Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Stichwahl um Präsidentenamt in Tschechien begonnen

In Tschechien hat die zweitägige Stichwahl um das Präsidentenamt begonnen. Um 14 Uhr öffneten am Freitag die Wahllokale. Knapp 8,4 Millionen Bürger sind aufgerufen, zwischen dem Amtsinhaber Miloš Zeman und seinem Herausforderer Jiří Drahoš zu entscheiden. Am Freitag kann noch bis 22 Uhr abgestimmt werden. Am Samstag haben die Wahllokale zwischen 8 und 14 Uhr geöffnet. Nach Auszählung der Stimmen wird das Wahlergebnis schon am Samstagnachmittag erwartet.

In der ersten Runde der Präsidenten-Wahl vor zwei Wochen hatte sich Amtsinhaber Zeman mit 38,6 Prozent der Stimmen durchgesetzt, Drahoš brachte es auf 26,6 Prozent.

Kriminalität in Tschechien zurückgegangen

Die Zahl der Straftaten ist in Tschechien im vergangenen Jahr um 7,3 Prozent zurückgegangen, damit sank die Kriminalität im vierten Jahr in Folge. Insgesamt zählte die Polizei 202.303 Delikte. Gut 53 Prozent der Fälle konnten aufgeklärt werden, teilte die Führung der tschechischen Polizei am Freitag mit.

In vielen Bereichen gab es einen Rückgang. So sanken unter anderem sowohl strafbare Eigentumsdelikte (108.000) und Wirtschaftsdelikte (26.000), als auch Gewalttaten (13.700). Allerdings stieg die Zahl der Morde um zehn auf insgesamt 146 Fälle.

Bewährungsstrafe für Holocaust-Leugner

Ein Gericht in Prag hat den Holocaust-Leugner Adam B. Bartoš zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Bartoš ist Vorsitzender der tschechischen Nationaldemokratischen Partei, gemäß der zuständigen Richterin hat er sich in einem Buch sowie Medienbeiträgen auf illegale Weise antisemitisch und islamfeindlich geäußert.

Adam B. Bartoš bezeichnete den Prozess als politisch motiviert. Vor Gericht verteidigte er sich am Freitag mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung.

Mehr Finanzmittel für Ausbesserung von Autobahnen und Landstraßen

Tschechien will dieses Jahr rund zehn Prozent mehr Mittel in die Ausbesserung von Autobahnen und Landstraßen erster Klasse investieren. Es stünden dafür 11,4 Milliarden Kronen (450 Millionen Euro) zur Verfügung, teilte die Autobahn- und Straßendirektion mit.

Bei den Arbeiten an den Autobahnen wolle man immer mindestens zwei Fahrspuren zur Verfügung stellen, hieß es weiter. Rund zwei Drittel der Gelder sollen jedoch für Landstraßen aufgewendet werden.

Schweizer wird Chefdirigent der Philharmonie in Hradec Králové

Kaspar Zehnder aus der Schweiz wird ab September neuer Chefdirigent der Philharmonie in Hradec Králové / Königgrätz. Das hat der Direktor des Orchesters, Václav Derner, am Donnerstag bekanntgegeben.

Zehnder wird der insgesamt siebte Chefdirigent des Orchesters aus der ostböhmischen Elbestadt. Er wolle an das Schaffen seines Vorgängers Andreas Sebastian Weiser anknüpfen, sagte der Dirigent und Violinist. Weisers sechsjähriger Vertrag läuft im Juli aus. Der Deutsche hatte zu Beginn der Saison 2012/13 die musikalische Leitung der Philharmonie übernommen.

Olympia: Tschechien mit 89 Sportlern nach Pyeongchang

Mit voraussichtlich 89 Sportlern wird die Tschechische Republik bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang starten. Das teilte das Tschechische Olympische Komitee am Donnerstag mit. Zuvor waren mehrere Athleten nachnominiert worden. Unter Teilnehmern sind mit Eisschnellläuferin Martina Sáblíková und Snowboard-Crossfahrerin Eva Samková auch zwei Olympiasiegerinnen.

Mehr als 20 Jahre Altersunterschied liegen zwischen dem ältesten und jüngsten Teilnehmer aus Tschechien: Es sind der 38-jährige Bobfahrer Jakub Havlín und die erst 17-jährige Skilangläuferin Barbora Havlíčková. Meldeschluss für die Olympiateilnahme ist am Samstag.

Das Wetter am Samstag, 27. Januar

Am Samstag ist es in Tschechien teils hochnebelartig bewölkt, teils heiter. Vereinzelt ist Sprühregen möglich. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 3 bis 7 Grad Celsius.