Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten Dienstag, 14. September, 1999

14-09-1999

41. Messe für Schwermaschinenbau

Am Montag eröffnete der tschechische Regierungschef Milos Zeman die 41. Internationalen Schwermaschinenbaumesse in Brno. Die Messe dauert bis zum Freitag. Mehr als zweieinhalbtausend Aussteller aus 33 Ländern sind vertreten. Industrie- und Handelminister Miloslav Gregr sieht in ihr vor allem eine Herausforderung für die tschechische Industrie.

Tschechisch-deutsche Europa-Diskussion

Vizepremier Egon Lansky trifft sich am Montag abend mit Altbundespräsident Richard von Weizsäcker, Michael Steiner, dem Leiter der aussenpolitischen Abteilung im Kanzleramt sowie Hans-Dietricht Genscher zu einer Podiumsdiskussion zum Thema: Umbruch in Europa - Herbst 1989 in den Medien". Die Veranstaltung findet im Tschechischen Zentrum in Berlin in Zusammenarbeit mit der Mediathek statt.

Aussenminister Kavan in Bosnien und im Kosovo

Aussenminister Jan Kavan stattete dem tschechischen Sfor-Kontingent am Montag einen Besuch in Nordbosnien ab und setzt diesen am Dienstag im Kosovo fort. Dort trifft er mit dem britischen Oberbefehlshaber der internationalen Streitkräfte im Kosovo - General Michael Jackson, zusammen, dem die tschechische Kfor-Einheit untersteht. Geplant ist auch eine Begegnung mit Vertretern der zivilien Adminstration.

Spendenhilfe für Türkei

Das tschechische Aussenministerium hat eine öffentliche Spendenaktion zur Beseitigung, bzw. Milderung der Erdbebenschäden in der Türkei ausgeschrieben. Die eingegangenen Spenden sollen für den Aufbau einer Schule in der Stadt Gölzük, bzw. zum Kauf von Wohncontainern verwendet werden.

Verfassungsänderunge: Klaus contra Havel

Aus Gründen des eigenen Machterhalts lehne Staatspräsident Vaclav Havel die von den Sozialdemokraten und der ODS geplanten Verfassungsänderungen ab. Dies erklärte sinngemäss Abgeordnetenchef Vaclav Klaus gegenüber der Wochenzeitschrift Tyden. Havels Position sei rational, sie schade jedoch dem Land, meinte Klaus weiter. Diese Interpretation sei in Bezug auf die auslaufende letzte Amtsperiode von Havel unangebracht, reagierte am Montag der Präsidialsprecher Ladislav Spacek auf die Äusserungen von Klaus.

Am Wochenende hatte der Parteivorstand der Sozialdemokraten den Entwurf zur Verfassungsänderung, den die aus Cssd und ODS bestehende Kommission, erarbeitet hat, gebilligt. Der Entwurf geht auch von Einschnitten in der Kompetenz des Staatsoberhaupts und einer Änderung des Wahlgesetzes aus und wird demnächst der Abgeordnetenkammer vorgelegt.

Tschechisch-deutscher Zukunftsfonds tagt in München

Am Dienstag beginnt die zweitägige Sitzung des Verwaltungsrat des tschechisch-deutschen Zukunftsfonds in München, bei der über rund 150 Projekte aus den Bereichen der Jugendarbeit, der Objektrekonstruktion, des Kulturaustausches und weiteres beraten werden soll. Der Fonds ist eine Institution der tschechisch-deutschen Versöhnungserklärung aus dem Jahre 1997. Allein im vergangenen Jahr wurden Projekte für insgesamt 290 Millionen Kronen bewilligt. Vorderranig wurde das sog. soziale Projekt zu gunsten tschechischer Opfer des Naziregimes realisiert.

Sport:

Hubert Sonnek heisst der neue tschechische Landesmeister im Gehen über 50 Kilometer. Sonnek bewältigte den Marathon in einer Zeit von 4 Stunden, 7 Minuten und 29 Sekunden. Der beste tschechische Läufer und einzige Vertreter bei der Weltmeisterschaft in Seville, Milos Holusa , ist diesmal nicht in Prerov angetreten.

Das Wetter:

Die sommerlichen Temperaturen mit rund 29 Grad am Tage und ca. 13 Grad in der Nacht halten an. Dafür sorgt ein aus Skandinavien nach Mitteleuropa ziehender Hochdruckausläufer.

14-09-1999