Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Ehemaliger Chef der syrischen Kurdenpartei PYD in Prag verhaftet

Der ehemalige Chef der syrischen Kurdenpartei PYD, Salih Muslim, ist auf Antrag der Türkei in Tschechien festgenommen worden. Der 67-Jährige sei in der Nacht zu Sonntag in Prag auf der Grundlage eines Interpol-Haftbefehls in Gewahrsam genommen worden, teilte eine Polizeisprecherin mit. Das weitere Vorgehen richte sich nach den Gesetzen über die internationale Justizzusammenarbeit.

Muslim war laut der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu von der Türkei über Interpol mit einer sogenannten Red Notice zur Festnahme ausgeschrieben worden. Ein tschechisches Gericht müsse nun über einen Haftbefehl entscheiden. Die tschechischen Behörden hätten von der Türkei zudem Unterlagen zur Auslieferung Muslims angefordert. Die Türkei hatte Muslim vor zwei Wochen auf die Terroristenliste gesetzt.

Gedenken an kommunistische Machtübernahme vor 70 Jahren

In Tschechien ist an mehreren Orten an die Machtübernahme der Kommunisten am 25. Februar 1948 erinnert worden. Auf dem Prager Wenzelsplatz nahmen am Sonntag mehrere Hundert Menschen an einer „Demonstration für Freiheit, Demokratie und freies Unternehmertum“ teil. Auf dem Hradschin protestierten einige Aktivisten gegen Staatspräsident Miloš Zeman und Premier Andrej Babiš. Sie warfen beiden Politikern undemokratisches Vorgehen sowie ihre Nähe zum Kreml vor und zogen eine Parallele zu 1948. Vor 70 Jahren hatte die Herrschaft der Kommunisten in der Tschechoslowakei begonnen. Sie dauerte bis zur Samtenen Revolution von 1989.

Im Ort Číhošť auf der Böhmisch-Mährischen Höhe wurde zudem am Sonntag an Pfarrer Toufar erinnert. Dieser wurde von der kommunistischen Geheimpolizei zu Tode gefoltert und starb am 25. Februar 1950.

Wegen Drogenschmuggels festgenommene Tschechin bleibt in pakistanischer U-Haft

Eine junge Tschechin, die wegen möglichen Drogenschmuggels in Pakistan festgenommen wurde, bleibt dort weiter in Untersuchungshaft. Dies habe ein Gericht entschieden, berichtete die Presseagentur ČTK. Die Untersuchungshaft wurde demnach vorerst bis Anfang März verlängert.

Die 21-jährige Frau war im Januar auf dem Flughafen von Lahore mit neun Kilogramm Heroin von Zöllnern aufgehalten worden. In Pakistan stehen hohe Strafen auf Drogenschmuggel, die Todesstrafe wird aber in der Regel nicht bei Ausländern ausgesprochen.

„Medaillenplan übererfüllt“ – tschechischer NOK-Chef zufrieden

Das tschechische Olympiaaufgebot habe „den Medaillenplan übererfüllt“. Dies bilanzierte NOK-Chef Jiří Kejval am Sonntag zum Abschluss der Spiele in Pyeongchang. Zwar blieb Tschechien knapp unter der Rekordzahl von acht Mal Edelmetall aus Sotschi – sieben Medaillen seien aber „hervorragend“, so Kejval.

Begeistert zeigte sich der Chef des Tschechischen Olympischen Komitees von Ester Ledeckás Leistung. Sie gehöre mit jeweils Gold in zwei unterschiedlichen Sportarten (Super-G der Alpinen und Snowboard-Parallel-Riesenslalom) „zu den größten Persönlichkeiten der gesamten Spiele“, sagte Kejval. Neben den beiden Olympiasiegen gab es für Tschechien noch zweimal Silber und dreimal Bronze.

Prag empfängt tschechische Olympioniken

In Prag werden am Montagnachmittag die tschechischen Olympioniken mit einem großen öffentlichen Empfang zurück in der Heimat begrüßt. Das Treffen mit den Fans findet auf dem Altstädter Ring statt.

Beginn der Veranstaltung sei 15 Uhr, teilte ein Sprecher des Prager Magistrats mitteilte. Das Olympiateam von Pyeongchang mit Doppel-Gold-Gewinnerin Ester Ledecká an der Spitze soll den bisherigen Informationen nach gegen 17 Uhr eintreffen – und zwar direkt vom Flughafen kommend.

Eisige Temperaturen in Tschechien

In Tschechien herrschen derzeit eisige Temperaturen. Am kältesten war es am frühen Sonntagmorgen im Erzgebirge. Dort fiel bei der Siedlung Jelení / Hirschenstand das Quecksilber auf minus 27,1 Grad Celsius. Vergleichsweise „mild“ war es in Prag mit 9,8 Grad Celsius und in Ústí nad Labem / Aussig an der Elbe mit jeweils etwa minus 9,5 Grad Celsius.

Laut den Meteorologen soll das sehr kalte Wetter mit arktischer Luft aus Nordosteuropa auch in den kommenden Tagen in Tschechien anhalten.

Das Wetter am Montag, 26. Februar

Am Montag ist es in Tschechien meist heiter oder sonnig. Nur vereinzelt hält sich hochnebelartige Bewölkung, dann kann es auch leicht schneien. Es ist weiterhin sehr kalt bei Tageshöchsttemperaturen zwischen -8 und -4 Grad Celsius.