Jan Kašpar

100. Jahrestag des ersten Fernflugs in Böhmen

Petr Mára mit seinem Blériot (Foto: ČTK)Petr Mára mit seinem Blériot (Foto: ČTK) Am 13. Mai 1911 verwirklichte Jan Kašpar seinen ersten historischen Fernflug von Pardubice nach Chuchle (heute ein Viertel Prags) und eröffnete damit die Ära der Fliegerei in Tschechien. Nach 100 Jahren wiederholte den Flug von Kašpar der Pilot Petr Mára. Er sollte am 21. 5., bzw. im Juni, in Kunětice bei Pardubice starten, aber es hat nicht wegen des Unwetters geklappt. Er schaffte es am 5. 11. Etwa anderthalb Stunden später landete er in Chuchle.

 

Jan Kašpar (1883-1927)

Der aus Pardubice / Pardubitz gebürtige Flugzeugkonstrukteur konnte am 16. April 1910 seinen Kindheitstraum verwirklichen und mit dem Flugzeug eigener Konstruktion seinen ersten zwei Kilometer langen Flug in Pardubitz unternehmen. Dieser Tag wird für den Anfang des tschechischen Flugwesens gehalten. Kašpar ging nach der Beendigung seiner Studien an der Prager Technischen Hochschule nach Deutschland, um dort ein zeitweiliges Praktikum zu absolvieren, und nach seiner Rückkehr arbeitete er kurz auch im Automobilwerk Laurin und Klement in Mladá Boleslav / Jungbunzlau.

 

Nicht verpassen

Ähnliche Artikel

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch