QSL 2007 - Tschechische Aussichtstürme



Decínský Snezník (Tetschener Schneeberg)
Der Aussichtsturm wurde im Jahr 1864 bei Decín (Tetschen) in Nordböhmen gebaut. Ursprünglich diente er geographischen Messungen. Im Jahr 1936 empfing er das erste Fernsehsignal von den Olympischen Spielen in Berlin.
Foto: ČTK


Krásný dvur u Podboran (Schönhof bei Podersam)
Der Aussichtsturm befindet sich im größten Englischen Landschaftspark beim Schloss Krásný Dvur (Schönhof) in Nordböhmen. Er wurde im Jahr 1820 gebaut und hat eine Höhe von 20 Metern.
Foto: ČTK

 


Minaret v Lednici (Minarett in Eisgrub)
Der Bau stammt aus dem Jahr 1802 und ist der älteste Aussichtsturm in der Tschechischen Republik. Er ist ein Teil des Schlosses und der Parkanlage in Lednice-Valtice (Eisgrub-Feldsberg) in Südmähren, das zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Es wurde von den Fürsten von Liechtenstein gebaut.
Foto: ČTK

Petrínská rozhledna (Aussichtsturm Laurenziberg)
Der Turm ist eine der Dominanten in Prag. Er befindet sich auf dem Petrín (Laurenziberg) (327 Meter). Der Bau wurde vom Tschechischen Tourismusverband als ein verkleinerter Eiffelturm initiiert und im Jahr 1891 gebaut, er hat eine Höhe von 60 Metern.
Foto: ČTK

 


Praded (Altvater)
Der Turm befindet sich im Mährisch-schlesischen Kreis auf dem Berg Praded (Altvater), der 1491 Meter hoch ist. Ursprünglich stand hier ein Steinturm. Der 162 Meter hohe Fernsehturm wurde in den 1980er Jahren errichtet.
Foto: www.jeseniky.net

Háj u Ase (Hainberg bei Asch)
Der westlichste Aussichtsturm in der Tschechischen Republik wurde im Jahr 1904 gebaut- Er hat vier Aussichtsplattformen und ist 34 Meter hoch.
Foto: Marek Ondráček

 


Klet (Schöninger)
Dieser Aussichtsturm ist einer der ältesten des Landes und befindet sich auf dem höchsten Berg im Blansky les (Blansker Wald) im südböhmischen Kreis bei Ceský Krumlov (Böhmisch Krummau) in 1060 Meter Höhe. Den Turm ließ Fürst Josef Schwarzenberg im Jahr 1825 erbauen.
Foto: ČTK

Blaník
Aussichtsturm auf dem sagenumwobenen Berg Blaník (638 m) in Mittelböhmen. Er hat eine Höhe von 30 Metern und wurde im Jahr 1943 vom Tschechischen Tourismusverband aus Holz gebaut. Er hat die Form eines hussitischen Turms und steht an der Stelle des früheren Aussichtsturms aus dem Jahr 1895.
Foto: Marek Ondráček

 
   QSL-Karten

Ab Sonntag bis zum darauf folgenden Samstag können Sie abstimmen, welcher Song aus der Woche Ihnen am meisten gefallen hat. (mehr...)