Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Ano-Partei will Koalitionsverhandlungen mit Sozialdemokraten wieder aufnehmen

Die Ano-Partei will die Koalitionsverhandlungen mit den Sozialdemokraten wieder aufnehmen. Das hat die erweiterte Parteispitze am Donnerstag beschlossen. Die Gespräche sollen am kommenden Montag stattfinden, am Sonntag will sich der geschäftsführende Premier Andrej Babiš noch mit Staatspräsident Miloš Zeman beraten.

Wie Sozialdemokraten-Chef Jan Hamáćek sagte, warte seine Partei nun auf ein Angebot der Ano. Ob man neuen Koalitionsgesprächen zustimme, müsse jedoch erst der Parteivorstand entscheiden. Die erste Verhandlungsrunde zwischen Sozialdemokraten und Ano war vor allem an Personalfragen und der möglichen Verteilung der Ressorts gescheitert.

Bundesaußenminister Maas will auf neue EU-Staaten zugehen

Man müsse den Osteuropäern deutlich machen: Wir wollen euch, wir brauchen euch. Dies sagte der deutsche Außenminister Heiko Maas in einem Gespräch für das Magazin „Der Spiegel“ in Richtung der neuen EU-Mitgliedsstaaten. Bei allen Schwierigkeiten dürfe Deutschland nicht den Eindruck erwecken, dass es ein Europa der zwei Klassen gebe, so der Sozialdemokrat gegenüber dem „Spiegel“.

Laut Maas hat man den osteuropäischen EU-Staaten in der Vergangenheit nicht ausreichend Aufmerksamkeit geschenkt. Jetzt müsse man aber ein Auseinanderbrechen der EU vermeiden, warnte der Politiker. Vor allem in der Flüchtlingskrise hatten sich massive Differenzen zwischen Deutschland und den Staaten der Visegrád-Gruppe, darunter Tschechien, gezeigt.

Gedenken an Holocaust-Opfer in tschechischen Städten

In 16 tschechischen Städten ist am Donnerstag der Opfer des Holocaust gedacht worden. An öffentlichen Orten wurden dabei die Namen der von den Nazis Ermordeten verlesen. Anlass war der israelische Gedenktag an die Shoah.

In Tschechien wird das Gedenken jedes Jahr vom Institut der Theresienstädter Initiative organisiert.

Visegrád-Autobauer fordern Lockerung von CO2-Grenzwerten in EU

Die Verbände der Automobilindustrie in den Visegrád-Staaten fordern eine massive Lockerung der neuen EU-Grenzwerte für CO2. Laut dem Industrieverband sollten die Emissionen von Kohlenstoffdioxid bis 2030 nicht wie geplant um 30, sondern um lediglich 20 Prozent gesenkt werden. Branchenvertreter trafen sich am Freitag zu Beratungen in Prag.

Laut den Plänen der Kommission sollen Neuwagen bis zum Jahr 2025 im Schnitt zunächst 15 Prozent weniger Kohlendioxid ausstoßen als 2021, bis 2030 dann 30 Prozent weniger als 2021. Bei Verstößen drohen den Autobauern harte Strafen.

Konsortium SkyToll-CzechToll könnte auch in Deutschland Maut-System betreiben

Der frischgebackene tschechische Lkw-Maut-Betreiber, das tschechisch-slowakische Konsortium SkyToll-CzechToll, könnte nun auch das System in Deutschland übernehmen. Laut einem Vertreter der Gruppe PPF, zu der CzechToll gehört, ist das Konsortium im Finale der Ausschreibung um das deutsche Lkw-Mautsystem. Mit seinem sattelitengestützten System wäre SkyToll-CzechToll für 50.000 Autobahnkilometer in der Bundesrepublik zuständig.

In dieser Woche hatte sich SkyToll-CzechToll im Wettstreit um das Mautsystem in Tschechien durchgesetzt. Ob es aber tatsächlich zum Abschluss kommt, ist weiterhin unklar. Der bisherige Betreiber, die österreichische Kapsch AG hat Beschwerde beim tschechischen Kartellamt eingelegt.

Weniger Darmkrebs-Patienten in Tschechien

Während im Jahr 2000 noch 100 Darmkrebsfälle auf 100.000 Menschen in Tschechien kamen, sind es nun nur noch 80. Dies geht aus einer Studie der tschechischen Gastroenterologischen Gesellschaft hervor, die am Freitag veröffentlicht wurde. Bei den Todesfällen ist der Rückgang sogar noch stärker, während 2000 noch 60 von 100.000 Menschen an Darmkrebs starben, waren es im vergangenen Jahr nur noch 30.

Tschechien galt belegte weltweit lange die tragische Spitzenposition bei Darmkrebserkrankungen. Seit 2000 sind jedoch Präventivuntersuchungen Pflicht, seitdem konnte die Zahl der Erkrankten massiv gesenkt werden.

Das Wetter am Samstag, 14. April

Am Samstag ist es heiter bis wolkig in Tschechien. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 18 bis 22 Grad Celsius.