Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Nachrichtendienste Tschechiens und des Irak könnten kooperieren

Die Nachrichtendienste Tschechiens und des Irak könnten im Kampf gegen den Terrorismus kooperieren. Sie habe ein entsprechendes Angebot aus Bagdad erhalten, teilte Verteidigungsministerin Karla Šlechtová (parteilos) am Montag nach der Regierungssitzung mit. Šlechtová will ihren Aussagen nach den Vorschlag mit dem militärischen Abschirmdienst VZ besprechen.

Zudem wollen beide Länder ihre militärische Zusammenarbeit beim Vorgehen gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ fortsetzen. Derzeit sind 50 tschechische Soldaten in dem Nahostland stationiert. Sie bilden unter anderem Piloten aus und die dortigen ABC-Einheiten. Nach Regierungsvorstellungen soll sich die Zahl der Soldaten aber in diesem Jahr auf 110 erhöhen.

Wirtschaftsdelegation reist in den Iran

Eine tschechische Wirtschaftsdelegation fliegt am Montag in den Iran. Vertreter von 14 Firmen wollen dabei über Aufträge unter anderem in den Bereichen Maschinenbau, Bauwirtschaft oder Glasherstellung verhandeln. Die fünftägige Reise wird auf tschechischer Seite von der Industrie- und Handelskammer organisiert.

Die Treffen mit Vertretern aus Wirtschaft und Verwaltung sind dabei sowohl in Teheran angedacht, als auch in der südlichen Provinzhauptstadt Schiras. Laut der tschechischen Handelskammer liegt der Handel mit dem Iran immer noch großenteils brach. Hauptproblem sind demnach die Zahlungsabwicklungen.

Fahrpreis-Rabatte für Studenten und Senioren erst ab September

Die Fahrpreisermäßigungen in Bus und Bahn für Schüler, Studierende und Rentner sollen erst zum 1. September kommen. Dies hat die geschäftsführende Regierung bei ihrer Sitzung am Montag beschlossen. Ursprünglich war geplant, die Ermäßigung in Höhe von 75 Prozent bereits zum Fahrplanwechsel im Juni einzuführen.

Die Verschiebung des Termins geht auf eine Bitte der Kreise zurück. Diese hätten mehr Zeit gefordert, um sich auf die Umstellung vorbereiten zu können, sagte Premier Andrej Babiš (Partei Ano).

Akw Dukovany setzt Kontrollen der Rohrleitungen im Sekundärbereich fort

Im Atomkraftwerk Dukovany ist am Sonntag der dritte Reaktorblock außerplanmäßig vom Netz genommen worden. Der Grund ist derselbe wie zuvor beim vierten Block: Die Rohrleitungen im sekundären Kühlkreislauf werden kontrolliert. Der Block bleibt etwa 20 Tage abgeschaltet. An seiner Stelle wurde der vierte Reaktor am Sonntagvormittag nach neuntägiger Pause wieder ans Netz geschaltet, sagte ein Sprecher des Akw.

Die Kontrollen an den Blöcken drei und vier gelten als Präventivmaßnahmen. Zuvor war man bei regulären Wartungsarbeiten an Block zwei auf Unregelmäßigkeiten gestoßen. Betreiber ČEZ lässt daher auch die Rohrleitungen in den anderen Blöcken kurzfristig überprüfen. Für die Untersuchung wird erstmals eine neue Ultraschall-Methode eingesetzt. Die Wartung am zweiten Block soll Ende Mai abgeschlossen werden.

Burg Karlstein wird in Teilen restauriert

Die Burg Karlstein wird in nächster Zeit umfangreich renoviert. Für insgesamt 95 Millionen Kronen (3,8 Millionen Euro) sollen dabei vor allem der Kaiserpalast und das Burggrafenhaus erneuert werden. Während der Renovierungsarbeiten bleibe die Burg für Besucher geöffnet, sagte die Leiterin des staatlichen Denkmalschutzamtes, Naďa Goryczková. Nur kürzere Schließungen bestimmter Objekte seien geplant.

Die Kosten für die Erneuerung werden zu 85 Prozent aus EU-Fördergeldern gedeckt. Im Laufe der Arbeiten sollen auch ein neues Besucherzentrum und neue Dauerausstellungen entstehen. Karlstein ist eines der beliebtesten Touristenziele in Tschechien. Im vergangenen Jahr besuchten rund 230.000 Menschen das gotische Bauwerk.

In Tschechien startet Aktionswoche „Das Buch steht dir gut“

Anlässlich des Weltbuchtags startet an diesem Montag in Tschechien die Aktionswoche „Das Buch steht dir gut“ mit zahlreichen Veranstaltungen. Verlage, Autoren und Bibliotheken in ganz Tschechien beteiligen sich an der Aktion. In diesem Jahr steht dabei das Urheberrecht im Mittelpunkt.

Der Welttag des Buches und des Urheberrechts am 23. April wurde von der Unesco 1995 ins Leben gerufen. Er wird mittlerweile in über 100 Ländern der Welt begangen.

Das Wetter am Dienstag, 24. April

Am Dienstag ist es in Tschechien meist heiter bis wolkig, nur im Norden hält sich dichtere Bewölkung. Zunächst sind auch noch vereinzelte Schauer möglich. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 19 bis 23 Grad Celsius, in Südmähren bis zu 25 Grad.