Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

27-09-2003

Liberale US-DEU will zweite Etappe der Finanzreform beschleunigen

Der Vorstand der Freiheitsunion-Demokratische Union (US-DEU) - der liberalen und kleinsten Regierungspartei in Tschechien - will so schnell als möglich die Gesetzentwürfe, die mit der zweiten Etappe der Reform der öffentlichen Finanzen verknüpft sind, im Prager Abgeordnetenhaus durchboxen und damit zum Gesetz werden zu lassen. Es geht hierbei um die Gesetze, die u. a. eine Annäherung der beiden in Tschechien gültigen Mehrwertsteuersätze, die gemeinsame Versteuerung von Eheleuten, die Rentenreform und die Senkung der Lohnnebenkosten ermöglichen sollen. Dies verkündete der Parteivorsitzende der Liberalen, Petr Mares am Samstag nach der Tagung des Republikausschusses der US-DEU im ostböhmischen Litomysl. Gleichzeitig wird die Partei bis Ende dieses Jahres ihre Kandidaten für die im Juni nächsten Jahres stattfindenden Wahlen zum Europaparlament aufstellen, erklärte Mares.

Spidla: Abgeordneter Hojdar ist nicht von Geheimdienst beschattet worden

Der sozialdemokratische Abgeordnete Josef Hojdar ist nicht von Beamten des tschechischen Sicherheits- und Informationsdienstes (BIS) beschattet worden. Mit dieser Aussage reagierte der tschechische Premier Vladimír Spidla am Samstag auf die Information des Vorsitzenden des parlamentarischen Kontrollausschusses, Jan Klas (ODS), der behauptet hatte, in letzter Zeit verstärkt zwei Beamte des Geheimdienstes in ständiger Nähe des Sozialdemokraten Hojdar gesehen zu haben. Hojdar war bei den gewichtigen Abstimmungen am Freitag im Prager Abgeordnetenhaus beinahe zum Zünglein an der Waage geworden. Bei der Abstimmung über den Misstrauensantrag der oppositionellen ODS gegenüber dem Kabinett Spidla zum Beispiel enthielt sich Hojdar der Stimme, wodurch die Regierungskoalition den Antrag nur denkbar knapp mit 100:98 Stimmen abschmettern konnte.

WMF hat tschechische Bauten in sein "Schutzverzeichnis" aufgenommen

Das Kloster im westböhmischen Chotesov und die Kirche der hl. Anna in Prag hat der World Monument Fund (WMF), die Weltorganisation zum Schutz der Kulturdenkmäler, in sein letztes Verzeichnis der einhundert am meisten gefährdeten Objekte der Welt aufgenommen. Dies geht aus den Veröffentlichungen hervor, die dieser Tage in New York auf den Internetseite der Organisation vorgenommen worden sind. Zu den von ihrem Zusammenfall am meisten bedrohten Plätzen zählt u. a. auch der historische Süden von Manhattan, dessen Kulturdenkmäler durch die terroristischen Anschläge vom 11. September 2001 stark in Mitleidenschaft gezogen worden sind.

AKW Temelín schaltet zweiten Reaktor wegen Instandhaltung ab

Der zweite Reaktorblock des südböhmischen Atomkraftwerks Temelín wurde in der Nacht zu Samstag abgeschaltet, um in den nachfolgenden vier Tagen kleinere und lange geplante Erhaltungsmaßnahmen, zum Beispiel die Beseitigung von undichten Stellen an den Heizdampfklappen, durchführen zu können. Dies teilte AKW-Sprecher Milan Nebesár am Samstag der Nachrichtenagentur CTK mit.

Studie: Keine Verbindung zwischen Biertrinken und Fettleibigkeit entdeckt

Bierbäuche sind einer Studie zufolge eine Legende. Demnach gibt es keinen Beweis dafür, dass Biertrinken dick macht. "Biertrinken wird mit anderen Aspekten von Ernährung und Lebensweise in Verbindung gebracht, die den Bierbauch verursachen könnten", sagte der Leiter der Studie, Martin Bobak vom University College in London, der "Times" (Samstagausgabe). Die Forscher verglichen Daten von 891 Männern und 1098 Frauen zwischen 25 und 64 Jahren. Die Personen stammten alle aus der Tschechischen Republik, wo der Bierkonsum am höchsten ist.

SPORT: Jirí Novak bestreitet Finale des Tennisturnier von Schanghai

Dank eines Drei-Satz-Sieges über den Australier Wayne Arthurs im Halbfinale des mit 355.000 Dollar dotierten Turniers in Schanghai ist der tschechische Tennisspieler Jirí Novák in das am Sonntag stattfindende Finale eingezogen. Dort trifft der an Nr. 1 gesetzte Tscheche mit Wimbledon-Finalist Mark Philippoussis auf einen weiteren Australier, der sich im zweiten Semifinale bereits nach zwei Sätzen gegen den Schweden Robin Soderling durchgesetzt hatte.

27-09-2003