Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Sonntag, 03. Januar, 1999

03-01-1999

Headlines: - Politiker äusserten sich zur Neujahrsansprache des tschechischen Staatspräsidenten Václav Havel - Tschechische Nationalbank: 35,226 Kronen für 1 Euro - in der Georgsbasilika fand eine ökumenische Neujahrsfeier statt

Willkommen zum folgenden halbstündigen Programm von Radio Prag, am Mikrophon begrüsst Sie MS. Zuerst bringen wir die Nachrichten, dann folgen die regelmässigen Wochenendprogramme: das Regionaljournal und eine neue Ausgabe des Spaziergangs durch Prag. Wir wünschen guten Empfang, hier die Nachrichten:

Havel - Neujahrsansprache - Reaktionen

Unterschiedlich und manchmal auch widersprüchlich haben die Politiker auf die Neujahrsansprache des tschechischen Staatspräsidenten Václav Havel reagiert. Der Vizepremier und Vizechef der CSSD, Vladimír Spidla, fand die Ansprache anregungsreich. Der Vorsitzende des Abgeordnetenhauses und der ODS Václav Klaus meinte, es sei notwendig, nicht nur die anderen zu tadeln, sondern auch etwas für die Verbesserung der Lage zu tun. Die Senatspräsidentin und Vizechefin der ODS, Libuse Benesová, würdigte die Tatsache, dass Präsident Havel in seiner Rede die positive Bedeutung der seit dem November 1989 verwirklichten Änderungen unterstrich. Der amtierende Vorsitzende der KDU-CSL Jan Kasal meinte, der Staatspräsident habe in seiner Rede die wichtigsten Probleme der tschechischen Gesellschaft genannt.

Zentralbank - Euro

Die Tschechische Nationalbank hat zum 1. Januar den ersten Kurs der tschechischen Krone gegenüber der neuen einheitlichen europäischen Währung bestimmt. Der Kurs beträgt 35,226 Kronen für 1 Euro.

Ökumenischer Gottesdienst

Am Freitag Abend hat in der Georgsbasilika auf der Prager Burg eine ökumenische Neujahrsfeier stattgefunden, die vom Tschechischen Fernsehen direkt übertragen wurde. Der katholische Bischof Václav Malý erinnerte während der Feier daran, dass das Gute immer eine Chance habe und dass es Hoffnung für alle gebe.

Coppa

Der Botschafter Vatikans in der Tschechischen Republik, der apostolische Nuntius Giovanni Coppa, hat am Samstag des 50. Jubiläums seiner Priesterweihe gedacht. Bei dieser Gelegenheit zelebrierte Coppa gemeinsam mit anderen katholischen Würdenträgern einen Gottesdienst im Veitsdom auf der Prager Burg.

1998 - Politiker

Die konservative Tageszeitung Lidové noviny hat unter den Politikern eine Umfrage bezüglich der positiven und negativen Ereignisse des Jahres 1998 durchgeführt. Von den Ereignissen, dank denen die Tschechische Republik im vergangenen Jahr berühmt worden ist, nannten die Politiker am häufigsten den Sieg des tschechischen Eishockeyteams bei den olympischen Winterspielen in Nagano. Was negative Erscheinungen betrifft, erinnerten sie z.B. an die Lage der Roma in Tschechien und an Mängel in den Vorbereitungen auf den EU-Beitritt.

Zum Abschluss der Wetterbericht:

Am Sonntag wird es in Tschechien bewölkt bis bedeckt sein. Es wird mit schwachen Regen- und Schneeschauern gerechnet. Die Nachttemperaturen sinken auf +2 bis -2 Grad Celsius. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen +1 bis +2 Grad Celsius. Gute Skibedingungen herrschen in den Beskiden.

Soweit die Nachrichten.

03-01-1999