Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Montag, 24. Mai, 1999

24-05-1999

Willkommen bei Radio Prag - heute mit dem Schauplatz und dem Kulturmagazin. Zunächst die Nachrichten. Am Mikrophon begrSsst Sie Andrea Kopelentova.

Havel-Clinton werden nicht telefonieren

Der Gesundheitszustand des tschechischen Präsidenten Vaclav Havel hat sich soweit gebessert, dass sein us-amerikanischer Amtskollege Bill Clinton von einem Telefongespräch mit Havel Abstand nahm. Beide Staatsmänner haben sich auf eine Briefkorrespondenz in der nächsten Woche geeinigt, erklärte der Sprecher der Präsidialkanzlei Martin Krafl. Spekulationen zufolge war die Kosovo-Krise eines der Gesprächsthemen fSr das fSr Freitag geplante Telefongespräch zwischen Havel und Clinton. Havel liegt seit Donnerstag mit einer Bronchienerkrankung im Krankenhaus und wird mit Antibiotika behandelt. Sein Arbeitsprogramm wurde bis Anfang nächster Woche aufgehoben.

Tschechisch-griechische Friedensinitiative in Peking unterzeichnet

Das Dokument der tschechisch-griechischen Friedensinitiative fSr Kosovo haben am Sonntag in Peking der tschechische und griechischen Aussenminister Jan Kavan und Jorgos Papandreo unterzeichnet. Wie Kavan erklärte, werde man das Dokument am Dienstag dem Sicherheitsrat der Nordatlantischen Allianz vorlegen. Der Wortlaut der Friedensinitiative wurde nicht veröffentlicht, Papandreo sagte jedoch, dass es sich mit der internationalen Sicherheits- und zivilen Präsenz im Kosovo, dem Abzug serbischer Kräfte aus dem Kosovo, der zeitlich begrenzten Verwaltung fSr die Zeit der Erneuerung und der Wahlen der Vertreter aus der Kommunität der Kosovo-Albaner und anderer Bevölkerungsgruppen des Kosovo sowie der RSckkehr der FlSchtlinge befasse. "Ich hoffe, dass die Initiative hilft, Sber Verhandlungen eine Lösung fSr die Situation in Jugoslawien zu finden" sagte Papandreo wörtlich. Kavan betonte, dass die Initiative nicht den Zusammenhalt in der Nato untergrabe, sondern im Gegenteil einen Beitrag zur Diskussion innerhalb dieser darstelle. Die Initiative sei eine Ergänzung zur Erklärung der G8 und könnte bei der Formulierung der so wichtigen Resolution des UNO-Sicherheitsrats behilflich sein. Griechischen Quellen zufolge 'so ctk) verhalten sich die USA und England zurSckhaltend gegenSber der tschechisch-griechischen Initiative, Deutschland dagegen heisse sie angeblich inoffiziell fSr gut. Der tschechische Aussenminister beendet am Sonntag seinen China-Aufenthalt und setzt seine mehrtägige Asienreise in die Mongolei fort. Sein griechischer Amtskollege Papandreo soll am Montag noch mit dem chinesischen Aussenminister Sber die Kosovo-Krise sprechen.

Meinungsumfrage

Der Grossteil der tschechischen Öffentlichkeit glaubt, dass sich die Beziehungen zu den Deutschen nach der politischen Wende von 1989 verbessert haben. Davon sind fast 71 Prozent der Respondenten einer Meinungsumfrage der Agentur Sofres-Factum fSr die Nachrichtenagentur ctk Sberzeugt. Rund 13 Prozent glauben, dass sich die Beziehungen verschlechtert haben, rund 17 Prozent haben keine Meinung. Davon - dass Deutsche Probleme mit nationalen Minderheiten haben, sind fast 58 Prozent Sberzeugt. Das Gegenteil glauben 27 Prozent . Die Ergebnisse seien abhängig von Alter und der Bildung, je jSnger und gebildeter die Befragten, desto positiver schätzten sie die bilateralen und zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen Tschechen und Deutschen ein, heisst es. Eine positive Meinung vertreten vor allem Wähler der konservativen Freiheitsunion. In der Demokratischen BSrgerpartei ODS Sberwiege die Meinung, dass Deutsche Probleme mit ihren Minderheiten haben. ZurSckhaltend äussern sich laut ctk die Christdemokraten. Ein Sberwiegend schlechtes Bild von den Deutschen haben dagegen die Kommunisten.

Christdemokraten fSr Koalition mit Sozialdemokraten und Freiheitsunion

Der frShere Chef der Christdemokraten Josef Lux, der aus GesundheitsgrSnden sämtliche Parteiämter niederlegte, ist der Überzeugung , dass eine Koalition zwischen Sozial und - Christdemokraten mit der Freiheitsunion eine Lösung fSr die Überwindung der Wirtschaftskrise in der Tschechischen Republik darstellt. Dies erklärte Lux am Samstag auf dem Parteitag der ostböhmischen Christdemokraten in Hradec Kralove. Diese wählten ausserdem Vladimir Derner zu ihrem neuen Vorsitzenden. FSr Ende Mai wird der Landesparteitag der Christdemokraten mit der Wahl des Nachfolgers von Lux erwartet, der Beobachtern zufolge Sber die Richtung der Partei in Zukunft entscheiden soll. Dabei vertritt der amtierende Vorsitzende Jan Kasal den eher rechts-konservativen , sein Gegenkandidat, Ex-Innenminister Cyrill Sboboda, den Mitte-links-FlSgel. Lux ist gegen eine Koalition mit der Demokratischen BSrgerpartei von Vaclav Klaus, zu der der Chef der Freiheitsunion Jan Ruml aufruft.

Kurz zum Wetter: FSr Pfingsten ist auch in der Tschechischen Republik Sberwiegend schönes sommerliches Wetter angesagt.

Das waren die Nachrichten. Ich darf Sie gleich weiter durch die Sendung Schauplatz begleiten Zuvor aber wSnsche ich Ihnen allen schöne Pfingstfeiertage.

24-05-1999