Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

27-08-2005

Paroubek: Richter Vyvadil soll Vizejustizminister werden

Den Posten des tschechischen Vizejustizministers soll nach Angaben von Ministerpräsident Jiri Paroubek ab September Jiri Vyvadil, gegenwärtig Richter am Obersten Verwaltungsgericht, bekleiden. Darüber informierte Paroubek am Samstag die Nachrichtenagentur CTK. Er reagierte damit auf anders lautende Informationen der Zeitung Pravo, nach denen der Ministerpräsident mit Justizminister Pavel Nemec vereinbart haben soll, dass Vyvadil die oberste Staatsanwältin Marie Benesova ersetzen soll. Nemec hatte Benesova in dieser Woche erneut zum Rücktritt aufgefordert. Der jüngste Streit zwischen dem Justizminister und der obersten Staatsanwältin brach wegen der Affäre um Hamid Sani aus, einen Angehörigen der Königsfamilie des Emirats Katar. Sani wurde in Tschechien wegen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger verfolgt. Der Oberste Gerichtshof gab jedoch einer von Minister Nemec eingereichten Beschwerde statt und ermöglichte damit, den Fall an ein Gericht in Katar weiterzuleiten. Benesova kritisierte das Vorgehen des Justizministers und beauftragte die Polizei mit einer Überprüfung der Angelegenheit. Einen Rücktritt lehnte sie ab.

Präsident Klaus zu Besuch auf der Landwirtschaftsausstellung in Ceske Budejovice

Staatspräsident Vaclav Klaus hat am Samstag die Landwirtschaftsausstellung "Zeme zivitelka" im südböhmischen Ceske Budejovice/Budweis besucht. Ursprünglich sollte Klaus auf der Ausstellung das abschließende Erntefest eröffnen. Aufgrund des regnerischen Wetters bleibt jedoch immer noch fast ein Drittel des Getreides auf den Feldern. Ein Fest wurde jedoch trotzdem mit dem Staatsoberhaupt sowie mit Landwirtschaftsminister Petr Zgarba und dem Präsidenten der tschechischen Agrarkammer, Jan Veleba, in Ceske Budejovice gefeiert. Präsident Klaus erklärte, es freue ihn, dass die Bürger die traditionelle Landwirtschaftsausstellung immer noch sehr ernst nehmen.

Gefälschte Waren wurden beschlagnahmt

Bei einer weiteren Kontrolle im westböhmischen Grenzort Svaty Kriz/Heiligenkreuz bei Cheb/Eger beschlagnahmten Zöllner und Mitarbeiter der Tschechischen Handelsinspektion am Samstag mehr als ein Hundert Säcke mit gefälschten Markenwaren und illegal eingeführten Zigaretten. Ein Sprecher des Zollamtes in Cheb/Eger erklärte, das Sortiment der beschlagnahmten Waren sei auch diesmal gleich gewesen wie bei anderen ähnlichen Kontrollen in der Region. Der Wert der beschlagnahmten Sachen war zunächst noch unbekannt.

Fotomodelle unterstützen den Säuglingsheim in Olomouc

International bekannte Fotomodelle sind am Samstag im mährischen Olomouc/Olmütz zusammengetroffen, um den Umbau des dortigen Säuglingsheims zu unterstützen. Tereza Maxova, Petra Nemcova, Veronika Varekova und Andrea Veresova nahmen an einer Party im Garten des Säuglingsheims teil, deren Ziel es war, finanzielle Mittel für das Projekt aufzutreiben.

In Yorkville (USA) beginnt Tschechisch-Slowakisches Rockfest

In der Nacht auf Samstag hat in der Stadt Yorkville, etwa 100 Kilometer von Chicago entfernt, das Tschechisch-Slowakische Rockfest begonnen. In Yorkville treffen am Wochenende tschechische und slowakische Landsleute aus unterschiedlichen US-Bundesstaaten zusammen, um tschechische und slowakische Musiker zu hören. Es werden sich dort u. a. das tschechische Rocktrio Michal Prokop, Lubos Andrst und Jan Hruby sowie die slowakische Band Vidiek vorstellen.

Fotograf Vaclav Chochola gestorben

Im Alter von 82 Jahren ist am Samstag in Prag der namhafte tschechische Fotograf Vaclav Chochola gestorben. Chocholas Schaffen war sehr vielfältig und vom Surrealismus beeinflusst. Bekannt waren etwa seine Fotografien aus den Prager Vorstädten. Interessante Dokumentarfotos machte Chochola während des Prager Aufstands im Mai 1945. Chocholas Fotos sind derzeit im Rahmen der Ausstellung "Tschechische Fotografie des 20. Jahrhunderts" in der Prager Stadtbibliothek zu besichtigten.

27-08-2005