Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Donnerstag, 06. Mai, 1999

06-05-1999

MAIAUFSTAND VOR 54 JAHREN u 1945

Die BSrger der tschechischen Hauptstadt Prag, sowie Vertreter des Staates gedenken heute des Mai u Aufstandes kurz vor Kreigsende vor 54 Jahren. Vor dem Gebäude des Tschechischen Rundfunks u wo der Aufstand spontan seinen Anfang genommen hatte u fand heute Mittag eine Gedenkveranstltung statt, an der neben den Vorsitzenden beider Parlamentskammern Libuse Benesova und Vaclav Klaus auch der Vorsitzende des Verbandes tschechischer Freiheitskämpfer Jakub Cermin teilnahm. Am Aufstand vor 54 Jahren, in den ersten Maitagen des Jahres 1945 nahmen rund 30 000 Menschen teil.

DIENSTBIER KRITISIERT NATO u EINSÄTZE

Der tschechische UNO- Sonderbeauftragte fSr Menschenrechte Jiri Dienstbier sprach sich fSr eine baldige Beendigung der Bombardierung Jugoslawiens aus. Nach seiner kSrzlich erfolgten Balkanreise sagte am Dienstag Dienstbier in Prag vor Journalisten, dass die Bomben nicht nur menschliches Leben zerstören, sondern auch die während Jahren aufgebaute demokratische Infrastruktur des Landes. Der Nato u Angriff hat nach Aussage des Uno- Sonderbeauftragten, das Gegenteil dessen bewirkt, was ursprSnglich geplant war. Mehr Sber Dienstbiers Standpunkte erfahren Sie im anschliessenden Beitragsblock.

Mehr als 200 in Tschechien lebender Kosovo u Albaner sind dieser Tage in ihr Heimatland geflogen, um in der Kosovo u Befreiungsarmee UCK gegen serbisches Militär zu kämpfen .

SCHULMINISTER IN FRANKREICH

Der tschechische Schulminister Eduard Zeman weilt zur Zeit in Frankreich, wo er die sogenannte Sorbonner Deklaration unterschrieb. Es ist dies eine Deklaration zur Harmonisierung des europäischen Erziehungssystems, die es unter anderem ermöglicht Hochqualifikationen von Fremdstaaten in Frankreich und umgekehrt anzuerkennen. Eduard Zeman einigte sich mit seinem Amtskollegen Claude Allegre zudem darauf, an der renommierten Sprachschule in Paris INALCO auch ein Institut fSr die Tschechische Sprache zu errichten

FRANKREICHREISE DES VERTEIDIGUNGSMINISTERS

Der tschechische Verteidigungsminister Vladimir Vetchy wird dieser Tage auch zu einem Besuch in frankreich erwartet. FSr Donnerstag plant er einen Besuch des LuftstStzpunktes Avord und Gespräche mir französischen Waffenherstellern. Mit seinem Amtskollegen Alain Richard wird er am Freitag Sber Fragen der europäischen Sicherheit, der Kosovo-Krise und der NATO- Erweiterung sprechen.

TAGUNG DES NATIONALEN SICHERHEITSRATES

Der Nationale Sicherheitsrat der Tschechische Republik hat am Dienstag in Brno unter dem Vorsitz von Premier Milos Zeman Fragen des konzeptionellen Ausbaus des Verteidigungsressorts diskutiert. Dem tschechischen Verteidigungsminister Vetchy zufolge sei mittelfristig mit mit einem radikalen Personalabbau im Ressort zu rechnen. Es sei dies vorallem durch die demokrafische Entwicklung gegeben, werde aber gleichzeitig einem Trend gerecht, demzufolge immer mehr Männer im wehrpflichtigen Alter fSr den Wehrdienst untauglich sind. Auch die Militär- und Sicherheitsstrategie der Tschehcischen Republik ist von wichtigen Änderungen betroffen.

KONZEPT DER TSCHECHISCHEN SOZIALPOLITIK

Vollbeschäftigung u wie sie die Sozialcharta der Europäischen Union definiert u ist auch das Ziel von Arbeits u und Sozialminister Vladimir Spidla. Heute legt er dem Kabinett den sog. Nationalen Beschäftigungsplan vor, der mit einer aktiven Arbeitsbeschaffungspolitik, der Förderung mittlerer und kleiner Unternehmen sowie einer Anpassung der BedSrfnisse von Arbeitgebern und Arbeitnehmern auf dem Markt rechnet. Der Plan selbst bildet mittelfristig die Grundlage fSr die Arbeits u und Sozialpolitik der Regierung. Der Grossteil staatlicher UnterstStzung geht an die von der Arbeitslosigkeit meistbetroffenen Kohleregionen in Nordböhmen, bzw. Nordmähren.

ERZBISCHOF VLK IN KÖLN

Der tschechische Erzbischof Kardinal Miloslav Vlk sagte gestern auf einer Rede in Köln am Rhein, moralische Prinzipien seien im Rahmen der ökonomischen Tranformation ehemahliger kommunistischer Länder vernachlässigt worden. Das kommunistische Regime hätte nicht nur die Umwelt vergiftet, sondern auch die Herzen und das Bewusstsien der Menschen, die heute oft verschlossen sein, passiv und unfähig zum Dialog, bemerkte Kardinal Vlk auf einem Symposium zum Thema Europa und der Mensch.

EUROPAPARLAMENT NIMMT ZU TEMELIN STELLUNG

Das Europäische Parlament wird am Donnerstag Sber eine Resolution zur Fertigstellung des tschechischen Kernkraftwerks Temelin verhandeln. Die tschechische Regierung wird in der Resolution nicht direkt aufgefordert die Fertigstellung des Atommeilers zu verhindern , es werden darin aber alle Argumente aufgelistet, die einen Fertigbau nicht befSrworten. Die Resolution stStzt sich hauptsächlich auf den Bericht der Weltbank, demzufolge die Tschechische Republik im vergangenen Jahr mehr Elektrizität exportierte als importierte und deshalb ein Kernkarftwerk nicht brauchen wSrde. Die Weltbank hielt zudem fest, dass bis zum Jahre 2010 in Europa die Nachfrage nach Energie nicht stiegen wSrde. Die tschechische Republik wurde von der Europäischen Union nie fSr ihre Atomsicherheitsmassnahmen kritisiert. Das Kernkraftwerk Temelin wird als kompatibel mit europäischen Standards angesehen im Gegensatz zu älteren sowjetischen Atommeilern oder z.B. dem Kernkraftwerk im slowakischen Jaslovy Bohunice.

DAS WETTER

Auf das Gebiet der Tschechische Republik strömt in den folgenden Tagen ein Hochdruckausläufer aus Skandinavien. TagsSber wird es zeitweise sonnig sein , im SSden der Rebublik teilweise bewölkt. Die Tagehöchsttemeraturen bewegen sich zwischen 14 und 18 Grad Celsius. Am Freitag wird das Hochdruckgebiet langsam weichen, es wird zu wechselnder Bewölkung kommen bei Tagestemperaturen von 17 bis 21 Grad Celsius.

06-05-1999