Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Zemans erste Auslandsreise führt in die slowakische Tatra

Der wiedergewählte tschechische Staatspräsident Miloš Zeman fährt bei seiner ersten Auslandsreise in die Slowakei. Bei einem zweitägigen Aufenthalt in der Tatra soll es zu einem Treffen mit dem slowakischen Präsidenten Andrej Kiska kommen. Dies sagte ein Sprecher Zemans nach dessen Telefonat mit seinem slowakischen Amtskollegen nach der tschechischen Stichwahl zum Staatspräsidenten am Samstag.

Tschechische Staats- und Regierungschefs unternehmen traditionell ihre erste Auslandsreise in die benachbarte Slowakei, mit der man bis 1993 noch einen gemeinsamen Staat gebildet hat.

Zeman erhält Stimmen von Wählern der Ano, der Kommunisten und der SPD

Der im Amt bestätigte Staatspräsident Miloš Zeman hat bei der Stichwahl am Freitag und Samstag die Stimmen von Wählern vor allem dreier Parteien erhalten: der Partei Ano von Premier Andrej Babiš, der Kommunisten und der Partei „Freiheit und direkte Demokratie“ (SPD), die offen islam- und migrationsfeindliche Positionen vertritt. Dies geht aus einer Untersuchung der Presseagentur ČTK hervor.

Für den unterlegenen Herausforderer Jiří Drahoš stimmten demnach besonders die Wähler der Piratenpartei sowie der konservativen ODS (Bürgerdemokraten) und Top 09.

Chovanec will für sozialdemokratischen Parteivorsitz kandidieren

Der amtierende Parteichef der Sozialdemokraten, Milan Chovanec, wird beim Parteitag im Februar für den regulären Vorsitz kandidieren. Das gab der 47-jährige frühere Innenminister bekannt, nachdem ihm am Sonntag die Partei-Versammlung seines Heimatkreises Plzeň / Pilsen ihre Unterstützung zugesichert hat. Der Sonder-Parteitag der Sozialdemokraten findet am 18. Februar in Hradec Králové / Königgrätz statt.

Ihre Kandidatur haben zuvor bereits der derzeitige stellvertretende Parteichef und frühere Abgeordnetenhausvorsitzende Jan Hamáček, der ehemalige Chef des Militärabschirmdienstes Miroslav Krejčík sowie der Bürgermeister von Olomouc / Olmütz, Antonín Staněk, bekanntgegeben. Zudem erwägt Jiří Zimola, ehemaliger Hauptmann des Kreises Südböhmen, anzutreten.

Preise der Filmkritik: Drama um vergewaltigtes Mädchen siegt

Das Drama „Špína“ (Schmutz) um ein vergewaltigtes Mädchen ist von den Kritikern zum besten tschechischen Film des vergangenen Jahres gewählt worden. Die Nachwuchsregisseurin dieser tschechisch-slowakischen Koproduktion, Tereza Nvotová, erhielt zudem die Auszeichnung als „Entdeckung des Jahres“. Die Preise der tschechischen Filmkritik wurden am Samstag in Prag übergeben.

Ebenfalls zwei Auszeichnungen erhielt die Tragikomödie „Bába z ledu“ um eine ältere Witwe, der das Eisschwimmen neue Lebenskraft gibt: Regisseur Bohdan Sláma wurde für das beste Drehbuch geehrt und Schauspielerin Zuzana Kronerová für die Titelrolle.

Chinesische Touristen die ausgabefreudigsten Shopper in Tschechien

Chinesische Touristen waren im vergangenen Jahr die ausgabefreudigsten Shopper unter den Besuchern Tschechiens aus Drittstaaten. Sie gaben im Schnitt knapp 18.000 Kronen (700 Euro), wie aus den Angaben des Finanzdienstleisters Global Blue über die Mehrwertsteuerrückerstattung hervorgeht.

Auf den zweiten Platz kamen demnach die Besucher aus Russland mit einem Durchschnittseinkauf von knapp 7100 Euro (278 Euro), gefolgt von Israelis, Amerikanern und Thailändern auf den weiteren Plätzen.

Eishockey: Tschechien beginnt WM-Vorbereitung mit Test gegen Schweiz

Das tschechische Eishockeynationalteam wird seine WM-Vorbereitung mit zwei Testspielen gegen die Schweiz beginnen. Die Begegnungen sollen am 4. und 5. April im mittelböhmischen Přibram ausgetragen werden, gab der tschechische Eishockeybund bekannt.

Beide Duelle finden im Rahmen des Turniers Euro Hockey Challenge statt. Die Eishockey-WM in Dänemark dauert von 4. Mai bis 20. Mai.

Das Wetter am Montag, 29. Januar

Am Montag ist es in Tschechien meist veränderlich bewölkt und vergleichsweise mild. Die Tageshöchsttemperaturen steigen auf Werte zwischen 9 und 13 Grad Celsius.