Alle Artikel Tagesecho

Alois Nebel: Vom Comicstar zum Theaterheld

29-09-2005 14:50 | Bernd Janning

www.cinoherak.cz Das Prager Kulturzentrum "Palac Akropolis" steht in dieser Woche ganz im Zeichen eines ungewöhnlichen Comichelden, der es nun sogar auf die Theaterbühne geschafft hat. Wie aus zweidimensionalen Comiczeichnungen ein dreidimensionales Theaterstück wurde, verrät Ihnen Bernd Janning:  mehr...

Apotheker und private Ärzte rufen Warnstreik aus

29-09-2005 14:50 | Silja Schultheis

Foto: CTK In den vergangenen Tagen und Wochen hat esn wieder vermehrt Unmutsäußerungen aus den Reihen tschechischer Ärzte gegeben. Für den 6. Oktober wurde jetzt ein Warnstreik ausgerufen, um die anhaltende Finanzierungskrise im Gesundheitswesen in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken.   mehr...

Das Prager ethnografische Museum "Musaion" wird wieder geöffnet

29-09-2005 14:50 | Martina Schneibergová

Musaion (Foto: Autorin) Nach fast zwanzig Jahren wurde am Donnerstag das Prager Ethnografische Museum wieder geöffnet. Seit 1922 ist es Bestandteil des Prager Nationalmuseums, heute als die ethnografische Abteilung des Historischen Museums. Mehr als 100 Jahr lang hat das Museum im ehemaligen Sommerschloss der Familie Kinski im Stadtteil Smichov seinen Sitz. In diesem klassizistischen Gebäude war das Museum bis 1986 geöffnet, als das Haus wegen starker Bauschäden geschlossen werden musste. Seitdem bemühten sich die Mitarbeiter sowie Anhänger des Museums darum, es unter dem Titel "Musaion" wieder zu eröffnen. Der Direktor des Nationalmuseums Michal Lukes dazu:   mehr...

Tschechische Bauern schlagen Alarm

29-09-2005 14:50 | Bára Procházková

Die tschechischen Bauern schlagen Alarm. Die Preise der landwirtschaftlichen Produkte sinken, gleichzeitig steigen die Kosten, vor allem die Sprit- und Energiepreise, beklagen sich die Arbeitnehmer der tschechischen Landwirtschaft. Mehr dazu von Bara Prochazkova:   mehr...

Der letzte "tschechische" Zivildienstleistende

28-09-2005 | Sebastian Kraft

Klaus Achatzy und Antonin Bratrsovsky (Foto: Autor) Die Zunft der Zivildienstleistenden ist nicht nur in Deutschland vom Aussterben bedroht. In Tschechien wurde - wie von Radio Prag berichtet - der Wehrersatzdienst am 1. Januar 2005 bereits ganz abgeschafft. Doch Sebastian Kraft ist bei seinen Recherchen auf den letzten Mohikaner unter den Zivildienstleistenden in Tschechien gestoßen - einen Deutschen. Was es damit auf sich hat, verrät er Ihnen in unserer nun folgenden Sondersendung.  mehr...

Gasthaus "U Medvidku" ist eine neue Erlebnisoase im Herzen Prags

28-09-2005 | Lothar Martin

Der 28. September wird im Land zwischen Eger und Oder als Tag der tschechischen Staatlichkeit begangen. Der noch relativ junge Feiertag geht auf Wenzeslaus von Böhmen, dem ersten von insgesamt vier Premyslidenherrschern namens Wenzel zurück, der zu Beginn des 10. Jahrhunderts das seinerzeit noch auf Mittelböhmen begrenzte Fürstentum regierte. Unterschiedlichen Überlieferungen zufolge wurde er im Jahr 903 bzw. 908 in Altbunzlau, dem heutigen Stara Boleslav, geboren und ebenso dort am 28. September 929 bzw. 935 von seinem heidnischen Bruder Boleslav I. ermordet. Da der Landesfürst sich bis zu seinem gewaltsamen Tod sehr um die Christianisierung seines Reiches bemühte, wurde er nach seinem Ableben auch heilig gesprochen. Seitdem kennt man ihn nur noch als Wenzel den Heiligen, den sich die Tschechen zu ihrem Schutzpatron erkoren haben. Aber nicht nur die Tschechen als Volk im Allgemeinen, sondern auch einige Berufs- und Interessengruppen im Besonderen haben den heiligen Wenzel zu ihrem Patron erhoben. Zu diesen Gruppierungen gehört der Berufsstand der Mälzer, die Wenzel schon im Mittelalter verehrten und seitdem quasi unter seiner Schirmherrschaft jenes edle Gebräu erzeugten und bis heute produzieren, dass die hiesige Volksseele inzwischen auch schon "heilig" gesprochen hat: das Bier nach Pilsener Brauart. Der Böhme und das Bier - diese Paarung ist längst eine Einheit geworden, und das wollen wir Ihnen im nun folgenden Beitrag eindrucksvoll belegen. Dazu hat Lothar Martin eine führende Prager Bierstube aufgesucht, die sich seit einigen Tagen auch eines neuen Landesrekords rühmen kann. Doch hören Sie selbst:   mehr...

Regierungskoalition bleibt bestehen

27-09-2005 15:37 | Bára Procházková

Bohuslav Sobotka und Michal Kraus (Foto: CTK) Nach einem stürmischen Gewitter am politischen Himmel des vergangenen Wochenendes spricht die politische Wettervorhersage nun von einer Beruhigung der Lage. Viele Fragezeichen hinterlassen Ministerpräsident Jiri Paroubeks Worte, er würde sich nicht gegen vorgezogene Parlamentswahlen wehren, wenn sein Koalitionspartner - die Christdemokraten - oder die oppositionellen Bürgerdemokraten diese fordern würden. Zu den weiteren Entwicklungen Bara Prochazkova:   mehr...

St. Wenzel-Tag - Anlass für Diskussion über die Christlichkeit der Gesellschaft

27-09-2005 15:37 | Martina Schneibergová

Sein Denkmal im Prager Stadtzentrum ist zweifelsohne der beliebteste Treffpunkt in der tschechischen Hauptstadt. In Tschechien gibt es mehr als 330 Kirchen, die ihm geweiht wurden. Kein anderer Heiliger erfreut sich in den böhmischen Ländern einer solchen Popularität wie er, der "Herzog des böhmischen Landes", wie der heilige Wenzel in einem mittelalterlichen Kirchenlied genannt wird. Unter seiner Reiterstatue auf dem Prager Wenzelsplatz versammeln sich die Tschechen schon traditionell in ernsthaften historischen Augenblicken. Ihre Freude demonstrieren vor dem Landespatron aber oft auch glückliche Eishockey- oder Fußballfans, die die Nachricht über den Sieg eines tschechischen Teams immer unverzüglich dem heiligen böhmischen Fürsten laut verkünden kommen.   mehr...

Europäisches Sprachensiegel für innovativen Fremdsprachenunterricht

27-09-2005 15:37 | Silja Schultheis

Um die Bedeutung von Sprachenlernen und die sprachlich-kulturelle Vielfalt Europas in den Blickpunkt zu rücken, hat der Europarat 2001 den 26. September zum Europäischen Sprachentag erklärt. Aus diesem Anlass wurde in Tschechien auch dieses Jahr wieder das Europäische Sprachensiegel an originelle Fremdsprachenprojekte vergeben.  mehr...

Diskussion um Neuwahlen in Tschechien

26-09-2005 14:50 | Bára Procházková

Jiri Paroubek (Foto: CTK) Gerade bei dem Wort Neuwahlen hat die Opposition die Ohren spitz gekriegt und mit ihrer Reaktion nicht lange auf sich warten lassen. Den am Samstag von Ministerpräsident Jiri Paroubek hingeworfenen Fehdehandschuh haben die Bürgerdemokraten gleich am nächsten Tag aufgehoben und den Rücktritt von Paroubek verlangt. Mehr dazu von Bara Prochazkova:   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Oktober 2005

MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

September 2005

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

August 2005

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch