Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Samstag, 11. September, 1999

11-09-1999

Nachrichten 11.09.99 HEADLINES:

Ahoj und willkommen, liebe H"rerinnen und H"rer, bei einem neuen halbstndigen Programm in deutscher Sprache auf den Wellen von Radio Prag. Nach den Nachrichten h"ren Sie zun"chst - wie gewohnt - unseren Beitragsblock mit Berichten zum aktuellen Tagesgeschehen in der Tschechischen Republik. Danach folgt unser Verkehrsmagazin Mobil ans Ziel mit Lothar Martin. Gute Unterhaltung und einen ungst"rten Empfang wnscht Franz-Josef Balkhausen. Die Nachrichten:

Treffen Zeman-Buzek

Die Ministerpr"sidenten Tschechiens und Plens, Milos Zeman und Jerzy Buzek, haben am Freitag im polnischen Walbrzych ber Probleme der grenzberschreitenden Zusammenarbeit sowie ber das Visegrad-Bndnid verhandelt. Weitere Theman waren der EU-Beitritt beider L"nder sowie die Situation auf dem Balkan. Einzelheiten lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor. Im Vorfeld des Treffens hatte der Sprecher der tschechischen regierung, Libor Roucek, die beziehungen zu Polen als - so w"rtlich - bndnishaft und berdurchschnittlich gut bezeichnet. Die Grnde dafr seien die geografische N"he, die niedrige Sprachbarriere, der Rckgriff auf historische Verbindungen und nicht zuletzt auch der gleichzeitige Nato-Beiritt.

Namibischer Pr"sident in Prag

Der namibische Pr"sident Sam Nujoma hat seinen dreit"gigen Staatsbesuch der Tschechischen Republik am Freitag mit einer Besichtigung des Altst"dter Rathauses fortgesetzt. Danach wurde Nujoma im nordm"hrischen Koprivnice beim dortigen LKW-Bauer Tatra erwartet. Auf dem weiteren Besuchsprogramm standen ein Arbeitsessen mit Verteidigunsgminister Vladimir Vetchy sowie ein Besuch der mittelb"hmischen Waffenschmiede Sellier & Bellot bei Benesov. Bereits am Donnerstag hatte Nujoma mit seinem tschechischen Amtskollegen Vaclav Havel und den Vorsitzenden der beiden Parlamentskammern, Vaclav Klaus und Libuse Benesova, verhandelt. Der namibische Pr"sdient betonte bei seinen Gespr"chen, dass sein Land angesichts der enormen Rohstoffreserven Interesse habe an kompletten Technologielieferungen zum Abbau von Uran, Gold, Zimn und anderen Rohstoffen. Mit seinem Staatsbesuch will Nujoma die tschehcischen Unternehmen zu Investitionen in Namibia anregen.

Sozialminister Tschechiens und Ungrans vereinbaren Zusammenarbeit

Tschechien und Ungarn wollen auf dem Gebiet der Sozial- und Besch"ftigungspolitik knftig enger zusammenarbeiten. Am Donnerstag unterzeichneten die Sozialminister beider L"nder, Vladimir Spidla und Peter Harrach, in Prag ein entsprechendes Abkommen. Vorgesehen ist ein besserer Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen den Ministerien.Darber hinaus enth"lt das Dokument einen Vertrag ber den Austausch von Praktikanten. Demnach sollen j"hrlich 300 Nachwuchskr"fte aus unterschiedlichen Branchen ber einen l"ngeren Zeiraum in Unternehmen und Beh"rden des anderen Landes arbeiten. Wir haben ein Abkommen ber den Weg unterzeichnet, der in die Europ"ische Union fhrt, fasste der ungarische Sozial- und Familienminister Peter Harach das Prager Treffen zusammen.

Havel - Spidla

Die tschechische Regierung ist entschlossen, die Mittel zur Deckung der sozuialen Absicherung der Brger nicht zu senken, da sie dies in sozialer Hinsicht als unverantwortlich erachten wrde. Arbeitsminister Vladimir Spidla informierte den tschechischen Staatspr"sidneten am Freitag ber die diesbezgliche Haltung des Zeman-Kabinetts. Des weiteren informierte der Arbeitsminister den Pr"sidenten ber die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Lande. Die Arbeitslosenrate hatte Ende August mit 9 % ein neues Rekordhoch erreicht. Momentan sind in der Tschechischen Republik 465.000 erwerbslose Personen registriert. Darunter befinden sich knapp 80.000 frische Schulabg"nger.

Mnchen - Tierschtzerdemo

Vor dem Generalkonsulat der Tschechischen Republik in Mnchen haben am Freitag mehrere Dutzend Aktivisten deutscher Tierschutzorganisationen gegen den Bau einer deutschen Geflgelfarm im westb"hmischen Domazlice/Taus protestiert. Die einstndige Protestaktion verlief ohne weitere Zwischenf"lle. Die Demonstranten forderten alle deutschen und tschechischen Brger auf, den Kampf gegen die Geflgelfarm in Domazlice zu untersttzen. Zudem bergaben die Tierschtzer den Vertretern des tschechischen Konsulats eine Resolution, in der sie die verantwortlichen Politiker auffordern, die ffentlichkeit ber die Hintergrnde der erteilten Baugenehmigung aufzukl"ren.

Tschechische Delegation in Den Haag

Eine Abgeordnetendelegation des tschechischen Parlaments hat am Donnerstag im niederl"ndischen Den Haag ber die Vorbereitungen zum angestrebten EU- Beitritt der Tschechischen Republik verhandelt. Insbesondere kamen dabei die bisherigen Erfahrungen bei der Einfhrung von Vorschriften einer gemeinsamen Landwirtschaftspolitik zur Sprache. Die niederl"ndischen Gespr"chspartner versicherten die tschechischen Abgeordneten, dass Tschechien im Agrarbereich kein Problem fr die EU darstellen werde.

sterreich - Temelin

Die "sterreichische Regeirung wil sich fr die Forderung des Bundeslandes Nieder"sterreich einsetzen, die Untersttzung eines EU-Beitritts der Tschechischen Republik von einer Fertigstellung bzw. Nicht-Fertigstellung des sdb"hmischen Kernkraftwerks Temelin abh"ngig zu machen. Wie die Pr"sidentin des Nieder"sterreichischen Landtags, Angela Orthner, gegenber der Nachrichtenagentur CTK sagte, werde der Standpunkt sterreichs auch innnerhalb der EU respektiert und habe gute Chancen, sich in Brssel durchzusetzen.

Musikertreffen in Prag

In Prag hat am Freitag ein Treffen von Vertretern aus 14 europ"ischen Musikschulen, darunter auch aus Deutschland, Frankreich und den Niederlanden begonnen. Bis zum 13. September werden die Musiker im Liechtenstein-Palais ber Musikerziehung, die M"glichkeit gemeinsamer Konzerte und den Austausch von Studenten und Dozenten diskutieren. H"hepunkt des Treffens ist ein "ffentliches Konzert von Studenten der Prager Musikakademie am Samstag.

Soweit die Nachrichten von Radio Prag. Es geht weiter mit dem aktuellen Block und Lothar Martin.

11-09-1999