Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Freitag, 25. September, 1998

25-09-1998

NACHRICHTEN 25.9.98

Aussen- und militärpolitisches Treffen in Warschau

Tschechen, Polen und Ungarn trafen in Warschau zu Gesprächen über aussen- und verteidigungspolitische Angelegenheiten zusammen. Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr treffen sich die zuständigen Ausschussfunktionäre des tschechischen und ungarischen Parlaments mit ihren Kollegen vom polnischen Sejm sowie dem polnischen Aussen- und Verteidigungsministerium. Gesprächsgegenstand ist vor allem der nahende Beitritt zur Nato. Nicht ausgeschlossen wird, dass es auch Gespräche zu dem Beschluss der Verteidigungsminister der Nato-Mitgliedsstaaten vom Donnerstag über die Bildung einer Elitegruppe der Luftwaffe für einen eventuellen Einsatz auf serbische Ziele im Kosovo und Serbien gibt. Die tschechische Delegation soll voraussichtlich schon heute abend nach Prag zurückkehren.

Warnung vor Lisotho-Reisen

Das tschechische Aussenministerium warnt tschechische Bürger vor Reisen in das südafrikanische Lisotho. In Lisotho herrschen seit einigen Tagen starke Unruhen. In der Hauptstadt kam es auch zu Schusswechseln. Im Lande operieren Truppen aus Botswana und der Südafrikanischen Republik, die auf Einladung von König Letsie III. zur Unterdrückung der aufständischen Armee ins Land geholt wurden.

Tschechischer Aussenminister in New York

Im Beisein des tschechischen Aussenminister Jan Kavan wurde am Donnerstag in New York durch das tschechische Generalkonsulat und Kulturzentrum eine Serie von Veranstaltungen eröffnet, die anlässlich des 80. Gründungsjahrestags der Tschechoslowakei den ganzen Monat über stattfinden werden. Kavan nutzte die Gelegenheit, um darauf zu verweisen, dass die tschechisch- amerikanischen Beziehungen in der aussenpolitischen Konzeption der sozialdemokratischen Regierung von erstrangiger Bedeutung seien. Kavan nahm dieser Woche an der 53. Vollversammlung der UNO in New York teil.

Amt für Kampf gegen Wirtschaftskorruption hat neuen Chef

Der tschechische Ministerpräsident Milos Zeman hat gestern Jan Sula zum neuen Vorsitzenden der Koordinierung- und Analysekommission des Ausschusses zum Schutz von Wirtschaftsinteressen ernannt. Sula war 1995 bereits Chef der Wirtschaftsspionageabwehr und soll sich in seinem neuen Amt vor allem dem Kampf gegen Korruption widmen.

EU-Tschechien

Die Europäische Union fordert erneut Garantien für die Unabhängigkeit und die Optimierung der Arbeit der Justiz in den Ländern der Beitrittskandidaten. Diese Forderung sei zwar nicht neu, aber noch immer aktuell. Dies erklärte am Donnerstag der tschechische Justizminister Otakar Motejl anlässlich des Treffens der Justiz- und Innenminister der Europäischen Union in Brüssel, an dem auch die Assoziationsmitglieder teilnahmen. DAs Treffen hatte die Koordinierung der Zusammenarbeit im Kampf gegen das organisierte Verbrechen zum Gegenstand. Die EU habe Motejl zufolge grosses Interesse an einer Effektierung des tschechischen Justizapparats, der vor allem in bürger- und handelsrechtlichen Angelegenheiten, aber auch Strafsachen operativer und kooperativer gegenüber der EU sein sollte. Personelle Reserven sieht Motejl vor allem im kommenden Generationswechsel. Der EU-vorstehende österreichische Innenminister Karl Schlögl erklärte, dass er innerhalb von sechs bis zwölf Monaten mit dem Einsatz von Europol-Beobachtern der Kandidatenländer bei Europol in Haag rechne.

Imigranten an der tschechisch-bayerischen Grenze

An der tschechisch-bayerischen Grenze wurden in bilateraler Zusammenarbeit der Grenzpolizei am Mittwoch und Donnerstag insgesamt 59 illegale Imigranten aus Afghanistan sowie zwei Personen mit tschechischem Pass festgehalten, die der Beihilfe des illegalen Grenzübertritts verdächtigt wurden.

Kurz zu den Wetteraussichten für das Wochenende

Für Samstag wird eine Tiefdruckausläufer über dem Gebiet der Tschechischen Republik erwartet. Der Himmel ist heiter bis bedeckt. Die Nachttemperaturen sinken auf bis zu 4 Grad Celsius, die Tagestemperaturen steigen auf maximal 22 Grad Celsius an. Am Sonntag nimmt die Bewölkung zu.

Das waren die Nachrichten.

25-09-1998