Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Sonntag, 08. August, 1999

08-08-1999

Protestmarch im Böhmerwald

Auf mehrere Möglichkeiten für die Lösung der Birkenkäferkalamität im Böhmerwald aufmerksam zu machen ist das Ziel des zweitägigen Fussmarsches, der von der Bewegung Duha/Regenbogen veranstaltet wurde. Etwa 30 Öko- Aktivisten machten sich am Samstag Vormittag auf den Weg durch die Nationalparks Sumava und Bayrischer Wald an der tschechisch-deutschen Grenze. Einige von ihnen hatten sich in den vergangenen zwei Wochen an von Birkenkäfer befallene Bäume angekettet, um diese vor dem Fällen zu retten und gleichzeitig gegen den Eingriff des Menschen in die Natur zu protestieren.

Tschechisch-deutsches Pilgertreffen

Das bereits seit Freitag stattfindende christliche Fest von Kasperske Hory im Böhmerwald, wo sich traditionsgemäss tschechische und deutsche Pilger seit dem 17.Jahrhundert trefffen, wurde am Samstag mit einem römisch- katholischen Gottesdienst in der Maria-Schnee-Kirche fortgesetzt. Für Sonntag ist eine Prozession und anschliessend ein feierlicher Gottesdienst in der St.Margarethe-Kirche vorgesehen, zelebriert vom päpstlichen Nuntius Giovanni Coppa und Bischof Antonin Liska und anderen Würdenträgern der Kirche.

Angst vor Folgen der Sonnenfinsternis 1 999

Mehr als ein Fünftel der Tschechen erwartet von der für die kommende Woche angesagte Sonnenfinsternis negative Folgen für das Menschenleben, wobei vor allem Naturkatastrophen befürchtet werden. Dies ergab eine Meinungsumfrage, durchgeführt dieser Tage von der Prager Agentur Sofres Factum. Der Umfrage zufolge interessieren sich für das bevorstehende Ereignis zwei Drittel der Tschechen, jedoch nur 18 Prozent bereiten sich intensiv auf die Beobachtung der Sonnenfinsternis vor.

Über 100 Jahre alte Brücke ist nicht mehr zu retten

Das Schicksal der historischen Eisenbahnbrücke bei Ivancice im Südmähren ist besiegelt. Durch eine Expertenuntersuchung wurde bestätigt , dass eine Rekonstruktion des seit 20 Jahren seinem Zweck nicht mehr dienenden Viadukts viele Millionen Kronen verschlingen würde. Da er nicht gesprengt werden kann, wird der Viadukt Stück für Stück demontiert. Unter den Aktionären der Bauwerkstatt, die diese Eisenbahnbrücke 1870 fertiggestellt hatte, befand sich auch der berühmte Pariser Baumeister Gustav Eiffel .

Hochzeit 2 000. Unter diesem Motto können sich heiratswillige Paare am 1.Januar 2 000 auf der Raathaustreppe in der nordböhmischen Kleinstadt Teplice/Teplitz vermählen lassen. Der Bürgermeister von Teplice, Jaroslav Kubera, ist davon überzeugt, dass das dieser Tage von den Stadtvätern gemachte Angebot bei mindestens 10 an Eheschliessung interessierten Paaren Resonanz finden wird. Etwas enttäuscht äusserte sich Kubera am Samstag gegenüber der tschechischen Nachrichtenagentur CTK darüber, dass das erste angemeldete Paar nicht aus Teplice, sondern aus Usti nad Labem/Aussig an der Elbe stammt.

Abschliessend das Wetter:

Am Sonntag wird das Wetter in Tschechien von einer Warmluftströmung aus südlichen Richtungen beeinflusst. Es wird wolkig bzw. bewölkt sein, gebietsweise ist mit Regenschauern oder auch mit Gewittern zu rechnen.. In der Nacht bewegen sich die Temperaturen zwischen 18 und 14 Grad, tagsüber klettert die Quecksilbersäule auf 27 bis 31 Grad Celsius. Am Montag soll es zu keiner wesentlichen Wetteränderung kommen.

Soweit die Nachrichten.

08-08-1999