Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Regierungsbildung: Streit um den Außenministerposten

Premier Andrej Babiš wird am Sonntag Präsident Miloš Zeman über die Kandidaten für die Ministerposten in der Minderheitsregierung der Partei Ano und der Sozialdemokraten zu informieren. Zu den Kandidaten gehört auch der sozialdemokratische Europaabgeordnete Miroslav Poche. Dies teilte der Parteichef der Sozialdemokraten Jan Hamáček am Samstag nach dem Treffen mit Babiš mit. Der Premier ließ jedoch zuvor verlauten, er werde Poche für den Außenministerposten nicht vorschlagen, weil ihn Präsident Zeman und die Kommunisten schon früher abgelehnt hatten. Grund dafür ist Poches Haltung in der Flüchtlingspolitik. Zemans Sprecher Ovčáček teilte am Samstag via Twitter mit, Zeman werde Miroslav Poche nie zum Außenminister ernennen. Die Sozialdemokraten (ČSSD) sollen als Juniorpartner der Partei Ano fünf Ministerposten in dem neuen Kabinett erhalten.

Die Sozialdemokraten haben ihrer Beteiligung an einer Minderheitsregierung zugestimmt. In einem Mitgliedervotum waren 58,5 Prozent der Mitglieder dafür und 40,2 Prozent dagegen.

Tschechien erringt weiteren Erfolg im Rechtsstreit mit Diag Human

Im Rechtsstreit mit dem Blutplasma-Hersteller Diag Human hat der tschechische Staat einen weiteren Erfolg errungen. Dies gab das Gesundheitsministerium in einem Pressebericht bekannt. Der Oberste Gerichtshof in den Niederlanden wies eine Beschwerde der Firma wegen angeblich entgangener Gewinne zurück. Für Tschechien seien dadurch insgesamt 13 Milliarden Kronen (512 Millionen Euro) gerettet worden, teilte das Ministerium mit. Ähnlich wie der niederländische Gerichtshof haben in der Vergangenheit bereits Gerichte in Großbritannien, in den USA, in Belgien, Frankreich, Österreich und in der Schweiz entschieden. Mitte Mai wurde auch ein Verfahren beim Obersten Gerichtshof in Luxemburg eröffnet. Ziel des Unternehmens ist eine Ersatzzahlung in Höhe von mehreren Milliarden Kronen..

Diag Human war Anfang der 1990er Jahre vom tschechischen Markt mit Blutplasma verdrängt worden. Zuvor hatte die Firma des schweizerisch-tschechischen Unternehmers Josef Šťáva insgesamt 30 Kliniken hierzulande beliefert.

Senatswahl: Sozialdemokraten unterstützen Ex-Parteichef Paroubek nicht

Die sozialdemokratische Partei wird ihren ehemaligen Vorsitzenden, Jiří Paroubek, in den Senatswahlen im Oktober nicht unterstützen. Darüber hat die Parteiführung am Freitag entschieden. Paroubek wollte als unabhängiger Kandidat mit der Unterstützung der Sozialdemokraten um den Senatssitz in Ostrava / Mährisch Ostrau kämpfen. Parteichef Jan Hamáček hat seine Nomination unterstützt.   Der 66-Jährige war von 2005 bis 2006 der tschechische Premier sowie von 2006 bis 2010 Vorsitzender der sozialdemokratischen Partei. 2011 bis 2015 war er Vorsitzender der von ihm gegründeten Partei LEV 21 (Volkssozialisten – Linke des 21. Jahrhunderts).

Krankenversicherungen und Apotheken einigen sich auf Leistungskatalog

Vertreter von Krankenversicherungen und Apotheken in Tschechien haben sich am Freitag auf dem Leistungskatalog für das kommende Jahr geeinigt. Dies gab ein Sprecher der Allgemeinen Krankenversicherung (VZP) bekannt. Die Apotheker bekommen höhere Beträge für die einzelnen Rezepte, dagegen wird die Marge bei manchen Medikamenten reduziert, hieß es nach dem Treffen.

Die Verhandlungen zwischen den Versicherungen und Vertretern der jeweiligen Bereiche der medizinischen Pflege werden seit mehreren Monaten geführt. Die Einnahmen aus der öffentlichen Krankenversicherung sollen im Jahr 2019 insgesamt 320 Milliarden Kronen (12,6 Milliarden Euro) erreichen.

Schauspielerin Gabriela Vránová ist im Alter von 78 Jahren verstorben

Die tschechische Schauspielerin Gabriela Vránová ist am Samstagmorgen im Alter von 78 Jahren verstorben. Dies teilten ihre Familie und der Schauspielerverband mit.

Vránová wirkte mehr als 40 Jahre am Theater auf den Weinbergen in Prag. Dem breiten Publikum war sie dank zahlreichen Rollen in Filmen und TV-Serien bekannt. Hochgeschätzt waren ihre Leistungen als Hörfunk- und Synchronsprecherin. Vránová hat unter anderem der französischen Schauspielerin Catherine Deneuve ihre Stimme verliehen.

Volleyball-Europaliga: Tschechinnen holen Bronze

Die tschechischen Volleyballerinnen haben die Bronze in der Europaliga gewonnen. Beim Match am Freitag in Budapest besiegte das Team von Zdeněk Pommer Finnland in vier Sätzen mit 3:1. Die Tschechinnen knüpften mit dem Medaillengewinn an den Erfolg in der Europaliga von 2012, damals holten sie Gold .

Im Finale siegte Bulgarien über dem Team Ungarns. Die beiden Finalisten sicherten sich das Ticket für die Nations League.

Das Wetter am Sonntag, den 17. Juni

Am Sonntag ist es in Tschechien meist leicht bewölkt bis wolkig, im Tagesverlauf sind vereinzelt Regenschauer möglich. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 25 bis 29 Grad Celsius.