Ähnliche Artikel

NachrichtenWachsskulptur zu Ehren von Havels Tod wird in Litomyšl ausgestellt

12-04-2014 17:35 | Marco Zimmermann

Nach Václav Havels Tod 2012 hatten die Künstler Lukáš Gavlovský und Roman Švejda aus zahlreichen Kerzen, die von Menschen in ganz Tschechien angezündet worden waren, eine Skulptur geformt. Das riesige Wachsherz war an verschiedenen Orten in ganz Tschechien zu sehen, nun wird die Skulptur einen dauerhaften Platz im Schloss der ostböhmischen Stadt Litomyšl erhalten. 

NachrichtenFreiwillige aus der ganzen Welt helfen mit Installierung des Wachsherzens für Václav Havel

15-07-2012 21:29 | Martina Schneibergová

Eine Gruppe von Freiwilligen aus der ganzen Welt hilft auf der Burg Grabštejn bei der Zusammenstellung des Wachsherzens für Václav Havel. Die Wachsstatue, die 2300 Kilogramm wiegt, haben die Künstler Roman Švejda und Lukáš Gavlovský aus Kerzen fertig gestellt, die die Menschen im Dezember letzten Jahres zum Andenken an Václav Havel anzündeten. Die Plastik war zuletzt in Litomyšl ausgestellt, im Sommer wird sie im Keller der Burg Grabštejn zu sehen sein. Die zwei Meter hohe Wachsstatue soll bei einer Vernissage am kommenden Donnerstag feierlicht enthüllt werden. Die Freiwilligen sind nach Nordböhmen gekommen, um mit der Instandsetzung von Grabštejn zu helfen. Zuvor beteiligen sie sich jedoch an der Installierung des Wachsherzens.  

NachrichtenThomas Hampson stellt sich beim Opernfestival in Litomyšl vor

04-07-2012 19:38 | Martina Schneibergová

Der renommierte amerikanische Bariton Thomas Hampson stellt sich am Mittwochabend beim internationalen Opernfestival „Smetanas Litomyšl“ vor. Hampson wird einen Liederzyklus von der tschechischen Komponistin Sylvie Bodorová vortragen. Das Werk „Lingua angelorum“, das Bodorová im Hampsons Auftrag schrieb, erlebt in Litomyšl seine Premiere. Die Lieder mit Texten in verschiedenen Sprachen, darunter in Italienisch, Hebräisch und Tschechisch, sind der Zeit von Rudolf II. gewidmet. In diesem Jahr vergingen 400 Jahre seit dem Tod von Kaiser Rudolf II.. Hampson wird von den Prager Philharmonikern unter der Leitung von Christopher Zimmermann begleitet.  

Kapitel aus der Tschechischen Geschichte„Die Pernsteins und ihre Zeit“ – Ausstellung in Prag veranschaulicht Leben des Adels im Spätmittelalter

23-06-2012 02:01 | Jitka Mládková

„Die Welt des böhmischen Adels“ heißt ein Projekt des tschechischen Denkmalschutzamtes. Nach und nach und über mehrere Jahre hinweg soll der tschechischen Öffentlichkeit durch landesweite Programme das Schicksal von historisch bedeutenden Adelsgeschlechtern vermittelt werden. Dieser Teil der Landesgeschichte wurde in der kommunistischer Zeit ideologisch verzerrt oder gar nicht dargestellt. Im vergangenen Jahr fand das so genannte „Rosenberger Jahr“ statt, 2012 ist nun das „Jahr der Pernštejn“. Darüber haben wir unseren Sendungen bereits im Februar berichtet. Mittlerweile wurde in Prag eine Ausstellung eröffnet, die sich mit der rund drei Jahrhunderte umspannende Geschichte des Hauses Pernstein beschäftigt. Bis Ende Juli ist die Ausstellung im neu eröffneten Salm-Palais auf dem Prager Hradschin zu sehen.   mehr...

NachrichtenPolizei entdeckt in Sokolov bisher größte Pervitin-Küche

14-06-2012 19:40 | Lothar Martin

Im westböhmischen Sokolov / Falkenau hat die Polizei die bisher größte Drogenküche entdeckt, in der Pervitin zubereitet wurde. Sie befand sich in einem abgelegenen Teil der Stadt in einem gemieteten Raum. Bei ihrer dort durchgeführten Razzia haben die Beamten drei Ausländer festgenommen und ein größeres Reservoir von Materialien zur Drogenherstellung beschlagnahmt, informierte die regionale Polizeisprecherin am Donnerstag. Wegen der beträchtlichen Menge an Betäubungsmitteln und Giften, die in der Küche hergestellt wurden, droht den drei festgenommenen Männern jetzt eine Haftstrafe von bis zu zehn Jahren. 

TagesechoVon Josef Váchal inspiriert: „Bad für die Seele“ in Litomyšl

26-04-2012 15:48 | Martina Schneibergová

Litomyšl Die ostböhmische Stadt Litomyšl / Leitomischl ist eine der tschechischen Unesco-Städte. Das dortige Renaissanceschloss steht seit 1999 auf der Weltkulturerbeliste. Neben zahlreichen wertvollen Baudenkmälern hat die Stadt jedoch noch mehr zu bieten. Sie zog schon immer Künstler und Literaten an, die dort ihre Spuren hinterlassen haben. An die Tradition einer Stadt der Musen wollen die Bewohner von Litomyšl anknüpfen. Am kommenden Wochenende eröffnet die Stadt im übertragenen Sinn ihre erste Kursaison. Von nun an soll Litomyšl als „Lázně ducha“ – also als „Bad für die Seele“ – bekannt werden.  mehr...

NachrichtenOpernfestival „Smetanas Litomyšl“ hat Budget von 28 Millionen Euro

04-03-2012 23:59 | Martina Schneibergová

Das Opernfestival „Smetanas Litomyšl“ wird in diesem Jahr ein Budget von 28 Millionen Kronen (1,12 Millionen Euro) haben. Den Veranstaltern zufolge ist es immer schwieriger, finanzielle Mittel für das Festival zusammenzutragen, auch wenn das Festival von großen Sponsoren wie der Stadt Litomyšl / Leitomischl und dem Kreis Pardubice / Pardubitz unterstützt wird. Dies teilte Festivaldirektor Jan Pikna am Sonntag den Medien mit. Es wird damit gerechnet, dass bis zu 28.000 Menschen das Festival besuchen werden. Auf dem Programm stehen 30 Konzertveranstaltungen. Das Festival wird vom 14. Juni bis zum 8. Juli stattfinden.  

Kapitel aus der Tschechischen GeschichteAdelsgeschlecht der Pernstein: erst steinreich, dann in die Schuldenfalle getappt

04-02-2012 02:01 | Till Janzer

Pernstein-Wappen Das tschechische Kulturministerium und das Staatliche Denkmalschutzamt haben im vergangenen Jahr ein Pilotprojekt angestoßen: Landesweit und auch im Ausland wurde das böhmische Adelsgeschlecht der Rosenberger vorgestellt. An das so genannte Rosenberger Jahr knüpft nun das Jahr der Pernštejn oder – auf Deutsch – der Pernstein an. Die Herren von Pernstein sollen im Spätmittelalter und der frühen Neuzeit noch reicher als ihre Kollegen aus Rosenberg gewesen sein. Besonders ihre Bauten erinnern noch heute an sie, doch es gab in der Familie auch schwarze Schafe, die alles verprasst haben. Nun soll das ganze Jahr über an vielen Orten im Land an das aus Mähren stammende Adelsgeschlecht erinnert werden – Grund genug für ein Porträt der Pernsteins.   mehr...

NachrichtenInternationales Musikfestival „Smetanas Litomyšl“ geht zu Ende

04-07-2011 19:55 | Till Janzer

Im ostböhmischen Litomyšl / Leitomischl endet am Montagabend das internationale Opernfestival. Beim abschließenden Galakonzert tritt eine der meistgefragten Koloratursopranistinnen der Gegenwart auf, die Südkoreanerin Sumi Jo. Sie wird unter anderem Arien aus den Opern von Giuseppe Verdi, Giacomo Meyerbeer und Charles Gounod singen. Die Sopranistin wird von der Prager Kammerphilharmonie unter der Leitung von Ondrej Lenárd begleitet. Auf dem Programm des Festivals „Smetanas Litomyšl“, das seit 1949 im Geburtsort von Bedřich Smetana veranstaltet wird, standen in diesem Jahr 28 Konzerte sowie Opern- und Ballettvorstellungen.  

TagesechoAuszeichnung: Garten der Villa Müller erhielt den Preis „Bauen mit Grün“

20-10-2010 15:31 | Martina Schneibergová, Milena Štráfeldová

Villa Müller Architekt Adolf Loos soll sie als eines seiner schönsten Werke bezeichnet haben: Die Villa, die er für den Bauunternehmer Müller im Prager Stadtteil Střešovice erbaute. Das funktionalistische Baudenkmal weckte in diesen Tagen erneut die Aufmerksamkeit der tschechischen Medien. Für die Instandhaltung des historischen Gartens der Villa wurde deren Verwalter von der ELCA (European Landscape Contractors Association) mit dem Internationalen Trendpreis „Bauen mit Grün“ ausgezeichnet.   mehr...

Nicht verpassen

Aktuelle Sendung in Deutsch