Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Donnerstag, 19. August, 1999

19-08-1999

TSCHECHISCHE HILFE FÜR DIE TÜRKEI

Die Tschechische Republik ist bereit, der Türkei jede Hilfe zu gewährleisten, die zur Behebung der verheerenden Erdbebenschäden beitragen könne. Der Sprecher des Aussenministeriums, Ales Pospisil, sagte in diesem Zusammenhang, Tschechien würde auf Wunsch der Türkei bald technische Einrichtungen und speziell ausgebildete Spürhunde in die Krisenregion schicken. Pospisil bemerkt zudem, dass die türkische Seite keinen Bedarf an klassischer humanitärer Hilfe wie Lebensmittel, Kleider und Medikamente habe. Am Donnerstag Morgen machte sich ein zwanzigköpfiges Team aus der Zivilschutzeinheit in Olomouc/Olmütz auf den Weg in die betroffenen Gebiete.

BEILEIDSTELEGRAMM DES TSCHECHISCHEN PRÄSIDENTEN

Der tschechische Staatspräsident Vaclav Havel schickte seinem türkischen Amtskollegen Süleyman Demirel ein Telegramm, in dem er das tiefste Beileid der Bürger der Tschechischen Republik den Hinterbliebenen des Erdbebens und dem ganzen türkischen Volk äußert. äIn Folge des Erdbebens wurden materielle Güter von einem kaum schätzbaren Wert vernichtet, die durch den Fleiß des türkischen Volkes sicher erneut werden. Das Wertvollste u die Menschenleben u kann man aber nicht ersetzen,ô betonte Havel in dem Beileidstelegramm.

KONTROLLE HAT UNSTIMMIGKEITEN BEIM HOLZFÄLLEN IM BÖHMERWALD ENTDECKT

Die Kontrolle der Tschechischen Umweltinspektion im Böhmerwald habe entdeckt, daß die Verwaltung des dortigen Nationalparks im Rahmen des Eingriffs gegen den Borkenkäfer auch völlig gesunde Bäume fälle. Diese Information brachte die Mittwoch-Ausgabe der Tageszeitung Pravo, in Berufung auf die Quellen der Umweltbewegung Duha und einen Mitarbeiter der Inspektion im südböhmischen Ceske Budejovice 'Budweis). Wie dazu der Sprecher der Parkverwaltung, Zdenek Kanotorik, sagte, wird die Sache Sberprüft, und die Öffentlichkeit soll unverzüglich mit den Ergebnissen dieser Kontrolle bekannt gemacht werden.

STREIT UMD DEN FERNSEHSENDER NOVA

Der Rat für Rundfunk- und Fernsehsendung sollte die Verhandlungen über die Abnahme der Lizenz des privaten TV-Senders Nova sofort eröffnen. Dies sagte am Mittwoch auf einer Pressekonferenz der amtierende Direktor der Gesellschaft Central European Media Enterprises 'CME), Fred Klinkhammer. Seiner Meinug nach werde die Lizenz durch die Gesellschaft CET 21 und deren Direktor, Vladimir Zeleny, mißbraucht. Klinkhammer verwies darauf, daß das Fernsehen Nova gestohlene Programme sende. Er kritisierte des weiteren die Untätigkeit des Medienrates.

JUGENDTREFFEN AUF DEM HEILIGEN BERG

Auf dem Wallfahrtsort Svata Hora 'Heiligberg) bei Pribram in Mittelböhmen wurde am Dienstag ein sechstägiges Treffen der christlichen Jugend aus ganz Tschechien eröffnet. Etwa 4 Tausend Teilnehmer diskutieren über die Stellung der jungen Leute in der Gesellschaft und Kirche. Die Jugendlichen können an Kulturveranstaltungen, Workshops oder Bildungs- und Diskussionsprogrammen teilnehmen, die Theologen, Mitgleider der Kirchenbewegungen und weitere Experten führen. Das Treffen gilt als eine Vorbereitung auf das 15. Treffen der Jugend mit dem Papst Johann Paul II. im kommenden Jahr in Rom.

JOSEF LUX WIRD ZUR OPERATION NACH SEATTLE ABREISEN

Der frühere tschechische Vizepremier und Vorsitzende der Christlichdemokratischen Volksunion, Josef Lux, der vor einem Jahr wegen seiner Leukemieerkrankung von seinem Amt zurücktrat, hat sich am Dienstag der letzten ärztlichen Untersuchung vor seiner Operation unterzogen. Ende August wird er in Begleitung seiner Gattin nach Seattle - USA abreisen, wo ihn eine Knochenmarktransplantation erwartet. äAlle Untersuchungen sprechen dafür, daß ich auf die Transplantation vorbereitet bin und diese absolvieren kann, was mich freut,ô sagte Lux für den Fernsehsender Prima.

BENEFIZKONZERT AUF DER BURG GRABSTEIN

Auf der Burg Grabstein im nordböhmischen Chotyne bei Liberec/Reichenberg wird am kommenden Wochenende ein Benefizkonzert stattfinden, das die Solisten der Oper des Nationaltheaters in Prag veranstalten. Die Prager Künstler werden in der dortigen Kapelle die Oper Der Barbier von Sevilla von Giacomo Rossini aufführen. Man erwartet einen Ertrag von mehreren Duzend Tausend Kronen, der für die Rettung der Renaissance-Kapelle in der Burg verwendet werden soll.

GRENZÜBERGANG PETROVICE WIRD GESPERRT

In der kommenden Woche, am Dienstag den 24. und am Mittwoch den 25. August, wird der tschechisch-deutsche Grenzübergang in Petrovice bei Usti nad Labem 'Aussig) gesperrt sein. Der Grund für die Beschränkung des Straßenverkehrs sind Arbeiten an den dortigen Straßenbrücken, führte die nordböhmische Polizei an. Die Autofahrer können die Gränzübergänge in Hrensko und Cinovec nutzen, für die Fußgänger und Radfahrer bleibt der Übergang in Petrovice in Betrieb.

WETTER

Zum Schluß bringen wir den Wetterbericht. Am Donnerstag soll es leicht bewölkt sein, vereinzelt können Regenschauern vorkommen. In Mähren und Schlesien Sberwiegend wolkig, vereinzelt mit Regenschauern oder Gewittern. In Morgenstunden kann man auch Nebel erwarten. Die Nachttemperaturen liegen zwischen 15 und 10 Grad, die Tageshöchstwerte erreichen 20 bis 24 Grad Celsius.

19-08-1999