Täglicher Nachrichtenüberblick Nachrichten

20-12-2003

Präsident Klaus diskutiert mit Kardinal Vlk über den Vertrag mit dem Vatikan

Der tschechische Staatspräsident Václav Klaus ist am Samstag zum erstenmal seit seiner Wahl zum Staatsoberhaupt mit dem Prager Erzbischof, Kardinal Miloslav Vlk, zusammengetroffen. Der Kardinal lud den Präsidenten zu einem vorweihnachtlichen Treffen ein. Klaus zufolge war das Thema des Gesprächs die Lage der Kirchen in Tschechien und der tschechisch-vatikanische Vertrag, den es bislang nicht gelang, abzuschließen. Die Tschechische Republik ist eines der wenigen europäischen Länder, die keinen Vertrag mit dem Vatikan geschlossen haben.

Presseagentur TT: Tschechien fordert günstigere Bedingungen bei der Anmietung der Kampfjets

Die schwedische Presseagentur TT hat am Samstag eine Information darüber gebracht, dass die Tschechische Republik noch bessere Bedingungen bei der Anmietung der schwedischen Kampfjets Jas-39 Gripen erreichen möchte. Das tschechische Kabinett entschied sich am vergangenen Mittwoch, der Empfehlung der Experten zu folgen und 14 Kampfjets dieser Marke für die tschechische Armee anzumieten. Die schwedische Presseagentur zitierte unter Berufung auf die Presseagentur AFP diee Erklärung der Sprecherin der tschechischen Regierung, Anna Veverková, darüber, dass Tschechien das ursprüngliche schwedische Angebot verbessern und noch günstigere Bedingungen erreichen möchte.

Außenminister Svoboda beendet Besuch in Tadschikistan

Mit der Besichtigung eines Zementwerkes in der Hauptstadt Duschanbe, an dessen Rekonstruktion sich Tschechien beteiligen wird und einem Ausflug in die Berge hat der tschechische Außenminister Cyril Svoboda seinen zweitägigen Besuch in Tadschikistan am Samstag beendet. Svoboda führte mit den tadschikischen Politikern Gespräche u. a. über tschechische Investitionen in das Zementwerk, über die Lieferungen von Skoda-Wagen und über Investitionen in die Wasserkraftwerke.

Spidla und Dzurinda nehmen gemeinsam am internationalen Langstreckenlauf teil

Die Premierminister Tschechiens und der Slowakei, Vladimír Spidla und Mikulás Dzurinda, sind am Samstag gemeinsam im Ziel des internationalen Langstreckenlaufs Skalica-Holíc-Hodonín erschienen. Auf dem Marktplatz im südmährischen Hodonín wurden beide Premiers von den Zuschauern mit Beifall begrüßt. Vor dem Start diskutierten die beiden Politiker u. a. über die weitere Entwicklung in der EU.

Pfadfinder bringen das Licht aus Betlehem in tschechische Städte

Die Pfadfinder haben am Samstag das Licht von Betlehem in verschiedene Städte der Tschechischen Republik gebracht. Auf dem Altstädter Ring in Prag überreichten die Pfadfinder das Licht dem Prager Erzbischof, Kardinal Miloslav Vlk, und dem Prager Oberbürgermeister Pavel Bém. Die Prager können das Licht von Betlehem mit nach Hauses nehmen, die Pfadfinder werden es auf dem Altstädter Ring bis zum Heiligen Abend verteilen. Ab Sonntag kann man das Licht aus Betlehem ähnlich wie in den vergangenen Jahren auch im Gebäude des Tschechischen Rundfunks abholen. Die Aktion "Licht aus Betlehem" wurde 1986 von Österreich initiiert.

Meteorologen warnen vor Glatteis und starkem Wind

Die Meteorologen warnen vor Glatteis und starkem Wind. Mit Glatteis ist am Sonntag vor allem in den Landkreisen Südmähren, Zlín, Olomouc und Vysocina zu rechnen.

20-12-2003