Alle Artikel Tagesecho

Topolánek-Äußerungen sorgen für Skandal – Paroubek spielt antideutsche Karte

22-03-2010 15:31 | Christian Rühmkorf

Mirek Topolánek (Foto: ČTK) Es war ein Sonntag, an dem der Parteichef der ODS, Mirek Topolánek, ins Schwitzen gekommen sein dürfte. Nicht etwa, weil er sich dem Schwulenmagazin Lui für ein Interview inklusive Foto-Session zur Verfügung gestellt hat. Sondern weil genau bei dieser Gelegenheit eine inoffizielle Videoaufnahme mit verfänglichen Äußerungen des Ex-Premiers an die Öffentlichkeit gebracht wurde. Über den neuen Topolánek-Skandal sprach Jitka Mládková mit Christian Rühmkorf.   mehr...

Zum Frühlingsbeginn: Tschechische Erfolge im Wintersport

22-03-2010 15:31 | Patrick Gschwend

Martina Sáblíková (Foto: ČTK) Dem Kalender und dem Wetter nach hat der Frühling Einzug gehalten. Zeit also für die Wintersportler, ihre Saison zu beenden. Und tschechische Sportler waren dabei erfolgreich. Fast zu erwarten war der Mehrkampf-Weltmeistertitel für die Eisschnellläuferin Martina Sáblíková. Die Doppelolympiasiegerin von Vancouver verteidigte im niederländischen Heerenveen ihren Titel vom Vorjahr. Am Wochenende erreichten aber auch andere tschechische Wintersportler hervorragende Platzierungen.   mehr...

Sozialdemokraten und Kommunisten? Paroubek bleibt undeutlich

22-03-2010 15:31 | Till Janzer

Vojtěch Filip und Jiří Paroubek (Foto: ČTK) Am Chef der tschechischen Sozialdemokraten scheiden sich hierzulande immer wieder die Geister. Vor allem bei jungen Leuten hat es sich Jiří Paroubek zum großen Teil verspielt. Neben vielen anderen Dingen wird ihm und seiner Partei vorgeworfen, nicht genügend Abstand nach Linksaußen zu wahren. Immerhin sind die Sozialdemokraten in vielen der 14 tschechischen Kreisen Koalitionen mit den Kommunisten eingegangen. Nun hat Paroubek aber ausgeschlossen, nach den Wahlen zum Abgeordnetenhaus in zwei Monaten mit den Kommunisten zusammenzugehen.   mehr...

Streit um Kohlekraftwerk: Umweltminister Dusík tritt zurück

19-03-2010 15:35 | Till Janzer

Jan Dusík (Foto: ČTK) Das Kohlekraftwerk Prunéřov ist das größte Heizkraftwerk in Tschechien. Es steht am Rande des Erzgebirges. In Prunéřov wird seit den 60er Jahren Braunkohle verfeuert, mit der entsprechenden Belastung für die Luft in Nordböhmen. Auch die Emissionen dieses Kraftwerks haben zum Waldsterben im Erzgebirge beigetragen. Nun will der halbstaatliche tschechische Energieriese ČEZ den zweiten der beiden Kraftwerksblöcke modernisieren. Das Umweltministerium sollte das Modernisierungsvorhaben beurteilen. Das Ergebnis: Umweltminister Dusík hat deswegen seinen Rücktritt aus der Regierung eingereicht.   mehr...

Petr Uhl: „Ich bin sehr froh, dass Erika Steinbach den Karlspreis bekommt“

19-03-2010 15:35 | Christian Rühmkorf

Petr Uhl Petr Uhl – Jahrgang 1941 - ist Publizist und Bürgerrechtler, er ist Demokrat und Europäer. Es gab Zeiten, da konnte man ihn mit Fug und Recht als Ultralinken bezeichnen. Die Kommunisten haben Petr Uhl trotzdem oder gerade deshalb insgesamt neun Jahre ins Gefängnis gesteckt. Er war Mitverfasser der Charta 77; ebenso mit Václav Havel hat er ein Jahr später das „Komitee zur Verteidigung zu Unrecht Verfolgter“ gegründet. Bis heute ist Uhl seinen linken Überzeugungen treu geblieben. Und für manchen Deutschen - erst recht aber für viele Tschechen - ist es daher umso schwieriger zu verstehen, dass sich Petr Uhl intensiv für die Verständigung mit den Sudetendeutschen einsetzt. 2008 hat er dafür den „Europäischen Karlspreis der Sudetendeutschen“ bekommen. Am Donnerstag wurde bekannt, wer den Karlspreis 2010 bekommen wird. Darüber sprach Christian Rühmkorf kurz nach der Bekanntgabe mit Petr Uhl.   mehr...

Ärztekammer entschuldigt sich für Schikanierung jüdischer Ärzte in den Jahren 1938-39

19-03-2010 15:35 | Martina Schneibergová

Demokratische Tschechoslowakei zusammen. Mit dem Münchner Abkommen wurde die Tschechoslowakei zur Abtretung der Sudetengebiete an Deutschland gezwungen. In der Folge radikalisierte sich während der so genannten „Zweiten Republik“ die tschechoslowakische Gesellschaft – also noch vor dem Einmarsch Hitlers in Böhmen und Mähren Mitte März 1939. Auch der Antisemitismus wurde stärker, der zuvor hierzulande kaum spürbar gewesen war. Die damaligen Berufskammern fingen an, die jüdischen Kollegen zu diskriminieren. Nun, 72 Jahre später, hat sich die tschechische Ärztekammer für die Schikanierung jüdischer Ärzte offiziell entschuldigt.   mehr...

Verfinsterte Demokratie: Dokumentarfilm über das tschechische Neonazi-Milieu

18-03-2010 15:28 | Martina Schneibergová

Litvínov, 2007 (Foto: http://michalmaly.blog.idnes.cz) Die Aufmärsche von Neonazis sahen an den verschiedenen Orten Tschechiens in den letzten Jahren sehr ähnlich aus. Die skandierten Losungen waren nationalistisch, rassistisch und antisemitisch. Ein neuer Dokumentarfilm gibt einen tiefen Blick in das tschechische Neonazi-Milieu. Zusammenhänge sehen die Filmemacher auch zwischen dem Neonazismus und dem islamischen Extremismus.   mehr...

Abgeordnete novellieren Solarstrom-Gesetz – Umweltverbände zufrieden

18-03-2010 15:28 | Till Janzer

Foto: Europäische Kommission Tschechien hat zuletzt beim Solarstrom einen unglaublichen Boom erlebt. Es wurden immer weitere Solaranlagen geplant - mit einer Gesamtleistungskraft von sage und schreibe 8000 Megawatt. Das ist das Vierfache des Atomkraftwerks Temelín. Der Haken dabei: Viele der Anlagen gelten als reine Spekulationsprojekte und werden wohl niemals ans Netz gehen. Ein Gesetz, das nun vom Abgeordnetenhaus gebilligt wurde, soll wieder Ordnung in den Solarmarkt bringen.   mehr...

Jenaer Kodex: Kleinod mittelalterlicher Kunst auf der Prager Burg ausgestellt

18-03-2010 15:28 | Jitka Mládková

Jenaer Kodex (Foto: ČTK) „Die Kunst der tschechischen Reformation“, so heißt eine der größten Ausstellungen, die derzeit in Prag gezeigt wird. Vor fast vier Monaten wurde sie eröffnet und am Ostersonntag soll sie bereits ihre Tore schließen. Doch erst seit Mittwoch schmückt sie eine sprichwörtliche Rosine auf der Torte. Unter strengen Sicherheitsmaßnahmen wurde im Ausstellungsraum, dem ehemaligen kaiserlichen Pferdestall auf der Prager Burg, eines der wertvollsten tschechischen Kulturdenkmäler in einer Glasvitrine installiert: der Jenaer Kodex. Allerdings nur bis 30. März.  mehr...

Europaweit agierende Fälscher-Gang aus Ostrava ausgehoben

18-03-2010 15:28 | Christian Rühmkorf

In Tschechien wurde unter internationaler Beteiligung eine der größten Fälscher-Gangs Europas hochgenommen. Von Ostrava / Ostrau aus erhielten Menschen aus vieler Herren Länder eine neue Identität, konnten damit illegal in die verschiedensten europäischen Länder einreisen und dort sogar unter falschem Namen Betrugsdelikte begehen.   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

April 2010

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

März 2010

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Februar 2010

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch