Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

06-03-2003

Präsident Klaus tritt offiziell sein Amt an

Der vor einer Woche gewählte tschechische Präsident Vaclav Klaus wird an diesem Freitag offiziell sein Amt antreten. Der frühere Premier und Vorsitzende der Demokratischen Bürgerpartei ODS wird am Nachmittag im Wladislaw-Saal der Prager Burg dem Amtseid leisten. An der feierlichen Inauguration nimmt auch sein Vorgänger, Vaclav Havel, teil. Die Funktionsperiode von Vaclav Klaus wird bis zum 7. März 2008 dauern.

Tschechien will sich eventuell am Wiederaufbau des Irak beteiligen

Im Falle eines Krieges will sich die Tschechische Republik am Wiederaufbau des Irak und an humanitärer Hilfe in der Nachkriegszeit beteiligen. Dies erklärte der tschechische Außenminister Cyril Svoboda während seines Treffens mit US-Außenminister Colin Powell am Donnerstag in New York. Gegenüber dem Tschechischen Rundfunk sagte Svoboda, eine Verzögerung der Inspektionen könne nichts lösen, und er würde begrüßen, wenn der UN-Sicherheitsrat, der am heutigen Freitag zusammenkommt, eine neue Resolution verabschieden würde.

153. Geburtstag von T. G. Masaryk - Gedenkveranstaltung in Lany

An den heutigen 153. Geburtstag des ersten tschechoslowakischen Präsidenten Tomas Garrigue Masaryk erinnert heute eine Gedenkveranstaltung an dessen Grab im mittelböhmischen Lany. Im Rahmen der Feierlichkeiten wird auch ein neues Masaryk-Museum im ehemaligen Speicher in Lany eröffnet. An der Veranstaltung nimmt u.a. der tschechische Premier Vladimir Spidla teil.

Selbstverbrennung auf dem Prager Wenzelsplatz: Motive werden klarer

Die schlechte weltpolitische Lage, persönliche Probleme und strafrechtliche Verfolgung: Alle diese Motive haben den 18jährigen Gewerbeschüler Zdenek Adamec aus dem südböhmischen Humpolec offensichtlich zum Selbstmord geführt. Er hat sich am Donnerstagmorgen auf dem Prager Wenzelsplatz mit Benzin übergossen und verbrannt.

Aus einem Abschiedsbrief geht hervor, dass ihn die gegenwärtige Entwicklung der Welt zu seiner Tat veranlasste. Auf 150 Zeilen nennt er Erscheinungen, die seiner Meinung nach die Menschheit in die Vernichtung führen.

Präsident Vaclav Klaus hat der Familie des Verstorbenen sein aufrichtiges Beileid ausgesprochen.

Spekulationen über den Umbau der Regierung

Einige Tage, bevor die Regierung dem Abgeordnetenhaus die Vertrauensfrage stellt, werden Erwägungen über eine mögliche Rekonstruktion des Koalitionskabinetts laut. Inoffiziell wird von Änderungen auf den Posten des Arbeits-, des Industrie- und des Kulturministers sowie der Gesundheitsministerin gesprochen. Premier Spidla weist alle diesbezüglichen Fragen der Presse damit zurück, dass diese nicht an der Tagesordnung stünden.

Bush gratulierte Klaus zur Wahl

Der tschechische Präsident Vaclav Klaus hat am Donnerstag telefonisch mit seinem US-Amtskollegen George Bush gesprochen. Bush habe Klaus viel Glück für dessen schweren Auftrag gewünscht und sich an seinen Besuch im November in Prag erinnert, informierte Präsidentensprecher Tomas Klvana. Zur Frage, ob die beiden Politiker auch über die im Zusammenhang mit der Irak-Krise angespannte weltpolitische Lage gesprochen haben, wollte er sich nicht äußern.

Tschechische Soldaten werden bedeutende Gebäude bewachen

Mitglieder der in Kuwait stationierten tschechischen Einheit werden am Wochenende in Residenzvierteln der Hauptstadt Kuwait-City zum Einsatz kommen. Ihre Fahrzeuge mit speziellen Geräten, die chemische und biologische Substanzen identifizieren und messen können, werden in der Nähe bedeutender Gebäude und an neuralgischen Punkten der Stadt platziert. Diese Information der Presseagentur AP wurde am Donnerstag vom Sprecher der tschechischen Einheit Ludek Lavicka bestätigt.

EU-Kommission mahnt Kandidatenländer

Die EU-Kommission wird neun Kandidatenländer, die Tschechische Republik eingeschlossen, in der nächsten Woche ermahnen, weil diese die Beitrittsverpflichtungen in Bezug auf die Übernahme europäischer Rechtsnormen in einigen Bereichen nicht voll erfüllt haben. Die Tschechische Republik wird kritisiert, die EU-Gesetzte über die gegenseitige Anerkennung von Hochschuldiplomen bisher nicht angenommen zu haben.

Abgeordnetenhaus billigte Form der Deckung des Haushaltsdefizits

Das tschechische Abgeordnetenhaus hat heute ein Gesetz über die Deckung des diesjährigen Haushaltsdefizits verabschiedet. Das Kabinett schlug vor, staatliche Schuldscheine im Wert von ca. 106 Milliarden Kronen auszugeben. Den Rest des Defizits, das sich insgesamt auf ungefähr 111 Milliarden Kronen beläuft, will die Regierung mit Hilfe von langfristigen Kreditaufnahmen im Ausland und aus den staatlichen Finanzaktiva decken.

Innenministerium veröffentlicht Listen der StB-Mitarbeiter

Das tschechische Innenministerium wird am 20. März offizielle Register der Mitarbeiter der kommunistischen Geheimpolizei (StB) veröffentlichen. Marie Masarikova von der Presseabteilung des Ministeriums hat diesen Termin bestätigt. Die Listen werden auf der Web-Seite des Ministeriums sowie als gedrucktes Buch veröffentlicht.

Grippenwelle wird in zwei Wochen abnehmen

Die Grippenepidemie in Tschechien wird innerhalb der nächsten zwei Wochen beginnen, abzunehmen. Vor Journalisten sagte dies am Donnerstag der tschechische Chefhygieniker Michael Vit. Die Epidemie hat nach seiner Äußerung ihren Höhepunkt bereits erreicht. Die hauptsächlich in Form einer Erkrankung der oberen Atemwege auftretende Infektion hat durchschnittlich 3200 Kranke pro 100 Tausend Einwohner betroffen.

Jagger feiert in Prag 60. Geburtstag mit Stones-Konzert

Die Rolling Stones werden am 27. Juli im Rahmen ihrer Europatournee in Prag auftreten. Das hat der tschechische Konzertveranstalter Serge Grimaux am Donnerstag mitgeteilt. Die Band wird sich einige Tage in der tschechischen Hauptstadt aufhalten, um unter anderem den 60. Geburtstag von Sänger Mick Jagger am Vortag des Konzerts zu feiern. Auch ein Treffen mit dem ehemaligen Präsidenten Vaclav Havel ist beabsichtigt.

06-03-2003