Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

07-11-2005

Außenhandelsbilanz: September brachte Rekord-Plus

Die tschechische Außenhandelsbilanz wies im Monat September einen Überschuss von vier Milliarden Kronen, das sind mehr als 133 Millionen Euro, auf. Das gab das Tschechische Statistikamt am Montag bekannt. Es handelt sich dabei um das größte September-Plus in der Geschichte des Landes. Vor allem beim Export von Maschinen und Verkehrsmitteln war Tschechien besonders erfolgreich. Eine positive Außenhandelsbilanz gilt hierzulande schon seit geraumer Zeit als Motor der wirtschaftlichen Entwicklung. Erst am Sonntag hatte der tschechische Industrie- und Handelsminister Milan Urban gesagt, er erwarte für das laufende Jahr einen Außenhandelsüberschuss von insgesamt etwa 60 Mrd. Kronen, das sind rund zwei Mrd. Euro.

Prager Jüdische Gemeinde wählte neuen Vorstand

Bei den Wahlen zur Vertretung der Prager Jüdischen Gemeinde haben am Montag die Kontrahenten des bisherigen Vorsitzenden Tomas Jelinek einen Sieg errungen. Die Gruppierung rund um Frantisek Banyai wird 18 der insgesamt 24 Mandate der Gemeindevertretung besetzen. Mehr als 53 Prozent der etwa 1500 Wahlberechtigten hatten ihre Stimme abgegeben. Die vorgezogenen Wahlen sollten helfen, den Streit beizulegen, der seit mehr als einem Jahr zwischen den beiden Flügeln der Gemeinde herrscht. Die Auseinandersetzung hatte in der wechselseitigen Abberufung von Oberrabbiner Karel Sidon sowie des vormaligen Gemeindevorsitzenden Tomas Jelinek gegipfelt und die Gemeinde an den Rand der Spaltung gebracht. Die Konstituierung des neuen Vorstandes ist für Donnerstag geplant.

Lottospieler knackt 100-Millionen-Kronen-Jackpot

Bei der tschechischen Lottoziehung am Sonntag hat ein Spieler den Jackpot geknackt und 103,6 Mio. Kronen, das sind rund 3,4 Mio. Euro, gewonnen. Es handelt sich dabei um den dritthöchsten Einzelgewinn in der fast 50-jährigen Geschichte der Lotterieserie, sagte ein Sprecher der Lottogesellschaft Sazka. Der Betrag stellt etwa das 450-fache eines durchschnittlichen tschechischen Jahresgehaltes dar. Den höchsten Einzelgewinn in Tschechien gab es vor zwei Jahren, er lag bei 112,9 Mio. Kronen.

"Big Brother" im Prager Zoo - 12 Melonen für den Sieger

Der Prager Zoo reagiert auf den anhaltenden Erfolg der Reality-Shows "Big Brother" und "VyVoleni" im tschechischen Privatfernsehen. Seit Montag können die Zuschauer eine weitere Reality-Serie verfolgen - Helden sind die vier Gorillas des Prager Zoos, die in ihrem Gehege von 16 Kameras beobachtet werden. Zu sehen sind die Bilder auf den Internetseiten des Wissenschaftssenders Leonardo des Tschechischen Rundfunks und im Digitalfernsehen CT 24. Mit der Aktion, die bis Mitte Januar andauert, soll zugleich auf die Bedrohung der frei lebenden Menschenaffen aufmerksam gemacht werden. Wie bei den Vorbildern aus dem Privatfernsehen können sich die Zuschauer auch an der Gorilla-Show beteiligen und den sympathischsten Affen wählen. Dem Gewinner winken als Hauptpreis zwölf Melonen.

Woche der österreichischen Kultur in Pilsen eröffnet

Mit einer Ausstellung über die Schriftstellerin und Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner wurde am Montag in der westböhmischen Stadt Plzen / Pilsen die "Woche der österreichischen Kultur" eröffnet. Unmittelbarer Anlass für das Gedenken an Bertha von Suttner ist der 100. Jahrestag der Nobelpreisvergabe an die 1843 in Prag geborene Pazifistin. Die Ausstellung in Pilsen bleibt noch bis zum 2. Dezember geöffnet. Die "Woche der österreichischen Kultur" veranstaltet die Wissenschaftliche Bibliothek Pilsen in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum in Prag. Auf dem Programm stehen unter anderem Vorträge, Lesungen und Filmvorführungen.

Fußballstar Pavel Nedved kehrt zur Nationalmannschaft zurück

Pavel Nedved kehrt nach fast eineinhalb Jahren Pause zumindest vorübergehend zur tschechischen Fußballnationalmannschaft zurück. Bei den beiden Relegationsspielen gegen Norwegen wolle er Tschechien helfen, sich doch noch für die Weltmeisterschaft in Deutschland zu qualifizieren, sagte der Juventus-Turin-Star am Montag auf einer Pressekonferenz in Prag. Über seine weitere Zukunft in der Nationalmannschaft wollte er jedoch noch keine Auskunft geben.

Tennisprofi Tomas Berdych feiert seinen bisher größten Erfolg

Der tschechische Tennisprofi Tomas Berdych hat das Masters-Turnier in Paris gewonnen und damit den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Der 20-Jährige besiegte am Sonntag in einem spannenden Finale über fünf Sätze den Kroaten Ivan Ljubicic mit 6:3, 6:4, 3:6, 4:6, 6:4. Berdych ist zweitjüngster Sieger nach Boris Becker, der 1986 im Alter von knapp 19 Jahren in Frankreichs Hauptstadt triumphiert hatte. "Es ist großartig, meinen Namen zusammen mit dem von Boris auf der Siegerliste zu sehen", sagte Berdych, der im kommenden Jahr den Sprung unter die Top 20 anpeilt. Der Titel in Paris ist für Berdych erst der zweite Turniersieg.

Wetter

Am Dienstag ist es in Tschechien überwiegend bedeckt, die Tageshöchsttemperaturen betragen 8 bis 12 Grad.

07-11-2005