Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

18-01-2003

Verteidigungsminister Tvrdik verlieh die NATO-Medaille an tschechische KFOR Soldaten in Kosovo

Der tschechische Verteidigungsminister Jaroslav Tvrdik hat am Samstag in Kosovo die tschechischen Soldaten der tschechisch-slowakischen Truppe bei der KFOR mit der Medaille der Nordatlantischen Allianz für ihre Tätigkeit ausgezeichnet. Verteidigungsminister Tvrdik fliegt am Sonntag ebenfalls zu tschechischen Soldaten weiter nach Kuwait, seine Rückkehr nach Tschechien ist für Montag vorgesehen. USA hat Tschechien ersucht, die Anti-ABC-Waffeneinheit in Kuwait zu stärken sowie um die Änderung des Mandates so, dass die tschechischen Soldaten im Falle des Irak-Kriegs bei Suche und Vernichtung von Massenvernichtungswaffen eingesetzt werden können. Die 250 Mann zählende Einheit soll laut Parlamentsbeschluss Ende Januar um mehr als 100 Soldaten erweitert werden.

Zentralausschuss der CSSD nominiert Zeman für Präsidentschaftswahlen

Der Zentralausschuss der Sozialdemokraten hat am Samstag allen Erwartungen zufolge den ehemaligen Premier und langjährigen Vorsitzenden der Partei Milos Zeman für die zweite Wahlrunde der Präsidentschaftswahlen am 24. Januar nominiert. Für Zeman stimmten dem Chef der sozialdemokratischen Fraktion Milan Urban zufolge die meisten Mitglieder des Ausschusses.

Pietätsakt in Vsetaty

An die 130 Menschen haben am Samstag in Vsetaty des tragischen Todes von Jan Palach, der sich im Januar 1969 im Protest gegen die Okkupation durch die Armeen des Warschauer Paktes verbrannt hat, erinnert. "Palach drückte dadurch seinen Protest gegen die grobe Vergewaltigung der tschechoslowakischen Gesellschaft und warnte uns vor ihrem steigenden moralischen Verfall," sagte in Palachs Geburtsort Vsetaty Jiri Dienstbier.

LN:Israelische Botschaft ersuchte um verstärkte Bewachung

Die israelische Botschaft in Prag ersuchte das tschechische Außenministerium um erhöhte Bewachung. Grund dafür ist ein Vorfall, der sich am Freitagmorgen vor dem Wohnsitz eines der Sekretäre des Amtes in Prag-Brevnov abspielte. Vor dessen Haus habe ein Auto angehalten, aus dem vier Männer ausgestiegen sind, die das Haus mit Säcken mit einer unbekannten schwarzen Flüssigkeit bewarfen. Dann seien die Männer weggefahren, schreibt die Samstag-Ausgabe der Tageszeitung Lidove Noviny. Die Zeitung hätte des weiteren festgestellt, dass es sich um einen Brandstoff handelte und die Männer hätten Schimpfworte gegen Israel geschrieen. Die Polizei sucht intensiv nach den Tätern.

Ausstellung "Danner Preis 02-Lebendiges und Zeitloses" verlängert

Das Museum für angewandte Kunst in Prag verlängert die Ausstellung mit dem Titel "Danner Preis 02-Lebendiges und Zeitloses", die die angewandte Kunst des 21. Jahrhunderts aus Bayern vorstellt. Die Ausstellung kann noch bis zum 16. Februar besucht werden.

18-01-2003