Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

06-04-2003

Entsendung eines tschechischen Feldlazaretts in die Golfregion nur mit UNO-Mandat möglich

Der tschechische Premier Vladimir Spidla werde die UNO ersuchen, Position zur vorgesehenen Entsendung eines Feldlazaretts der Tschechischen Armee in die Golfregion zu beziehen. Dies sagte der Vorsitzende der UNO-Vollversammlung und Ex-Außenminister der Tschechischen Republik, Jan Kavan, in der sonntäglichen Politdebatte "Sieben Tage" im privaten Fernsehsender Nova. Den Vorschlag über die Entsendung des Feldlazaretts, den das tschechische Kabinett bereits am vergangenen Dienstag gebilligt hatte, wolle Spidla erst nach der Zustimmung der UNO dem Parlament vorlegen, informierte Kavan. Am kommenden Dienstag wird das Abgeordnetenhaus in Prag über die Haltung Tschechiens zum Irak-Krieg diskutieren.

Gesetzesvorschlag zur Direktwahl des Präsidenten wird erneut diskutiert

Nach mehrwöchiger Pause steht am Dienstag im Abgeordnetenhaus erneut die Direktwahl des Präsidenten auf der Tagesordnung. Der Entwurf für die Verfassungsnovelle wurde von Abgeordneten der kleinsten Regierungspartei - der Freiheitsunion(US) - vorgelegt. Zur Direktwahl des Präsidenten könnte es aber erst in fünf Jahren, nach Ablauf der Amtsperiode des jetzigen Staatspräsidenten Vaclav Klaus, kommen.

Demonstration gegen Irak-Krieg in Prag

Am Sonntagnachmittag fanden sich etwa 300 überwiegend junge Menschen auf dem Palach-Platz in Prag ein, um gegen den Irak-Krieg zu protestieren. Im Unterschied zu bisherigen Protestaktionen hatte die Demonstration, veranstaltet von der Vereinigung Initiative gegen den Krieg, den Charakter eines Happenings. Die Teilnehmer erhielten Informationsmaterial und konnten auch Transparente für weitere Protestaktionen anfertigen. Die Demonstration endete mit der symbolischen Ertränkung einer Stoffpuppe des tschechischen Außenministers Cyril Svoboda in der Moldau.

In Prag beginnt das 13. Internationale Schriftstellerfestival

Zum 13.internationalen Schriftstellerfestival sind fünfzehn Autoren aus zehn Ländern nach Prag gekommen, darunter z.B. Irvin Welsh aus Großbritannien, Amos Oz aus Israel, Gozo und Marilya Joschimasuo aus Japan u.a. Auf dem Programm des fünftägigen Festivals, das diesmal dem Lebenswerk des amerikanischen Schriftstellers William Burroughs gewidmet ist, stehen zahlreiche Podiumsdiskussionen, Lesungen u.a. mit den anwesenden Autoren.

Parteitag der Grünen wählte neue Führung

Zum neuen Vorsitzenden der tschechischen Partei der Grünen wurde der Umweltschutzaktivist Jan Beranek gewählt. Auf dem außerordentlichen Parteitag der Grünen, der am Freitag im südmährischen Brno eröffnet und nur ein Jahr nach dem regulären Parteitag einberufen wurde, erhielt Beranek 173 von 249 Stimmen der Delegierten. Der Grund für die Einberufung des Parteitages war die Unzufriedenheit der Basis mit der Arbeit der Parteiführung und insgesamt mit den ökonomischen Problemen der Partei.

Wetter in Tschechien

Aus allen Regionen der Tschechischen Republik sind am Sonntag Schneefälle gemeldet worden. In einigen Sportzentren im Riesen- und Altvatergebirge konnten sich die Skisportfans über eine bis zu 17 Zentimeter dicke Schneeschicht freuen. Nach Angaben des tschechischen Wetterdienstes muss auch in den kommenden Tagen mit kühlem Wetter gerechnet werden. Für den Montag sind für diese Jahreszeit ungewöhnlich niedrige Temperaturen angesagt: zwischen minus fünf Grad und plus drei Grad.

06-04-2003