Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Sonntag, 25. April, 1999

25-04-1999

Willkommen zum deutschsprachigen Programm von Radio Prag, am Mikrophon begrSsst Sie Jitka Mladkova und lädt Sie zu zwei Sendereihen ein zum Regionaljournal und Spaziergang durch Prag . Zu beginn hören Sie die Nachrichten:

Washingtoner NATO-Gipfel

Auf dem NATO-Gipfel in Washington haben US-Präsident Bill Clinton, NATO-Generalsekretär Javier Solana sowie Vertreter des US-Kongresses bzw. des US-Senats drei neue Mitgliedsländer der Allianz Tschechien, Polen und Ungarn begrSsst. Als wesentlich logischer , der heutigen Welt besser angepasst und fSr die Menschheit nStzlicher bezeichnete der tschechische Präsident Vaclav Havel in seiner Rede die neue Teilung der Welt, die die Allianz durch ihre Erweiterung ermöglicht habe. Nach seinen Worten gehören neben den neuen Mitgliedsländern auch die Slowakei, Slowenien, Rumänien, Litauen, Lettland, Estland, Bulgarien und weitere Balkan-Staaten der natSrlichen westlichen Zivilisationsregion an. In einem Interview mit dem US-Fernsehsender CNN sagte Havel, dass sich tschechische Soldaten an eventuellen Bodentruppeneinsätzen der NATO beteiligen wSrden.

Nur ein Drittel der Tschechen befSrworten die NATO-Strategie in Jugoslawien

52 Prozent der Tschechen sind nicht damit einverstanden, dass Flugplätze und Bodenkommunikationen des Landes durch die kSrzliche Abstimmung des Parlaments der Nordatlantischen Allianz zur VerfSgung gestellt wurden. Dies ergab sich aus einer am Freitag veröffentlichten Umfrage des Prager Zentrums fSr empirische Studien /STEM/. Nur ein Drittel der Befragten befSrworteten die NATO- Luftangriffe auf Jugoslavien, 48 Prozent waren dagegen , ein FSnftel hatte keine Meinung dazu.

Zeman begrSndet seine Absenz auf dem NATO-Gipfel

Präsident Havel habe einen bedeutenden Anteil an der NATO- Erweiterung und sei deshalb der richtige Mann, der die Tschechische Republik auf dem NATO-Gipfel in Washington repräsentiere. Dies sagte der tschechische Premier Milos Zeman, der seinen Worten zufolge einer 8-tägigen Reise durch Russland und einige Staaten Mittelasiens vor den in Washington gefShrten Gesprächen Sber die Zukunft der NATO und die Lösung der Kosovo-Krise Vorzug gab. Die von Zeman geleitete Delegation, der neben einigen Ministern auch 70 Unternehmer angehörten, besuchte in den vergangenen Tagen ausser Russland auch Kasachstan, Usbekistan und Kirgisien. Der Maschinenbaukonzern Skoda Plzen hat nach Informationen seines Generaldirektors Jiri Hlavica Handelskontrakte im Wert von einer halben Milliarde Dollar abgeschlossen.

Tschechisches Kabinett will die Verfassung ändern

Am Mittwoch kommender Woche will sich die tschechische Regierung mit einer Novelle der Grundgesetzes befassen. Auf ihrer Grundlage wSrde sie Sber das Recht verfSgen, in einigen Fällen ohne Zustimmung des Parlaments tschechische Soldaten ins Ausland zu entsenden bzw. den Aufenthalt ausländischer Einheiten auf tschechischem Gebiet zu billigen. Lesbische Frauen treffen sich in Prag

Lesungen, Konzerte, Podiumsdiskussionen aber auch RSckenmassagen sind im Angebot des Festivals der lesbischen Frauenkultur Apriles 1999, das am Freitag Abend im Prager Goethe- Institut eröffnet wurde. Dieses Festival findet in der tschechischen Hauptstadt bereits zum 5.Mal statt.

Mit dem Problem der RSckenschmerzen befassen sich an diesem Wochenende die Teilnehmer einer Konferenz, die die Gesellschaft fSr physikale und Rehabilitationsmedizin im mährischen Kurbad Luhacovice veranstaltet hat. Ihr Vorsitzender Vladimir Kriz konstatierte in einem Diskussionsbeitrag, dass heutzutage bereits jeder zweite Tscheche unter RSckschmerzen zu leiden habe. Kriz fShrte dies auf den den vorherrschenden Arbeits- bzw Lebensstil zurSck, der sich durch Mangel an Körperaktivitäten auszeichnet.

25-04-1999