Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

27-12-2003

Tschechisches Team hilft bei Rettungsarbeiten in Iran

Ein vierzehnköpfiges Rettungsteam aus Tschechien ist im Südosten Irans im Einsatz und beteiligt sich an Rettungsarbeiten in der vom verheerenden Erdbeben betroffenen Stadt Bam. Die Retter sind am Samstag in der Nachbarstadt Kerman eingetroffen und von dort sofort nach Bam gebracht worden. Ein Sonderflugzeug der tschechischen Armee brachte dorthin des Weiteren vier Tonnen Hilfsgüter.

Die Tschechisch-Iranische Gesellschaft plant, eine Geldsammlung für Iran zu organisieren. "Wir wollen selbst diesem Land finanziell helfen und weitere Bürger zur Solidarität auffordern", sagte ihr Vorsitzender Jiri Becka am Samstag. Die Gesellschaft existiert seit dem Jahr 1998 und hat etwa 170 Mitglieder. Auch weitere tschechische humanitäre Organisationen erwägen Hilfsaktionen für Iran.

Amtsantritt von Vaclav Klaus und EU-Referendum - Spitzenereignisse des Jahres

Der Amtsantritt von Präsident Vaclav Klaus sowie das positive Ergebnis der Volksabstimmung über den EU-Beitritt Tschechiens gelten als die wichtigsten politischen Ereignisse des zurückliegenden Jahres in Tschechien. Interessant war auch die innere Entwicklung in tschechischen politischen Parteien. Alle drei Regierungsparteien - die Sozialdemokraten, die Christdemokraten sowie die Unionisten - haben über ihre Parteivorsitzenden entschieden.

Weniger Soldaten in die KFOR-Mission, mehr nach Afghanistan

Die Tschechische Armee wird im nächsten Jahr wahrscheinlich weniger Soldaten in die internationale Friedensmission KFOR in die südserbische Provinz Kosovo entsenden. Dies hänge mit einer Strukturänderung der ganzen Mission zusammen, sagte der tschechische Verteidigungsminister Miroslav Kostelka nach seinem Besuch bei der tschechischen Einheit im Kosovo. Die Reduzierung soll etwa 100 Personen betreffen. Die Tschechische Armee plant, eine ähnliche Zahl Soldaten nach Afghanistan zu entsenden. Wie jedoch Minister Kostelka sowie Generalstabschef Pavel Stefka betonten, ist bisher keine endgültige Entscheidung gefallen.

EU-Informationszentren in Mittelböhmen

In früheren Kreisstädten des Landkreises Mittelböhmen werden im neuen Jahr EU-Informationszentren entstehen. Ihre Aufgabe soll es sein, Informationen über die Europäische Union zu gewährleisten, einen freien Zugang zu Webseiten über die EU zu bieten und Vorlesungen zu veranstalten.

Bronchitisepidemie im Landkreis Usti nad Labem ausgebrochen

Grippe, Angina und weitere Erkrankungen haben die Weihnachtsfeiertage in vielen Familien beeinträchtigt. Eine Bronchitisepidemie hat bisher den Landkreis Usti nad Labem / Aussig betroffen, in weiteren Regionen Tschechiens wird der Ausbruch der Epidemie in den nächsten Tagen erwartet.

Präsidentenpaar im Riesengebirge

Präsident Vaclav Klaus und seine Gattin Livia haben sich an diesem Wochenende Tausenden Tschechen angeschlossen, die das günstige Winterwetter genutzt und Berge besucht haben. Das Präsidentenpaar verbringt das Wochenende in Harrachov im Reisengebirge.

Petition für die Michal-Kirche in Prag

Die Kirche des hl. Michal in der Prager Altstadt, in der derzeit verschiedene gesellschaftliche Veranstaltungen und multimediale Shows stattfinden, könnte in ein Zentrum der kirchlichen Kunst verwandelt werden. Diese Idee wurde bereits im vergangenen Jahr vom Rat der Hauptstadt Prag unterstützt. Nun ist auch eine Petition entstanden, die eine ehrwürdige Nutzung dieses bedeutenden historischen Gebäudes fordert.

27-12-2003