Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

30-06-2005

Positive Tendenz der Auslandsverschuldung Tschechiens verzeichnet

Das Wachstumstempo der Auslandsverschuldung Tschechiens hat sich im ersten Quartal des laufenden Jahres wesentlich verlangsamt. Im Vergleich zum Jahresende 2004 sind die Schulden um 13,5 Milliarden Kronen (rund 450 Mio. Euro) auf insgesamt 1,026 Billionen Kronen gestiegen. Im letzten Quartal 2004 hingegen belief sich der Anstieg der Verschuldung noch auf 57 Milliarden Kronen. Nach den am Donnerstag veröffentlichten Angaben der Tschechischen Nationalbank waren die ausländischen Investitionen in der Tschechischen Republik in den ersten drei Monaten dieses Jahres ähnlich wie im letzten Quartal des Vorjahres um etwa 825 Milliarden Kronen höher als die tschechischen Investitionen im Ausland. Die Höhe der Auslandsverschuldung Tschechiens entspricht derzeit 37 Prozent des Bruttoinlandsproduktes.

Sozialdemokraten holen den Rückstand auf die oppositionellen Bürgerdemokraten auf

Die Sozialdemokratische Partei (CSSD) erlebt eine Renaissance in der Wählergunst. Dies ergab eine im Juni durchgeführte Meinungsumfrage der Agentur Factum Invenio. Ihr zufolge würde die CSSD 22,6 Prozent Stimmen für sich verbuchen, falls dieser Tage eine Parlamentswahl stattfinden würde. Damit haben die Sozialdemokraten ihren Abstand zu der bestplatzierten Partei, den oppositionellen Bürgerdemokraten (ODS) auf 11 Prozent reduziert. Auf Platz drei rangieren laut der Umfrage die Kommunisten mit 19,3 Prozent.

Senatoren verurteilen die Rede des Vizechefs der Kommunisten am Tag der Opfer der kommunistischen Regimes

Die Vorsitzenden von zwei Senatsfraktionen haben die Tatsache scharf kritisiert, dass der Tschechische Rundfunk als ein öffentlich-rechtliches Massenmedium am 27. Juni - dem Tag der Opfer des kommunistischen Regimes - dem Vizechef der tschechischen Kommunisten Václav Exner ermöglichte, im Rundfunk zu sprechen. Die Senatoren bezeichneten es als eine Schändung der Opfer des kommunistischen Regimes. Am 27. Juni 1950 wurde die namhafte tschechoslowakische Politikerin Milada Horáková nach einem von den Kommunisten inszenierten Monsterprozess hingerichtet. Exner ließ in der erwähnten Sendung u. a. verlauten, der Prozess gegen Horáková habe doch dem Zeitgeist entsprochen.

30 Offiziere der tschechischen Armee werden von Verteidigungsminister Kühnl ausgezeichnet

Die tschechische Armee hat am Donnerstag den "Tag der Streitkräfte" begangen, an dem an den Eid der Legionäre am Ende des Ersten Weltkriegs erinnert wird, die versprochen hatten, für die Unabhängigkeit der Tschechoslowakei zu kämpfen. Verteidigungsminister Karel Kühnl zeichnete bei dieser Gelegenheit auf dem Prager Vítkov dreißig Offiziere mit Verdienstkreuzen und mit dem "König Premysl Otakar-Ehrenabzeichen" aus.

Tschechische Haushalte sind immer mehr verschuldet

Die Verschuldung der tschechischen Haushalte ist im Mai im Vergleich zum Vormonat um 8,8 Milliarden Kronen (ca. 293 Millionen Euro) auf 344,4 Milliarden Kronen (ca. 11,4 Milliarden Euro) gestiegen. Im Mai des vergangenen Jahres waren die Haushalte um 84,5 Milliarden Kronen weniger verschuldet. Die Angaben wurden am Donnerstag von der Tschechischen Zentralbank veröffentlicht. Den Informationen des tschechischen Statistik-Amtes zufolge gibt es in Tschechien fast vier Millionen Haushalte, die Verschuldung pro Haushalt betrug im Durchschnitt 86.000 Kronen (ca. 2870 Euro).

E&Y: Tschechien ist für Investoren das siebtattraktivste Land der Welt

Für Investoren ist die Tschechische Republik das siebtattraktivste Land der Welt. Dies geht aus den von der Gesellschaft Ernst&Young durchgeführten Untersuchungen hervor, die am Donnerstag von der Nachrichtenagentur CTK veröffentlicht wurden. An erster Stelle der Attraktivitätsskala liegt China vor den USA und Indien. Ein wenig überraschend wirkt das Ergebnis, nach dem Tschechien das drittattraktivste Land aus der Sicht der Flexibilität der arbeitsrechtlichen Legislative ist.

In Tschechien endet das Schuljahr

Mehr als 1.400.000 Schüler haben am Donnerstag, dem letzten Tag des Schuljahrs, in ganz Tschechien Zeugnisse bekommen. Am Freitag beginnen schon die zweimonatigen Schulferien. In die Schulbänke werden die Schüler wieder am 1. September zurückkehren.

Illegal eingeführte Spirituosen werden vernichtet

Prager Zöllner haben am Dienstag und Mittwoch mehr als 5.200 Liter Spirituosen vernichtet, die illegal aus Vietnam nach Tschechien eingeführt wurden. Die illegal importierten Waren wurden einige Tagen vorher in einem Lagerraum am Stadtrand von Prag entdeckt. Dem Staat wäre durch den illegalen Import ein Schaden an Steuern und Zollgebühren in Höhe von 890.000 Kronen (ca. 29.670 Euro) entstanden.

Robert Redford trifft in Prag ein

Der populäre amerikanische Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent Robert Redford ist am Donnerstag in Prag eingetroffen. Am Freitagabend wird er bei der Eröffnung des 40. internationalen Filmfestivals in Karlovy Vary/Karlsbad den Kristallglobus für seinen künstlerischen Beitrag zur Kinematographie entgegen nehmen. Gemeinsam mit Redford, der von seiner Freundin und Tochter begleitet wird, ist auch die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright nach Prag gekommen. Redford nahm an der Gartenparty teil, die anlässlich des Tages der Unabhängigkeit der USA in der Prager Residenz des US-Botschafters stattfand. Zur Party kam der Schauspieler zusammen mit dem ehemaligen tschechischen Staatsoberhaupt Václav Havel.

30-06-2005