Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Babiš: „Mini-Gipfel“ zum Thema Migration wurde nicht standardmäßig einberufen

Premier Andrej Babiš (Ano-Partei) hat am Samstag erklärt, der „Mini-Gipfel“ zum Thema Migration sei nicht standardmäßig einberufen worden. Er lehnte die Worte darüber ab, dass die Visegrád-Länder den „Mini-Gipfel“ boykottieren würden. Über einen Boykott des Sonntagsgipfels in Brüssel durch die V4-Länder sprach der Presseagentur AFP zufolge der Sprecher der französischen Regierung, Benjamin Griveaux.

Babiš hält die Erklärung von Griveaux für „unglücklich“. Er erinnerte gegenüber der Nachrichtenagentur ČTK daran, dass er ursprünglich am Sonntagsgipfel in Brüssel teilnehmen wollte. Später habe er sich gemeinsam mit den weiteren V4-Ministerpräsidenten entschieden, am „Mini-Gipfel“ nicht teilzunehmen.

Senatspräsident Štěch: Sozialdemokraten sollen keine Zugeständnisse mehr machen

Der Vorsitzende des Senats des tschechischen Parlaments Milan Štěch (Sozialdemokraten) kritisierte die Möglichkeit, dass der Parteichef der Sozialdemokraten Jan Hamáček anstelle von Miroslav Poche (Sozialdemokraten) das Außenministerium vorübergehend leiten könnte. Der Senatspräsident ist davon überzeugt, dass dies die Öffentlichkeit als ein großes Zugeständnis wahrnehmen würde. Dies würde Štěch zufolge den Sozialdemokraten sehr schaden. Er sei davon überzeugt, dass die Sozialdemokraten keine weiteren Zugeständnisse mehr machen dürfen, sagte der Senatspräsident am Samstag. Štěch ist Mitglied der engeren Parteiführung. Er gehört von Anfang an zu den Gegnern der eventuellen Regierungskoalition der Ano-Partei und der Sozialdemokraten.

Hamáček ließ nach den Verhandlungen mit Staatspräsident Miloš Zeman am Freitag verlauten, dass er das Außenministerium für eine bestimmte Zeit übernehmen könnte, falls Zeman Poche ablehnen wird.

Bürgerdemokraten, Piraten und Top 09 kritisieren Nominierung von Malá für Justizministerin

Die Piraten, die Bürgerdemokraten und die Partei Top 09 kritisierten die Nominierung der Abgeordneten der Ano-Partei Taťána Malá für den Posten der Justizministerin. Sie erinnerten vor allem an deren Erklärung über eine eventuelle Verschiebung der strafrechtlichen Verfolgung von Premier Andrej Babiš (Ano-Partei) in die Zeit nach der Legislaturperiode.

Der Parteichef der Piraten Ivan Bartoš erklärte am Freitag, die Justiz befinde sich in Tschechien nicht in den richtigen Händen, wenn Justizministerin Frau Malá ist, die durch ihre Erklärungen berühmt geworden sei, dass es möglich ist, die strafrechtliche Verfolgung von Premier Babiš eventuell um vier Jahre zu verschieben. Auch die Bürgerdemokraten erinnerten an die frühere Erklärung von Malá und betonten, dass Gesetze für alle gelten müssen. Der Vorsitzende der Top-09-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Miroslav Kalousek, teilte via Twitter mit, Malá habe Babiš ihre Qualifikation bewiesen. Im Kabinett Babiš wäre der Respekt gegenüber dem Rechtsstaat im Justizministerposten disqualifizierend, so Kalousek. Der Parteichef der Top 09 Jiří Pospíšil erinnerte zudem an den Interessenkonflikt von Malá. Sie sei Mitbesitzerin einer Insolvenzfirma, so der Politiker.

Massive Attack und John Cale beim Metronome-Festival in Prag

Die Musik der britischen Trip-Hop-Band Massive Attack und John Cales Lieder aus der Zeit, wo er mit der Band The Velvet Underground spielte, gehörten am Freitagabend zu den Höhepunkten des Festivals Metronome in Prag. Die Band Massive Attack spielte nach zwei Jahren wieder in Tschechien. 2016 nahm sie am Festival Rock for People in Hradec Králové teil.

Das Festival findet auf dem Prager Messegelände auch am Samstag statt. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 20.000 Besuchern.

Internationales Theaterfestival in Hradec Králové eröffnet

Im ostböhmischen Hradec Králové / Königgrätz hat am Freitag das internationale Festival „Theater europäischer Regionen“ begonnen. Auf einigen Bühnen in der Stadt stehen über 300 Vorstellungen einschließlich der Open-Air-Veranstaltungen auf dem Programm. Während des Festivals treten zahlreiche ausländische Gäste auf. Dies teilte der Sprecher des Klicpera-Theaters in Hradec Králové, Martin Sedláček, mit. Das Klicpera-Theater veranstaltet das Festival gemeinsam mit dem Theater Drak und der NGO Kontrapunkt.

Das Theaterfestival dauert in Hradec Králové bis 29. Juni statt.

Tennis: Kvitová im Finale in Birmingham

Petra Kvitová hat das Finale beim WTA-Turnier in Birmingham erreicht. Im Halbfinale besiegte die zweimalige Wimbledon-Siegerin am Samstag die Rumänin Mihaela Buzarnescu mit 6:3 und 6:2. Kvitová wird zum fünften Mal in der Saison im Finale eines WTA-Turniers spielen. Sie wird um den 25. Titel in ihrer Sportkarriere kämpfen. Im Finale trifft die Tschechin auf Magdaléna Rybáriková aus der Slowakei. Die Slowakin besiegte im Halbfinale eine weitere Tschechin Barbora Strýcová mit 7:6 und 6:4. Um den Titel im Doppel werden beim Turnier in Palma de Mallorca die Tschechinnen Lucie Šafářová und Barbora Štefková spielen. Die beiden Tennisspielerinnen spielen auf Mallorca zum ersten Mal zusammen. Im Halbfinale besiegten sie das niederländisch-weißrussische Duo Lesley Kerkhove und Lidia Morosowa mit 6:0 und 6:4. Im Finale treffen die Tschechinnen auf Andreja Klepač (Slowenien) und Maria José Martinez (Spanien). Die 31-jährige Šafářová wird zum 19. Mal im Finale eines Turniers im Doppel in ihrer Sportkarriere spielen. Für die 23-jährige Štefková ist es das erste Finale bei einem WTA-Turnier in ihrer Sportkarriere.

Das Wetter am Sonntag, 24. Juni

Am Sonntag ist es in Tschechien überwiegend bedeckt, im Norden vor allem in den Bergen mit Schauern. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 14 bis 18 Grad Celsius, in Südmähren 20 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden 9 Grad Celsius erreicht.