Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

13-07-2003

Tschechischer Premierminister macht vor seiner USA-Visite Station in London

Die USA und Europa brauchen sich gegenseitig. Davon ist der tschechische Premier Vladimir Spidla überzeugt, der am Sonntag auf einem Treffen links orientierter Parteivorsitzender in London mit einem Diskussionsbeitrag auftrat. Ihm zufolge müssen die transatlantischen Beziehungen neu formuliert werden. Als Voraussetzung für eine feste Bindung zwischen Europa und den USA betrachtet er die Entstehung einer gemeinsamen europäischen Außen- und Sicherheitspolitik. Gastgeber des Treffens europäischer Mitte-links-Politiker war der britische Premierminister Tony Blair. Der tschechische Premier reist am Montag aus London zu einem offiziellen Besuch in die USA weiter.

Außenminister Cyril Svoboda führt Gespräche in Israel

In einem Gespräch mit dem tschechischen Außenminister Cyril Svoboda hat der israelische Premier Ariel Sharon auf die guten bilateralen Beziehungen zwischen Israel und der Tschechischen Republik und deren langjährige Tradition hingewiesen. Sharon brachte u.a. auch seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Visite des tschechischen Außenministers in Israel zur Festigung des Verhältnisses zwischen beiden Ländern beitragen werde. Svoboda, der bereits am Samstag in Bagdad und Basra zu Besuch war, führt diesmal nur mit der israelischen Seite Gespräche, ein Treffen mit Vertretern der Palästinenser ist nicht vorgesehen. Diese Entscheidung bewertete der israelische Vizepremier und Wirtschaftsminister Ehud Olmert positiv. In diesem Zusammenhang gab er der Hoffnung Ausdruck, dass auch EU-Länder Svobodas Beispiel folgen werden. Der tschechische Gast teilte während seiner Visite in Israel mit, dass er die palästinensischen Gebiete im August besuchen werde. Ein Treffen mit Jasir Arafat schloss er dabei nicht aus. Svoboda setzt somit seinen auch der EU gemachten Vorschlag um, Israel und die palästinensischen Gebiete getrennt zu besuchen, was seiner Meinung nach zur Stabilisierung der Region beitragen könnte.

Tschechische Parlamentarier reisen am Montag nach Israel

In der kommenden Woche wird auch eine Delegation tschechischer Parlamentarier, geleitet vom Abgeordnetenchef Lubomir Zaoralek, Israel besuchen. Die am Montag beginnende 5tägige Visite soll einen Beitrag zum Ausbau der Beziehungen zwischen den Parlamenten beider Länder leisten.

Prognose: Eine Million Tschechen verbringen ihren Urlaub in Kroatien

Die Mehrheit der tschechischen Touristen wird wie bereits in den vergangenen Jahren ihren Urlaub in Kroatien verbringen. Nach einer am Sonntag veröffentlichten Prognose der Firma Mag Consulting dürfte in diesem Jahr die Zahl der tschechischen Urlauber an der kroatischen Adria-Küste zum ersten mal eine Million erreichen. Im Vorjahr verbrachten 900.000 Tschechen ihren Urlaub in Kroatien. Als weiteres beliebtes Urlaubsziel der Tschechen gilt nach wie vor die Slowakei. Nach Schätzungen der Mag Consulting Experten werden dorthin in diesem Jahr rund 500.000 Tschechen aufbrechen.

Tschechische und deutsche Studenten helfen im Zisterzienserkloster Osek

Ab Montag helfen tschechische und deutsche Studenten bei Aufräumarbeiten in den Gärten des Zisterzienserklosters Osek in der Nähe des nordböhmischen Teplice/Teplitz. Nach Informationen des Vize-Bürgermeisters von Osek, Jiri Vondra, sei diese Idee bei einem Treffen der Freunde des Klosters diesseits und jenseits der tschechisch-deutschen Grenze, die das Erzgebirge bildet, entstanden. Das Vorgehen in der ersten Etappe der Rettungsarbeiten der Klostergärten wurde von Studenten und Pädagogen der Technischen Universität Berlin erarbeitet. Vondra zufolge werden alle Arbeiten in den Gärten des Zisterzienserklosters Osek, das seit 1995 als nationales Kulturdenkmal gilt, unter Aufsicht des zuständigen Denkmalschutzamtes durchgeführt.

Elbe-Badetag mutete nur wenige Leute zum Schwimmen an

Nur wenige mutige Schwimmer haben es am Sonntag gewagt, in das Wasser der Elbe in Usti nad Labem/Aussig und Litomerice /Leitmeritz zu steigen. Die Aktion wurde in beiden Städten im Rahmen des Internationalen Elbe-Badetages von der Umweltschutzorganisation Naturfreunde organisiert. Sie sollte die Politiker darauf aufmerksam machen, dass die Elbe den Menschen allgemein, und nicht nur einem engen Kreis von Unternehmern dienen soll, die den Fluss für ihre Zwecke ausnutzen.

Vaclav Klaus besucht Frankreich

Der tschechische Präsident Vaclav Klaus reist am Dienstag zu einem Arbeitsbesuch nach Frankreich. In Paris wird er u.a. mit Präsident Jacques Chirac, Premierminister Jean-Pierre Raffarin und anderen Spitzenpolitikern des Landes zusammenkommen. Auf Einladung des OECD-Generalsekretärs Donald Johnston soll Klaus am Mittwoch die Ratstagung dieser Organisation besuchen.

Filmfestivalbilanz von Karlovy Vary

Nach den ersten Bilanzen über den Verlauf der am Samstag beendeten 38. Internationalen Filmfestspiele in Karlovy Vary/Karlsbad besuchten das 9-tägige Festival etwa 10.500 Besucher, denen 476 Filmprojektionen präsentiert wuden. Der Grand Prix des Karlsbader Festivals, der Kristallglobus wurde am gestrigen Gallaabend dem italienischen Film "Das Fenster gegenüber" des Regisseurs Ferzan Ozpetek verliehen. Der Film entstand in Koproduktion mit Großbritannien, Portugal und der Türkei.

Wetter:

Für die kommenden Tage ist eine weitere Erwärmung angesagt. Die Tagestemperaturen sollen wieder Werte um 30 Grad Celsius erreichen, gebietweise dürfte auch diese Grenze überschritten werden.

13-07-2003