Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

06-03-2005

Reaktionen auf Entschuldigung von Premier Gross

In ersten Reaktionen auf die öffentliche Entschuldigung, mit der der Premierminister und Chef der Sozialdemokraten (CSSD), Stanislav Gross, am Samstag in einer Sondersendung des Tschechischen Fernsehens aufgetreten ist, haben sich Politiker der oppositionellen Bürgerdemokraten (ODS) sowie der Regierungspartei der Christdemokraten (KDU-CSL) von seinen Worten wenig überzeugt gezeigt. Der ODS-Vizevorsitzende Petr Necas räumte am Sonntag in der Politdebatte im TV-Privatsender Prima ein, dass seine Partei gegen Premier Gross Anklage wegen des Verdachts erheben will, einen Teil von Immobiliengeschäften seiner Familie durch aus krimineller Tätigkeit stammende Gelder finanziert zu haben. In Blitzumfragen bezeichneten 72 Prozent der Tschechen die Entschuldigung des Premiers als "unzureichend" für die Lösung der Regierungskrise. Über zwei Drittel der Befragten äußerten die Meinung, dass Stanislav Gross zurücktreten sollte. Nach Meinung mehrerer Politologen wird die Regierungskoalition nicht zerfallen, auch wenn die Entschuldigung des Premierministers nicht überzeugend war.

Außenminister Svoboda besucht Asien

Der tschechische Außenminister Cyril Svoboda bricht in der kommenden Woche zu einer Asien-Reise auf. Er wird die im Dezember von der Flutkatastrophe betroffenen Länder besuchen. Bei vorgesehenen Treffen mit Vertretern von Nichtregierungsorganisationen der jeweiligen Länder wird er diesen u.a. auch humanitäre Hilfemittel aus Tschechien übergeben.

Erstes Kind im tschechischen Hospital auf Sri Lanka geboren

Das erste Kind, das am Freitag im tschechischen mobilen Krankenhaus auf Sri Lanka geboren wurde, heißt Josef. Bei der Geburt war ein Team von tschechischen und einheimischen Ärzten amwesend, das Kind und seine Mutter sind wohlauf, informierte am Sonntag Martin Fryc vom Hilfswerk Hand for Help aus dem nordböhmischen Liberec/Reichenberg die Nachrichtenagentur CTK. Auf Vorschlag der Eltern haben die Angehörigen der tschechischen Mission den Namen für das Baby ausgedacht.

Verdoppelung von Autoverkäufen in Mittel- und Osteuropa vorgesehen

Die jüngste Studie der Bank Austria Creditanstalt geht davon aus, dass sich die PKW-Verkaufsquoten in acht neuen EU-Ländern von den insgesamt 862000 Erstregistrierungen im Jahr 2003 bis zum Jahr 2015 verdoppeln werden. Die Länder Mittel- und Osteuropas werden sich jedoch in diesem Bereich laut der Studie weiterhin als exportorientierte Regionen mit ausgeprägt höherer Produktion profilieren.

Jubiläumsvorbereitungen in Mlada Boleslav

Das mittelböhmische Mlada Boleslav/Jungbunzlau bereitet gemeinsam mit den Automobilwerken Skoda Auto die Herausgabe eines repräsentativen Bildbandes über die Geschichte der Stadt und der dortigen Automobilindustrie vor. Das Buch soll im Herbst dieses Jahres erscheinen, wenn die Stadt und das Autowerk die Herstellung des ersten PKWs vor 100 Jahren feiern werden.

Schrumpfende Ausgaben für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren

Der Anteil der Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren an den Ausgaben der tschechischen Haushalte verringert sich. Während er Anfang der 90er Jahre ein Drittel der Gesamtausgaben der Tschechen ausmachte, haben sie im Vorjahr nur ein Fünftel ihrer Einkünfte in diesem Bereich ausgegeben. Dies berichtet am Sonntag die tschechische Nachrichtenagentur CTK unter Berufung auf Angaben des Landwirtschaftsverbandes.

Gesetzentwurf zum Volksentscheid auf Tagesordnung des Kabinetts

Nächste Woche soll sich das tschechische Kabinett nach einer mehrjährigen Pause erneut mit einem Entwurf des Verfassungsgesetzes befassen, das den wahlberechtigten Tschechen ermöglichen soll, in einem Referendum über grundlegende Fragen der Innen- und Außenpolitik des Landes wie auch über die Europäische Verfassung zu entscheiden. Für die gesetzliche Fixierung der Regeln eines allgemein gültigen Referendums setzt sich vor allem die Regierungspartei der Sozialdemokraten ein.

Saxofonist Wayne Shorter konzertiert wieder in Prag

Nach zehn Jahren ist am Samstagabend in Prag erneut der weltberühmte US-amerikanische Saxofonist Wayne Shorter aufgetreten. Er spielte in Begleitung von Brian Blade, Schlagzeug, John Patitucci, Kontrabass, und Danilo Perez, Piano. Als Vorgruppe stellte sich im Konzert im Prager Kongresszentrum das britisch-tschechische James Harries Trio vor.

06-03-2005