Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Montag, 20. Dezember, 1999

20-12-1999

PRÄSIDENTENPAAR BESUCH ROM

Die Gattin des tschechischen Präsidenten, Dagmar Havlova, hat am Sonntag Vormittag gemeinsam mit dem tschechischen Kulturminister Pavel Dostal Blumen an drei Orten in Rom niedergelegt, die an die tschechische Geschichte erinnern. Dagmar Havlova ehrte das Andenken von Jan Palach, dessen Denkmal seit 1970 auf einem Römer Platz steht. Danach besuchte sie St.-Bartholomäus-Kirche, wo Reliquien des böhmsichen Landespatronen hl. Adalbert aufbewahrt werden, sowie das Grab des slawischen Glaubensboten hl. Konstantin, das als ein Gedenkort aller slawischen Völker gilt.

SÜHNEVERFAHREN ZWISCHEN DER CSSD UND ODS

Das Sühneverfahren zwischen der Demokratischen Bürgerpartei ODS und der sozialdemorkatischen Partei CSSD, zu dem die Sozialdemokraten am Samstag aufgefordert haben, werde zur Vertiefung des Tolerierungsabkommens führen, heißt der Standpunkt der konservativen Freiheitsunion US. Der Vorsitzende der Christlich-demokratischen Volksunion, Jan Kasal, äußerte dagegen seine Hoffnung, dass die beiden stärksten Parteien den Mißerfolg des Vertrags zugeben und diesen kündigen. Der Vorsitzende der kommunistischen Abgeordnetenfraktion Vojtech Filip ist wieder überzeugt, dass die politischen "Spielereien" zur großen Koalition der CSSD und der ODS führen wird. Die Leitung der regierenden sozialdemokratischen Partei beschuldigte am Samstag die ODS, das Oppositionsabkommen nicht zu erhalten, das nach den Parlamentswahlen 1998 die Bildung des Minderheitskabinetts und die Besetzung der obersten Parlamentsposten durch die ODS gesichert hat.

OFFENES KONTO DER FREIHEITSUNION

Die Freiheitsunion US wird ab Janaur ihre gesamte Buchhaltung auf einem Konto führen, dass im Internet öffentlich zugänglich sein wird. Das Konto soll täglich aktualisiert werden und jeder Bürger wird sich mit allen Einnahmen und Ausgaben der Partei bekannt machen können, die Sponsorengaben eingeschlossen. Der Parteivizevorsitzende Vladimir Mlynar informeirte davon am Wochenende die Journalisten. Jede Partei müsse durchsichtige und für die Öffentlichkeit offene Finanzen führen, ekrlärte Mlynar.

SPORTLER DES JAHRE 1999

Der beste Sportler der Tschechischen Republik für das Jahr 1999 ist seit Samstag Abend der Zehnkämpfer Tomas Dvorak. Davon entschieden mit ihren Sitmmen tschechische Sportjournalisten in einem traditionellen Wettbewerb. die zweite Stelle nahm eine andere Athletin, die Läuferin Ludmila Formanova ein, und die dritte Position gehört dem Eishockeyspieler Jaromir Jagr.

WETTER

Alle tschechischen Berge haben am vergangenen Wochenende ideale Schneebedingungen allen Wintersportliebhabern geboten. Und worauf kann man sich in den nächsten Tagen freuen. Am Montag soll kalte Luft vom Nordwesten nach Tschechien strömen. Es wird bewölkt sein, mit örtlichen Schneeschauern muss gerechnet werden. Die Nachttemperaturen senken auf minus 3 bis minus 7 Grad, die Tageshöchstwerte erreichen minus 3 bis plus 1 Grad Celsius.

20-12-1999