Alle Artikel Kapitel aus der Tschechischen Geschichte

Die Bombe in Böhmen: Lagerten sowjetische Nuklearwaffen in der Tschechoslowakei?

19-04-2014 02:01 | Marco Zimmermann

Foto: Archiv des Tschechischen Rundfunks Der riesige Truppenübungsplatz der tschechischen Armee in Brdy soll geschlossen werden. Die Streitkräfte nutzen ihn kaum noch, daher soll das Gebiet in einen Naturschutzpark umgewandelt werden. Gerade dort aber sollen im Kalten Krieg auch sowjetische Atomwaffen stationiert gewesen sein. Bis heute konnte aber nie abschließend bewiesen werden, dass sich tatsächlich atomare Sprengköpfe auf dem Gebiet der Tschechoslowakei befunden haben.  mehr...

General Gajda und die tschechischen Faschisten

12-04-2014 02:01 | Jakub Šiška

Radola Gajda (Foto: Boris7, Wikimedia CC BY-SA 3.0) Erst war er Legionär im Ersten Weltkrieg, dann Leiter des Generalstabs der tschechoslowakischen Armee und schließlich Führer der tschechischen Faschisten – einen solchen Karrierebogen hat Radola Gajda geschlagen. In der Zwischenkriegszeit galt er als das „schwarzes Schaf“ der tschechoslowakischen Politik - und sein Vermächtnis ist bis heute umstritten.  mehr...

Wendepunkt im Ersten Weltkrieg: die tschechoslowakische Legion in Italien

05-04-2014 02:01 | Jitka Mládková

Tschechoslowakische Legion Anfang 1918, dreieinhalb Jahre nach dem Ausbruch, geriet der Erste Weltkrieg in eine entscheidende Phase. Damals ahnte jedoch kaum jemand, dass die Zeichen auf ein nahes Kriegsende standen. Österreich-Ungarn hatte bereits in Friedenszeiten gravierende Probleme mit seinen Nationalitäten gehabt – nun sollten sich diese für das weitere Schicksal der Monarchie als fatal erweisen. Auch die politischen Vertreter der Tschechen und Slowaken drängten auf die Gründung eines selbstständigen Staates. Ihre Bestrebungen erhielten einen Schub durch den „Kongress der unterdrückten Nationen Österreich-Ungarns“ und die offizielle Anerkennung der tschechoslowakischen Legion in Italien.  mehr...

Lev Prchala – der General, der den Präsidenten mit der Pistole bedrohte

29-03-2014 02:01 | Jakub Šiška

Lev Prchala Soldaten sind meist keine guten Diplomaten, und wenn sie in die Politik wechseln, sind sie nur selten zu Kompromissen bereit. Diese Aussage passt ziemlich genau auf Lev Prchala, einen tschechoslowakischen General, der im Krisenjahr 1938 zum Politiker wurde. Er wollte sich nicht damit abfinden, dass die Tschechoslowakei damals die Sudetengebiete ohne jeden Schuss an Deutschland abtrat.  mehr...

„Engagement, Ernsthaftigkeit und Zielstrebigkeit“ – tschechische Abgeordnete im Wiener Reichsrat

22-03-2014 02:01 | Marco Zimmermann

Foto: Oldenbourg Verlag Die tschechische politische Kultur der Gegenwart wird sehr kritisch bewertet. Das war aber nicht immer so, denn zu Beginn des 20. Jahrhunderts gehörte die tschechische Gesellschaft zu den politisch engagiertesten in Europa. Den Kern der politischen Führungsgruppen bildeten die Abgeordneten im Reichsrat der Donaumonarchie in Wien. Ihr Wirken hat der Historiker Robert Luft in einer umfangreichen Kollektivbiographie dokumentiert. Im Folgenden ein Interview mit dem Wissenschaftler.  mehr...

Vor 75 Jahren: Hitler ruft Protektorat aus – Tschechen mit Wut und Trauer

15-03-2014 02:01 | Jakub Šiška

Foto: Tschechisches Fernsehen Mitte März 1939 verschwand die Tschechoslowakei von der Landkarte Europas. Bereits ein halbes Jahr zuvor war ihr Staatsgebiet beschnitten worden, als infolge des Münchner Abkommens die Sudetengebiete an Deutschland fielen. Nun ließ Hitler den Reststaat in die formell selbständige Slowakei und das Protektorat Böhmen und Mähren teilen. In Prag marschierte die deutsche Wehrmacht ein. Was bedeutete die Besetzung des Landes aber für den Alltag der Menschen?  mehr...

Propagandafunk aus der DDR in die ČSSR: Sender Vltava 1968/69

08-03-2014 02:01 | Jitka Mládková

Foto: ŠJů, Wikimedia CC BY-SA 3.0 Vor 45 Jahren, genau am 12. Februar 1969, stellte die Radiostation namens Vltava mit dem Standort in der damaligen DDR ihre Tätigkeit ein. Der Sender war ein halbes Jahr zuvor von der SED eingerichtet worden. Seine Programme in Tschechisch und Slowakisch hatten das Ziel verfolgt, die tschechoslowakische Bevölkerung davon zu überzeugen, dass der Überfall der ČSSR im August 1968 durch die Sowjetunion und weitere Staaten des Warschauer Paktes in Wirklichkeit eine „brüderliche Hilfeleistung“ gewesen sei.  mehr...

Der Fall Kalvach: Wie geistig Behinderte aus Österreich in die Tschechoslowakei abgeschoben wurden

01-03-2014 02:01 | Jakub Šiška

Rudolf Kalvach (Foto: Archiv des Leopold-Museums in Wien, CC BY-SA 3.0) Der Untergang der Habsburger-Monarchie im Jahre 1918 hatte Auswirkungen auf das Leben von Millionen Menschen. Nicht alle begrüßten die neu entstandenen Staaten, in denen sie nun leben mussten und viele Familien waren durch neue Staatsgrenzen getrennt. Und noch in den 1920er Jahren wurden geistig Behinderte aus Österreich wider Willen in die Tschechoslowakei deportiert. Offizielle Begründung war das so genannte Heimatrecht, dass viele dieser Menschen noch im Nachbarstaat hatten.   mehr...

Johann Stüdl – Alpenpionier aus Prag

22-02-2014 02:01 | Wiebke Nordenberg

Johann Stüdl Die Alpen sind wahrscheinlich nicht das erste, was einem in den Sinn kommt, wenn man an Prag denkt. Doch eben da wuchs der Begründer des organisierten Alpinismus auf: Johann Stüdl. Er gilt heute als einer der größten Unterstützer des Bergsteigens, und Prag und Osttirol sind aufgrund der Aktivitäten des tschechischen Bergpioniers seit Mitte des 19. Jahrhunderts miteinander verbunden.  mehr...

Klement Gottwald - Stalins ergebener Lehrling

15-02-2014 02:01 | Jakub Šiška

Klement Gottwald (Foto: Archiv des Tschechischen Rundfunks) Das kommunistische Regime in der Tschechoslowakei ist untrennbar mit dem Namen Klement Gottwald verbunden. Der langjährige Parteiführer und erste Präsident des „Arbeitsstaates“ wird von seinen Bewunderern immer noch verehrt. Für die meisten Tschechen ist er jedoch ein Verbrecher und Massenmörder. Anlässlich des Jahrestags der kommunistischen Machtübernahme am 25. Februar nun mehr zu Gottwalds Karriere.  mehr...

Nicht verpassen

Archiv

April 2014

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

März 2014

MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Februar 2014

MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch