Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

09-06-2005

Minister Zgarba im Falle von Gesetzesverletzung zu Rücktritt bereit

Der tschechische Landwirtschaftsminister Petr Zgarba hat am Donnerstag seinen Rücktritt angekündigt für den Fall, dass ihm die Polizei eine Gesetzesverletzung bei der Gewährung einer staatlichen Subvention nachweisen könne. Für die Rekonstruktion der alten Kanalisation, der Gehwege und den Bau einer Kläranlage war der südmährischen Gemeinde Lipa-Petrkov eine staatliche Zuwendung von 5,4 Millionen Kronen gewährt worden, die Zgarba angeblich eigenmächtig auf 8,9 Millionen Kronen aufgestockt habe. Von dem über dem genehmigten Betrag liegenden Geldern soll der Tageszeitung "Mlada fronta Dnes" zufolge eine Abzweigung der Kanalisation zu Zgarbas am Ort liegenden Familiengrundstück finanziert worden sein. Der Minister hat diese Darstellung zurückgewiesen.

Jahn: Tschechisches Wirtschaftswachstum auch 2005 über vier Prozent

Das Wachstum der tschechischen Wirtschaft könne dank des erfolgreichen Exports in diesem Jahr erneut die Vier-Prozent-Marke übersteigen, behauptete der tschechische Vizepremier für Ökonomie Martin Jahn am Donnerstag auf Nachfrage der Nachrichtenagentur CTK. Seiner Meinung zufolge helfe der vorjährige EU-Beitritt des Landes den einheimischen Unternehmern in den zurückliegenden 13 Monaten sehr bei der Ausfuhr von Produkten und Dienstleistungen. Das Wachstumstempo der tschechischen Wirtschaft hat sich im ersten Quartal 2005 im Vergleich zum letzten Quartal des Vorjahres zwar um 0,2 Prozent verringert, doch es liegt mit 4,4 Prozent immer noch deutlich über der Vier-Prozent-Marke. Das gab das tschechische Statistik-Amt am Donnerstag in Prag bekannt.

These: Bei konstantem Wachstum ist Tschechien 2021 auf EU-Niveau

Sofern die tschechische Ökonomie ihr Wachstum weiter fortsetzen werde wie bisher, dann wird sie im Jahr 2021 das durchschnittliche Wirtschaftsniveau der EU-Länder erreichen. Noch in diesem Jahr aber könnten sich die Tschechen darüber freuen, dass sie die Portugiesen wirtschaftlich überholen werden. Portugal wird unter den älteren EU-Staaten als das ärmste Land ausgewiesen. Das sagte heute Petr Dufek von der Tschechoslowakischen Handelsbank (CSOB) der Nachrichtenagentur CTK. In Tschechien ist zudem die Anzahl der Dollar-Millionäre weiter gestiegen. Im vergangenen Jahr wurden hierzulande 11.800 Bürger registriert, deren Investitionsbesitz den Wert von einer Million US-Dollar überschritt. Das entspricht einem Zuwachs von 5,7 Prozent gegenüber dem Jahr 2003.

Tschechische Währung stieg wieder auf Kurs von unter 30 Kronen/Euro

Die tschechische Währung hat am Donnerstagvormittag erstmals seit längerer Zeit wieder die Marke von 30 Kronen je Euro durchbrochen und wurde mit einem Wechselkurs von 29,95 Kronen pro Euro notiert, bevor sie zum Geschäftsschluss wieder leicht über dieser Grenze lag. Das war ihre höchste Bewertung seit Mitte Mai, die vor allem eine Folge der Veröffentlichung der neuesten Zahlen zum Wachstum der tschechischen Wirtschaft sei. Gegenüber der US-Währung fiel sie jedoch leicht auf einen Kurs von bis zu 24,60 Kronen je Dollar ab. Das wiederum sei auf die deutliche Wertsteigung des US-Dollars auf den internationalen Finanzmärkten zurückzuführen, hieß es.

Gesetzentwurf über "gewaltsamen" DNA-Test sorgt für Diskussionen

Das tschechische Kabinett hat am Mittwoch einen Gesetzentwurf unterstützt, der die Polizei in Zukunft dazu berechtigen dürfte, einen DNA-Test auch unter Anwendung von Gewalt zu entnehmen. Auf diese Weise sollen die Polizisten in die Lage versetzt werden, gesuchte Straftäter schneller zu identifizieren. Dieser Gesetzesentwurf sieht vor, dass die unter Verdacht stehende, beschuldigte bzw. verurteilte Person mithilfe einer DNA-Probe auch dann überprüft und eventuell identifiziert werden kann, wenn sie Widerstand leistet. Im Falle, dass nur ein begründeter Verdacht vorliegt, benötigt die Polizei hierfür jedoch das Einverständnis eines Staatsanwalts. Sollte jemand den Test verweigern, so droht ihm eine Geldstrafe von bis zu 50.000 Kronen. Der Aussage der Sprecherin des Innenministeriums Radka Ková"ová zufolge sei daher zu erwarten, dass sich die betreffende Person der DNA-Entnahme lieber freiwillig unterziehe. Das Amt zum Schutz von Personendaten hat jedoch bereits am Donnerstag erste Bedenken gegen die Verabschiedung eines solchen Gesetzes angemeldet.

Prag zu Gast in Berlin" - mit zahlreichen Kulturveranstaltungen

Mit zahlreichen Kulturveranstaltungen präsentiert sich Prag in den kommenden Tagen in Berlin anlässlich der zehnjährigen Partnerschaft der beiden Hauptstädte. Bis Ende Juni finden in Berlin Ausstellungen, Workshops, Konzerte, Feste, Lesungen und Theateraufführungen statt. Eröffnet werden die "Prag-Tage in Berlin" an diesem Freitag mit einem Konzert des Prager Nostitz-Quartetts im Roten Rathaus. Dort empfängt der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit auch seinen Prager Amtskollegen Pavel Bém, der sich mit einer Delegation bis zum Samstag in Berlin aufhält.

"Behind the Mask": Jugend von Hannibal Lecter wird in Prag verfilmt

Die Verwandlung des exzentrischen Psychiaters Hannibal Lecter in den Kannibalen aus "Das Schweigen der Lämmer" wird ab August von dem englischen Regisseur Peter Webber ("Das Mädchen mit dem Perlenohrenring") in Prag verfilmt. Anthony Hopkins, Hauptdarsteller in "Das Schweigen der Lämmer", übernehme die Rolle des Erzählers, berichtete der Tschechische Rundfunk am Donnerstag. Der heranwachsende Hannibal werde von vier verschieden alten Schauspielern verkörpert. Das Drehbuch basiere auf der Geschichte "Behind the Mask" von Thomas Harris. Außer in Prag werde in Litauen und Frankreich gedreht. Die Dreharbeiten seien auf sechs Monate angesetzt, der Film komme vermutlich im Spätsommer 2006 in die Kinos.

09-06-2005