Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

13-02-2005

Verteidigungsminister Kühnl: Tschechien wird weitere Militärausbildner in den Irak entsenden

Tschechien ist bereit, weitere drei bis fünf Militärausbildner für die entstehende NATO-Mission im Irak zur Verfügung zu stellen. Dies erklärte am Samstagabend Verteidigungsminister Karel Kühnl, der auf der internationalen Sicherheitskonferenz in München mit seinen Amtskollegen über internationale Militärmissionen diskutiert hat. Das irakische Kabinett hat diese Woche um neue Militärinstruktoren für die Ausbildung der entstehenden irakischen Sicherheitskräfte ersucht. Die neuen tschechischen Ausbildner werden das 100-köpfige Kontingent der tschechischen Militärpolizisten ergänzen, die schon im Rahmen der multinationalen Irak-Truppen (MNF) auf dem Militärstützpunkt Shaiba tätig sind. Künftig sollen auch diese Ausbildner in den Wirkungsbereich der NATO übergehen.

Premier Gross sieht hinter Affäre rund um seine Luxuswohnung ökonomische Hintergründe

Premier Stanislav Gross meint, dass die Affäre rund um die Finanzierung seiner Luxuswohnung in Prag ökonomische Hintergründe haben könnte. Er glaubt, dass die Causa von jemandem gesteuert wird. Dies sagte Gross am Sonntag in einer vom öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehen (CT) ausgestrahlten Diskussionssendung. Der Premier deutete an, dass jemand Interesse haben könnte, die Sicherheitskräfte und den Schutz der ökonomischen Interessen des Landes zu schwächen. Diese Möglichkeit bezeichnete er als wahrscheinlicher als die Variante, dass die Causa innerhalb der sozialdemokratischen Partei entstanden wäre.

Technik-Oscar für die Pilsener Firma Technocrane und Horst Burbulla

Ein Technik-Oscar wurde am Sonntag von der US-amerikanischen Filmakademie der Gesellschaft Technocrane in Pilsen für ihre Kamerakran-Systeme mit Teleskop-Mechanismus verliehen. Den Oscar erhielt der Besitzer der Firma und Erfinder des ersten Teleskop-Krans der Welt, Horst Burbulla.

Jan Budar als "Shooting Star" bei der Berlinale

Der junge tschechische Schauspieler Jan Budar hat sich am Samstag als einer der 21 europäischen Shooting Stars auf der Berlinale vorgestellt. Budar spielte die Hauptrolle z. B. im Film "Sex in Brno", der auch in Deutschland gezeigt wird.

Slowakisches Theaterfestival ging in Prag zu Ende

In Prag ging am Sonntag das 10. Slowakische Theaterfestival zu Ende. Das Ensemble der Neuen Bühne aus Bratislava stellte sich in der Prager Staatsoper mit dem Musical "The Full Monty" in der Regie von Jozef Bednárik vor. In den vergangenen Tagen konnten die Prager Theaterfans Vorstellungen von acht slowakischen Theaterensembles sehen.

Eishockeyturnier "Sweden Games": Tschechien-Russland: 4:3

Die tschechische Eishockeyauswahl hat in ihrem Abschlussspiel beim Eishockeyturnier "Sweden Games" in Stockholm am Sonntag das Team Russlands mit 4:3 bezwungen. Die tschechische Mannschaft hat dank diesem Resultat im Eishockeyturnier Platz zwei belegt.

13-02-2005