Alle Artikel Tagesecho

Bischof Maly: Politiker müssen sich für die Einhaltung der Menschenrechte in China interessieren

09-09-2005 15:23 | Martina Schneibergová

Bischof Vaclav Maly, foto: Autorin Um die unabhängig Denkenden zu unterstützen, die sich für Freiheit und Menschenrechte in China einsetzen, unternahm der Prager Bischof Vaclav Maly in den vergangenen Tagen eine zweiwöchige inoffizielle Reise durch das "Reich der Mitte". Maly ist Vorsitzender des Rates "Iustitia et Pax", der bei der Tschechischen Bischofskonferenz tätig ist. Bischof Maly zufolge gehört es u. a. zu den Aufgaben des Rates, die Solidarität mit den vom totalitären Regime Verfolgten zum Ausdruck zu bringen. Als ehemaliger Dissident, der mit einer Verfolgung durch das kommunistische Regime Erfahrungen hat, entschied sich Vaclav Maly für einen Privatbesuch in China. Denn nur auf diese Weise konnte er dort mit unabhängigen Intellektuellen zusammentreffen. Während seiner ganzen Reise wurde Maly seinen Worten zufolge ununterbrochen von der chinesischen Geheimpolizei observiert. Martina Schneibergova fragte Bischof Maly nach seiner Rückkehr, wie Politiker seiner Meinung nach die chinesischen Bürgerrechtler unterstützen sollten:   mehr...

Tschechiens Wirtschaft holt auf - 5,1 Prozent Zuwachs im zweiten Quartal

09-09-2005 15:23 | Lothar Martin

Die tschechische Wirtschaft boomt wie seit langem nicht. Mit dem im zweiten Quartal dieses Jahres erzielten Anstieg des Bruttoinlandsproduktes von 5,1 Prozent ist ihr nach 1996 nicht nur erstmals wieder der Sprung über die Fünf-Prozent-Marke gelungen, sondern auch das Fundament für ein weiterhin hohes Wachstum steht auf stabileren Füßen. Lothar Martin mit den Einzelheiten.   mehr...

10 Jahre Radio Freies Europa in Prag

08-09-2005 16:06 | Silja Schultheis

Radio Freies Europa Für viele Menschen sind sie nach wie vor die einzige Möglichkeit, an objektive Informationen zu gelangen: die Sendungen von Radio Freies Europa (RFE). Gegründet 1949 auf Initiative der US-amerikanischen Regierung zur Unterstützung derjenigen Länder, in denen Presse- und Meinungsfreiheit Fremdworte sind, darunter auch die damals kommunistische Tschechoslowakei. Standort des von den USA finanzierten Senders war jahrzehntelang München. Seit dem 8. September 1995, seit genau zehn Jahren also, sendet Radio Freies Europa aus Prag.   mehr...

Tscheutschlandbahn

08-09-2005 16:06 | Sebastian Kraft

Die Gruppe 'A-Basta' Jeder Theaterregisseur, der ein deutsch-tschechisches Bühnenprojekt im Grenzgebiet aufbauen will, steht früher oder später vor der Gretchenfrage: In welcher Sprache lasse ich meine Darsteller sprechen? Deutsch oder Tschechisch? Die Gruppe "A-Basta" hat dieses Problem elegant gelöst: Sie erfand einfach eine neue Sprache. Wie diese sich anhört, stellt Ihnen Sebastian Kraft vor.  mehr...

Tschechien unter Anklage: Immer mehr Bürger fordern ihr Recht in Straßburg ein

08-09-2005 16:06 | Thomas Kirschner

Europäischen Gerichtshof, foto: www.echr.coe.int Immer mehr Tschechen vertrauen nicht mehr auf die Justiz im eigenen Land, sondern wenden sich an den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Justizminister Pavel Nemec legte am Mittwoch der Regierung den Bericht über die Klagen gegen die Tschechische Republik vor dem Straßburger Tribunal für das erste Halbjahr 2005 vor. Mehr dazu von Thomas Kirschner.   mehr...

Prager Nationalbibliothek für Pilotprojekt mit UNESCO-Preis geehrt

08-09-2005 16:06 | Lothar Martin

UNESCO-Preis 'Jikji' Die Nationalbibliothek in Prag kann sich seit einigen Tagen mit einer tollen Auszeichnung schmücken. Es ist der erstmals von der UNESCO vergebene Preis "Jikji", den die Einrichtung für das unter dem Namen "Gedächtnis der Welt" vollzogene Projekt der Digitalisierung von Dokumenten erhalten hat. Mit dem Preis verknüpft ist auch eine Prämie in Höhe von 30.000 US-Dollar, die die Bibliothek in die Digitalisierung weiterer wertvoller Schriftstücke und Bücher stecken will.   mehr...

Bundesgrenzschutz im Schengener Raum?

08-09-2005 16:06 | Bára Procházková

Foto: Europäische Kommission Die Innenminister von Sachsen, Bayern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt haben am Mittwoch verkündet, sie seien gegen die Aufhebung der Grenzkontrollen an der deutsch-tschechischen sowie der deutsch-polnischen Grenze ab dem Jahr 2007. Die Begründung: Die neuen Schengen-Staaten seien nicht vorbereitet, die Außengrenzen der Europäischen Union entsprechend zu sichern. Bara Prochazkova mit den tschechischen Reaktionen:   mehr...

Mittelalter hautnah erleben - "Taborer Treffen 2005"

07-09-2005 15:39 | Martina Schneibergová

Hier ein Tipp für diejenigen, die die mittelalterliche Atmosphäre lockt und die historischen Gesang und Tanz bewundern. Geschichte hautnah kann man bei dem historischen Festival im südböhmischen Tabor erleben, das am kommenden Wochenende veranstaltet wird. Mehr von Martina Schneibergova.  mehr...

Von Deutschland den Atomausstieg lernen

07-09-2005 15:39 | Thomas Oellermann

Temelin Mit der Frage eines tschechischen Ausstiegs aus der Atomenergie beschäftigte sich am 6. September in Prag ein Seminar der Heinrich-Böll-Stiftung und der Bürgerinitiative "Südböhmische Mütter". Mit Bernd Warnat nahm hieran auch ein hoher deutscher Beamter des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit teil. Thomas Oellermann berichtet.  mehr...

Den Namen als Programm: Leonardo bringt Wissenschaft ins Radio

07-09-2005 15:39 | Silja Schultheis

In Zeiten akuter Sparzwänge in den europäischen Rundfunkanstalten erweitert der öffentlich-rechtliche Tschechische Rundfunk (CRo) sein Programm. Am 1. September ist Leonardo auf Sendung gegangen, der dritte Internetsender des CRo.  mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Oktober 2005

MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

September 2005

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

August 2005

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch