Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

31-05-2003

Präsident Klaus an offiziellem Besuch in Russland interessiert

Der tschechische Präsident Vaclav Klaus ist an einem offiziellen Besuch in Russland interessiert. Dies deutete er am Samstag in St. Petersburg an, wo er an der 300-Jahr-Feier der Stadt teilnimmt. Der eventuelle Termin des Besuchs wurde nicht bekannt gegeben. In St. Petersburg kam Vaclav Klaus u.a. auch mit dem chinesischen Präsidenten Chu Xin-tchao zusammen und sprach mit ihm über die Intensivierung der bilateralen Beziehungen. Klaus nahm die Einladung zu Beusch Chinas auf.

Freiheitsunion für föderative Prinzipien der EU und Bündnis EU - USA

Die Freiheitsunion - Demokratische Union, die eine der drei Regierungsparteien Tschechiens ist, befürwortet eine Stärkung der föderativen Prinzipien der Europäischen Union und gleichzeitig ein starkes Bündnis zwischen Europa und den USA. Dies sagte der Vorsitzende des Integrationsausschusses des Abgeordnetenhauses, der Unionist Pavel Svoboda, der Nachrichtenagentur CTK. In Prag fand am Samstag eine Parteikonferenz der Freiheitsunion statt, die der Reform der EU-Institutionen, den Diskussionen über den Konvent, der Einführung der Euro-Währung und Vorbereitung tschechischer Beamter auf den EU-Beitritt galt.

Vizevorsitzender des Abgeordnetenhauses Langer gegen EU-Beitritt

Der Vizevorsitzende des tschechischen Abgeordnetenhauses, Ivan Langer, wird den EU-Beitritt der Tschechischen Republik beim bevorstehenden Referendum nicht unterstützen. Er sagte dies in einem Interview für die Tageszeitung Lidove noviny am Samstag. In ähnlichem Sinne äußerte sich kürzlich auch sein Parteikollege Martin Riman, der für die Demokratische Bürgerpartei ODS im Abgeordnetenhaus sitzt. Die ODS hatte jedoch auf einer Parteikonferenz im Mai ihren Wählern empfohlen, für den Beitritt zu stimmen.

"Gewerkschaftsklub der Ärzte" (LOK) ruft Streikbereitschaft aus

Der "Gewerkschaftsklub der Ärzte" (LOK) hat am Samstag Streikbereitschaft ausgerufen. Er hat sich damit den Gewerkschaftern aus dem Gesundheitsressort angeschlossen. Die Gewerkschafter wollen damit ihren Protest gegen die Entwürfe zur Reform der öffentlichen Finanzen zum Ausdruck bringen, die die Forderungen nach Lohnerhöhung für medizinische Mitarbeiter nicht berücksichtigen.

14. "Tag der Landestruppen - Bahna (Schlamm) 2003"

Im Militärübungsraum Jince bei der westböhmischen Stadt Rokycany wurde am Samstag der 14. "Tag der Landestruppen" unter dem Motto "Bahna (Schlamm) 2003" veranstaltet. Mehrere zig Tausend Besucher besichtigten Vorführungen historischer und moderner Militärtechnik aus dem In- und Ausland und machten sich mit der Arbeit verschiedener Einheiten der Landtruppen bekannt.

Protest an der tschechisch-deutschen Grenze

Etwa 100 Menschen von beiden Seiten der tschechisch-deutschen Grenze haben am Samstag an einer Kundgebung auf der Europa-Straße E 55 in Dubi bei Teplice teilgenommen. Mit Parolen wie "Wir wollen frische Luft atmen" protestierten sie gegen die Bemühung der Behörden, den Betrieb schwerer LKWs am Grenzübergang Cinovec - Altenberg wiederaufzunehmen. Der Übergang ist seit den Überflutungen im Sommer letzten Jahres für LKWs geschlossen.

Anonyme Bombendrohung in Pilsen

Die Polizei musste am Freitagabend einige hundert Kunden aus einem Supermarkt in Pilsen wegen einer anonymen Bombendrohung evakuieren. Der Täter verlangte drei Millionen Kronen. Der Alarm erwies sich als falsch.

"Tag der Prager Orgeln"

In der tschechischen Hauptstadt findet an diesem Samstag der "Tag der Prager Orgeln" statt. Damit wird eine Tradition fortgesetzt, die vor acht Jahren im Rahmen des internationalen Musikfestivals "Prager Frühling" begründet wurde. Die Konzerte finden in einigen Kirchen sowie im Repräsentationshaus der Hauptstadt Prag statt.

Benefizfestival "Mezi ploty" ("Zwischen den Zäunen")

In der Prager Psychiatrieklinik Bohnice hat am Samstag das zweitägige Benefizfestival "Mezi ploty" ("Zwischen den Zäunen") begonnen. Etwa 150 Theaterensembles, Musikgruppen und bildende Künstler tragen durch ihre Teilnahme zur Überwindung von Vorurteilen gegenüber psychisch kranken Leuten bei. Der Ertrag aus den Eintrittsgeldern wird traditionell zur Entwicklung von Kulturaktivitäten im Rahmen der Heilanstalt genutzt.

Roma-Festival Khamoro geht zu Ende

Mit einem feierlichen Galakonzert endet am Samstagabend das Weltfestival der Roma-Kultur Khamoro. Am Festival in Prag haben in der vergangenen Woche Roma-Künstler und Experten aus mehr als zehn Ländern teilgenommen.

31-05-2003