Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Montag, 14. Juni, 1999

14-06-1999

Tschechische Politiker kritisieren militärisches Vorgehen Russlands

Im Zusammenhang mit dem unerwareteten Einrücken russischer Einheiten in das Kosovo befürchten führende tschechische Politiker die Möglichkeit weiterer Komplikationen und Konflikte auf dem Weg zu einem dauerhaften Frieden auf dem Balkan. Staatspräsident Vaclav Havel sagte am Samstag, die Situation in Jugoslawien werde noch eine Vielzahl von Rückschlägen erfahren und berge eine Menge riskanter Momente, wozu auch das russische Vorgehen zu zählen sei.

Premierminister Milos Zeman bezeichnete die russsiche Militäraktion als überflüssig. Zeman zeigte sich verwundert, dass die Aktionen Ruslands und der Nato nicht von der UNO koordiniert worden seien. Der Vorsitzende der Freiheitsunion, Jan Ruml, schlieálich bezeichnete den russischen Einmarsch in das Kosovo als einen Teil der russischen Taktik, die da laute: Zuerst Panzer, dann verhandeln - eine Weltsicht, die noch aus den Zeiten der Sowjetunion stamme. Notwendig sein nun - so Ruml - ein groáer internationaler Druck, damit Russland alle die von ihm gebilligten Abkommen einhalte.

WAN kritisiert Novelle des tschechischen Pressegsetzes

Die Weltzeitungsassoziation WAN hat gegen die Novelle des tschechischen Pressegesetzes protestiert und sie als einen Angriff auf die Pressefreiheit verurteilt.Die WAN fordert Präsident Vaclav Havel und die Vorsitzenden der beiden tschehcichen Parlamentskammern auf, den Gesetzentwurf abzulehnen. Wie es in einer am Samstag verabschiedeten Resolutiuon der WAN heiát, untergrabe der Gesetzentwurf das Recht der tschechischen Bürger auf Information und entspreche nicht den Standards der Pressefreiheit in Europa. An der Jahreshautpversammlung der WAN hatten an diesem Wochenende in Zürich 1100 Zeitungsverleger- und Herausgeber aus 88 Ländern teilgenommen.

Aero Vodochody in Paris

Der tschechische Flugzeugbauer AERO Vodochody stellt auf der internationalen Luftmesse in Le Bourget bei Paris erstmals seinen neuen Kampfjet L-159 vor. Groáes Inetresse an einem Kauf des neuen tschhechischen Kampfflugzeugs bekundeten bereits Polen und die Slowakei.

Usti feiert 750. Jubiläum

In Usti nad Labem/Aussig an der Elbe haben am Sonntag die siebentägigen Feierlichkeiten zum 750-jährigen Bestehen dieser nordböhmischen Stadt begonnen. Usti waren irgendwann zwischen 1233 und 1249 von dem damaligen böhmischen König Vaclav I. die Stadtrechte verliehen worden. Als königlische Stadt wird Usti erstmals in einem Dokument aus dem Jahre 1249 erwähnt.

Navratilova eröffnet Fotoausstellung

Die tschechoamerikanische Tennislegende Martina Navratilova hat am Samstag in Prag eine eigene Fotoausstellung eröffnet. Der Titel der Ausstellung: Erinnerungen an Afrika. Modell gestanden hatten der ehmaligen Nr. 1 des Welttennis ausschlieálich Tiere der afrikanischen Wildnis. Martina Navratilova möchte mit ihrere Ausstellung und mit ihrem Einsatz für den Prager Baumgarten Stromovka das Interesse der Bürger für die Natur wecken. "Die Natur hat unter dem Kommunismus sehr zu leiden gehabt, daher möchte ich ihr heute helfen", begründete Martina Navratilova ihr Engagement.

14-06-1999