Alle Artikel Tagesecho

Ex-Präsident Václav Havel diskutierte mit Studenten

16-11-2004 | Martina Schneibergová

Einen solchen Menschenandrang hat die Philosophische Fakultät der Karlsuniversität Prag wahrscheinlich noch nie erlebt. Für die Debatte mit Ex-Präsident Václav Havel interessierten sich so viele Studenten, dass einige Hundert von Interessenten in den überfüllten Hörsaal gar nicht mehr rein kamen. Hauptthema der Diskussion konnte am Vorabend des Jahrestags der Wende nichts anderes als die Ereignisse von 1989 sein. Martina Schneibergova fasst zusammen.   mehr...

Tschechische Kulturtage in Dresden zu Ende: Eine Bilanz

16-11-2004 | Gerald Schubert

In der sächsischen Landeshauptstadt Dresden gingen am Sonntag die 6. Tschechischen Kulturtage zu Ende, und zwar mit beachtlichem Erfolg: Mehr als 12.000 Besucher waren zu den insgesamt 91 Veranstaltungen gekommen. Mehr von Gerald Schubert:   mehr...

Vor fünfzehn Jahren waren die Tage des Eisernen Vorhangs gezählt

16-11-2004 | Jitka Mládková

Noch vor 15 Jahren türmte sich an der tschechisch-deutschen bzw. tschechisch-österreichischen Grenze eine höchst undurchdringliche Stacheldrahtwand, um direkt an der Trennlinie zwischen zwei Welten das Bollwerk des Sozialismus - so die offizielle Sprache von damals - zu schützen. Vor genau 15 Jahren waren allerdings die Tage dieses Bollwerks und damit auch die Tage von dessen Schutzwand gezählt. Nachdem die ungarisch-österreichische Grenze schon ein paar Wochen früher durchlässig gemacht worden war, wurde der Stacheldraht an der tschechisch-österreichischen Grenze am 11.Dezember 1989 durchgeschnitten. Von der österreichischen Seite nahm der damalige Landeshauptmann Oberösterreichs, Josef Ratzenböck, als Hauptakteur an dem symbolischen Akt teil. Am Freitag vergangener Woche besuchte er Prag. In einem kurzen Gespräch mit Jitka Mladkova erinnert sich Herr Ratzenböck an den historischen Tag vor fünfzehn Jahren:   mehr...

Die leichte schwere Revolution

16-11-2004 | Thomas Kirschner

Auch fünfzehn Jahre nach den Ereignissen tun sich die Tschechen schwer, ihre eigene Revolution und den plötzlichen Zusammenbruch des Sozialismus in den Novembertagen des Jahres 1989 zu verstehen. Zu leicht, zu widerstandlos war alles in diesem Winter, und zu viele der Hoffnungen aus den Umsturzwochen blieben später auf der Strecke. Der junge Historiker Jiri Suk hat versucht, die Geschichte dieser bewegten Zeit nachzuzeichnen und zu analysieren - in seinem Buch "Labyrintem revoluce", zu Deutsch etwa "Durch das Labyrinth der Revolution", und im Gespräch mit Radio Prag. Mehr von Thomas Kirschner.   mehr...

Senatswahlen: Sieg für Bürgerdemokraten, Debakel für Sozialdemokraten

15-11-2004 | Markéta Kachlíková

Miroslava Nemcová und Mirek Topolanek von ODS, Foto: CTK Ein glanzvoller Sieg der Demokratischen Bürgerpartei ODS, eine Enttäuschung für die Linke und die geringste Wahlbeteiligung in der Geschichte der oberen Parlamentskammer: Diese drei Punkte charakterisieren die Senatswahlen, deren Stichwahl am Wochenende abgehalten wurde. Alle zwei Jahre wird in zwei Wahlrunden ein Drittel der Mandate neu vergeben. Markéta Kachlíková berichtet.   mehr...

Jugendseelsorger: Internationale Begegnungen sind für christliche Identität wichtig

15-11-2004 | Martina Schneibergová

Austausch von Erfahrungen mit der Jugendarbeit in der katholischen Kirche war das Thema der Jahrestagung der deutschen Jugendseelsorger, die vorige Woche in Prag veranstaltet wurde. Martina Schneibergova nahm an der Pressekonferenz teil.   mehr...

Toll Collect in Prag: Zukunftsweisendes Mautsystem auch für Tschechien?

15-11-2004 | Lothar Martin

Auf den europäischen Straßen herrscht ein knallharter Konkurrenzkampf zwischen den Fuhrunternehmern. Die Vielfahrer unter den Spediteuren müssen daher das vorhandene Autobahn- und Schnellstraßen-Netz benutzen, um schnell und auftragsgetreu voranzukommen. Das führt zu einer Überlastung dieser Netze, vor allem dort, wo man für deren Benutzung noch nichts bzw. in Form von Vignetten noch relativ wenig zahlen muss. Zu dieser Gruppe gehört auch die Tschechische Republik, weshalb Verkehrsminister Milan Simonovsky jetzt verkünden ließ, ab 1. Januar 2007 auch hierzulande eine Mautgebühr für die Benutzung der einheimischen Autobahnen und Schnellstraßen zu erheben. Welche Technologie dafür unter Umständen in Frage kommt, dazu mehr von Lothar Martin.   mehr...

Brünner Straße erinnert an das tschechische Universalgenie Jara Cimrman

15-11-2004 | Thomas Kirschner

Foto: CTK Am 11.11. wurde im Brünner Stadtteil Reckovice mit einem Festakt die Einweihung der Jara-Cimrman-Straße (ulice Jary Cimrmana) begangen. Sie erinnert an den Forscher, Entdecker, Schriftsteller und Gynäkologen Jara Cimrman, zweifellos einer der vielseitigsten Geister der tschechischen Geschichte. An sich also kein ungewöhnlicher Akt - wenn sich nicht bis heute hartnäckige Zweifel daran hielten, ob Cimrman überhaupt je gelebt hat. Thomas Kirschner mit den Hintergründen.   mehr...

Tschechische Spitzenpolitiker äußern sich zu Jassir Arafat

12-11-2004 | Jitka Mládková

Begräbnis von Jassir Arafat, Foto: CTK Wie Sie bereits unseren Nachrichten entnehmen konnten, war die Tschechische Republik durch Außenminister Cyril Svoboda bei der Trauerfeier für den verstorben Jassir Arafat in Kairo vertreten. In Bezug auf das Ableben des palästinensischen Präsidenten haben sich mehrere tschechische Spitzenpolitiker zu dieser auch hierzulande als kontrovers geltenden Persönlichkeit geäußert. Jitka Mladkova fasst einige Meinungen zusammen:   mehr...

Fußballskandal: CMFS-Vizechef Brabec nur unter Druck zurückgetreten

12-11-2004 | Lothar Martin

Milan Brabec, Foto: CTK Der seit dem Frühjahr anhaltende, weil sich in der Aufklärungsphase befindliche Korruptionsskandal im tschechischen Clubfußball treibt immer neue Blüten. Bisher nur tropfenweise sickert durch, wie verzahnt und breit gefächert die Bestechung von Schiedsrichtern hierzulande offensichtlich gewesen ist. Die Trockenlegung dieses Sumpfes kommt nur schleppend voran, weil die darin Involvierten ihre Sünden solange abstreiten, bis sie derer überführt werden. Jüngstes Beispiel ist der Vizevorsitzende des Böhmisch-Mährischen Fußballverbandes (CMFS) Milan Brabec, der am Donnerstag erst unter großem Druck zurückgetreten ist. Lothar Martin kennt die Einzelheiten.   mehr...

Nicht verpassen

Archiv

Dezember 2004

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

November 2004

MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Oktober 2004

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch