Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

Tschechien drängt auf schnelle Asylreform

Der tschechische Premier Andrej Babiš fordert, dass noch während Bulgariens EU-Ratsvorsitz eine Änderung des Mechanismus zur Umverteilung von Migranten eingeleitet wird. Die Flüchtlingsquoten seien ineffektiv und spalteten Europa, sagte Babiš am Montag in Sofia nach einem Treffen mit dem bulgarischen Regierungschef Boiko Borissow.

Die Reform der Asyl- und Migrationspolitik der EU steht weit oben auf der Agenda des bulgarischen Ratsvorsitzes in der ersten Jahreshälfte 2018. Es müsse ein Kompromiss gefunden werden, betonte Borissow. Außerdem sollten Migranten nur über offizielle Grenzübergänge in EU-Staaten einreisen. Babiš und der bulgarische Präsident Rumen Radew stimmten bei einem Gespräch darin überein, dass durch die Asylreform der illegale Zutritt von Migranten zu EU-Staaten „auf ein Minimum“ begrenzt werden sollte.

Präsidenten-Wahl: Drahoš erhält doppelt so viel Spenden wie Zeman

Vier Tage vor Beginn der Stichwahl zum tschechischen Staatspräsidenten haben beide Kandidaten ihre Spendeneinnahmen veröffentlicht. Demnach erhielt Amtsinhaber Miloš Zeman von seinen Unterstützern Geldspenden und nichtfinanzielle Zuwendungen in einer Gesamthöhe von 26,5 Millionen Kronen (über eine Million Euro). Sein Herausforderer, der Wissenschaftler Jiří Drahoš, kam auf eine Spendensumme von fast 50 Millionen Kronen (knapp zwei Millionen Euro). Damit erreichte Drahoš die erlaubte Obergrenze.

Die Endabrechnung aller Einnahmen und Ausgaben für den Präsidentschaftswahlkampf müssen die Kandidaten bis zum Frühjahr vorlegen. Bis Montagabend um Mitternacht mussten sie eine Übersicht über ihre Spenden veröffentlichen. Dies geschah über die Webseiten der beiden Bewerber.

Premier Babiš nimmt an Münchner Sicherheitskonferenz teil

Premier Andrej Babiš (Partei Ano) nimmt im Februar an der Münchner Sicherheitskonferenz teil. Er habe bei den Veranstaltern um die Möglichkeit zu einer Rede gebeten, sagte der tschechische Regierungschef der Presseagentur ČTK. Begleitet wird Babiš von Außenminister Martin Stropnický (Partei Ano) und Verteidigungsministerin Karla Šlechtová (parteilos).

Die Tagung internationaler Sicherheitspolitiker findet dieses Jahr von 16. bis 18. Februar statt. Zu den ausländischen Gästen gehören unter anderem auch der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, der russische Außenminister Sergei Lawrow, der ukrainische Präsident Petro Poroschenko und der amerikanische Außenminister James Mattis.

Karlsbader Mineralwässer erwägen Pfand auf PET-Flaschen

Die Karlsbader Mineralwässer AG erwägt, PET-Flaschen pfandpflichtig zu machen. Damit solle der Rücklauf der Plastikflaschen für das Recycling gesteigert werden, teilten Unternehmensvertreter bei einer Pressekonferenz in Prag mit.

Derzeit landen sieben von zehn Plastikflaschen hierzulande in den Recycling-Sammelbehältern. Der Mineralwasser-Hersteller verwies am Dienstag jedoch auf die Quoten unter anderem in Deutschland. Nach der Einführung des Pfands liege dort der Rücklauf bei 98 Prozent. Die Karlsbader Mineralwässer AG ist der größte Hersteller alkoholfreier Getränke in Tschechien.

Drogenschmuggel: 27 Jahre Haft für tschechischen Rentner in Hongkong

Ein Rentner aus Tschechien ist in Hongkong wegen Drogenschmuggels zu 27 Jahren Haft verurteilt worden. Dies berichtete der Tschechische Rundfunk am Dienstag in seinen Inlandssendungen. Der fast 70-jährige Mann war auf dem Flughafen der südchinesischen Stadt mit rund drei Kilogramm Kokain im Koffer gefasst worden.

Der Tscheche beteuerte, von dem Kokain nichts gewusst zu haben. Er war aus Südamerika nach Hongkong geflogen und hatte den Koffer angeblich als Geschenk erhalten. Bereits im August vergangenen Jahres war ein 63-jähriger Tscheche wegen Drogenschmuggels in Hongkong ebenfalls zu 27 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Tennis: Plíšková und Berdych im Viertelfinale der Australian Open

Im Viertelfinale der Australian Open ist Tschechien noch mit zwei Aktiven vertreten. Karolína Plíšková bei den Frauen und Tomáš Berdych bei den Männern schafften es jeweils in die Runde der besten acht. Die 25-jährige Plíšková musste dazu im Achtelfinale ihre Landsfrau Barbora Strýcová ausschalten; sie gewann die umkämpfte Partie in drei Sätzen mit 6:7, 6:3 und 6:2.

Im Viertelfinale trifft Plíšková am Mittwoch auf die Weltranglisten-Erste Simona Halep aus Rumänien. Tomáš Berdych wird im letzten Match des Tages in der Rod-Laver-Arena von Melbourne gegen den Schweizer Roger Federer antreten.

Das Wetter am Mittwoch, 24. Januar

Am Mittwoch ist es in Tschechien veränderlich bewölkt, mit sonnigen Abschnitten vor allem im böhmischen Landesteil. In Mähren und Schlesien zunächst Schnee und dann Regen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen in Böhmen bei 5 bis 9 Grad Celsius, im Norden und Osten des Landes hingegen bei 2 bis 6 Grad Celsius.