Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

16-08-2003

Umweltschützer setzen Blockade im Böhmerwald-Nationalpark fort

Zwanzig Umweltschützer der "Bewegung Regenbogen" (Hnutí Duha) setzen die am Freitagmorgen begonnene Blockade der Lokalität Prameny Vltavy/Moldauquellen fort, die zu den am strengsten geschützten Zonen des Nationalparks Böhmerwald (Sumava) gehört. Mit dieser Protestaktion wolle man verhindern, dass die vom Borkenkäfer befallenen Bäume abgeholzt werden, wie es von der Nationalparkverwaltung angeordnet wurde, sagte der Sprecher der Gruppe, Mojmír Vlasín. Entgegen der früheren Aussage, die Umweltschützer würden so lange vor Ort bleiben, bis die Genehmigung für das Fällen der Bäume in dieser Lokalität aufgehoben werde und sie dafür eine Garantie erhalten würden, haben sie im Laufe des Tages ihren Entschluss geändert. Nach Ausbruch der Dunkelheit wollen sie den Ort verlassen und die Situation nur mittels einer Wache verfolgen und falls nötig, die Blockade binnen weniger Stunden erneut fortsetzen.

Zahl der Waldbrände wurde reduziert

Mit Hilfe von Feuerwehrflugzeugen wurde auch heute der seit Mittwochabend bei Hranice unweit des südböhmischen Ortes Nové Hrady tobende Waldbrand bekämpft. Er war auf einer Fläche von 16 Hektar Wald und 2,5 Hektar Moorgebiet ausgebrochen. In der mittelböhmischen Region ist es mittlerweile gelungen, die Zahl der in der zurückliegenden Woche entstandenen Waldbrände wesentlich zu reduzieren. Sie hatten Schäden in Höhe von 500 000 Tausend Kronen, etwa 16.000 Euro pro Tag angerichtet. Am Freitag wurden hier noch 22 Brände registriert. Trotz der positiven Entwicklung bleiben die von den Rathäusern mehrerer Städte der Region getroffenen Sicherheitsvorkehrungen weiterhin in Kraft.

Computervirus Blaster ist in Tschechien vorläufig ausgeblieben

Der weltweit befürchtete Computervirus Blaster ist in Tschechien bis jetzt nicht aufgetreten. Es seien keine besonderen Vorfälle gemeldet worden, das Datennetz funktioniere, sagte am Samstagnachmittag die Vertreterin des größten Software-Konzerns Microsoft in Tschechien, Jana Kuliskova. Ihre Worte bestätigte auch Jan Strnad von der Gesellschaft Net Associates, die Antivirus-Programme produziert.

Benefizvorstellung auf der Burg Grabstejn

Spätestens ab dem 23.August soll die Burg Grabstejn in der Nähe der nordböhmisch-sächsischen Grenze bei Dunkelheit aus der Entfernung gut zu sehen sein. Dieser Tage wird dort nämlich die entsprechende Technik montiert, mittels derer die Burg künftig angestrahlt werden soll. Die Burg befindet sich oberhalb der Ortschaft Chotyne und wird dann nicht nur im tschechischen Grenzgebiet, sondern auch in der Region von Zittau zu sehen sein. Am 23.August wird sie zum Schauplatz der Opernaufführung Cert a Kaca/ Teufelskäthe von Antonin Dvorak, einstudiert von Solisten sowie dem Opernensemble des Prager Nationaltheaters. Es handelt sich um eine Benefizvorstellung zur Rettung der St.Barbara - Kapelle. Die aus dem 13.Jahrhundert stammende Burg soll in Zukunft eines der Kultur- und Gesellschaftszentren der tschechisch-polnisch-deutschen Euroregion Nisa/Neiße sein.

Rekordzahl von Passagieren am Prager Flughafen Ruzyne

Der Prager Flughafen Ruzyne hat im Juli dieses Jahres eine Rekordzahl von abgefertigten Passagieren erreicht. Mit 814.000 Reisenden waren es um 110 000 mehr als im selben Monat des Vorjahres. In einem Interview für die heutige Ausgabe der Tageszeitung Mlada fronta Dnes sagte dies der Direktor der Flughafenverwaltung, Martin Kacur. Nach seinen Informationen landen derzeit in Prag zehn Tausend Maschinen pro Monat. Im Jahr 2002 seien in Ruzyne sechs Millionen Passagiere abgefertigt worden, sagte Kacur.

Wetter:

Die Kaltfront, die am Donnerstag und in der Nacht zu Freitag Tschechien überquerte, ist an diesem Wochenende durch sonniges Wetter mit angenehmen Sommertemperaturen abgelöst worden. Am Samstag bewegten sich die Tagestemperaturen zwischen 25 - 27 Grad Celsius, am Sonntag wird bereits wieder mit tropischen Temperaturen um die 30 Grad gerechnet. Mögliche Niederschläge sind in Form von Gewittern Anfang der neuen Woche zu erwarten.

16-08-2003