Alle Artikel Kapitel aus der Tschechischen Geschichte

Ostrauer Pfadfinder im Widerstand: Nazi-Terror und kommunistische Schikanen

28-03-2015 02:01 | Jitka Mládková

Ivančena (Foto: Roy, Public Domain) Im April 1945 kündigte sich bereits das Ende des Zweiten Weltkriegs an. Dennoch mussten noch viele Menschen sterben, so etwa Dutzende Mitglieder der illegalen Bewegung „Schlesischer Widerstandskampf“ in Nordmähren. Zu ihnen gehörten auch Pfadfinder aus Moravská Ostrava / Mährisch Ostrau. Seit 69 Jahren erinnert an sie ein ungewöhnliches Denkmal in den nahe der Stadt gelegenen Beskiden. An jedem Jahrestag ihrer Ermordung pilgern hunderte Menschen zu dem Gedenkort, und zwar sowohl Mitglieder von Kinder- und Jugendorganisationen der Pfadfinder, aber auch Tramps oder einfach nur Wanderer. Viele haben dabei einen oder mehrere Steine im Rucksack. Zu kommunistischen Zeiten war dies jedoch ein gefährliches Unterfangen.  mehr...

Der Traum von der tschechischen Kolonie in Amerika

21-03-2015 02:01 | Jakub Šiška

Foto: Archiv der Nationalen Bibliothek der Tschechischen Republik Im 19. Jahrhunderts erlebte Europa eine Massen-Auswanderungswelle. Viele der Menschen machten sich auf den Weg über den Ozean, um in Amerika ein besseres Leben zu beginnen. Die Zahl der Migranten aus den Böhmischen Ländern in die USA wird auf bis zu 200.000 geschätzt. Dabei gab es auch mehrere Versuche, eine tschechischsprachige Kolonie in den Staaten aufzubauen – allerdings ohne Erfolg.  mehr...

Donau-Oder-Elbe-Kanal – unverwirklichter Traum seit Jahrhunderten

14-03-2015 02:01 | Jakub Šiška

Denkschrift über die Donau-Main-Wasserstrasse 1903 (Foto: Public Domain) Es ist eines der Lieblingsprojekte von Präsident Miloš Zeman: der Bau eines Kanals zwischen Donau, Oder und Elbe. Doch das kontroverse Vorhaben ist nicht neu, schon seit Jahrhunderten wird darüber diskutiert.  mehr...

Bank der tschechoslowakischen Legion – sonderbare Kreditanstalt der Zwischenkriegsära

07-03-2015 02:01 | Jakub Šiška

Legiobank (Foto: Petr Vilgus, CC BY-SA 3.0) Auf der Straße Na Poříčí im Stadtzentrum von Prag ist das Haus nicht zu übersehen: Auf seiner neokubistischen Fassade tritt eine monumentale Plastik mit dem Namen „Die Rückkehr der Legionäre“ hervor. Architekten halten das Gebäude für eines der wertvollsten aus der Zwischenkriegsära in Prag. Außerordentlich war auch der Zweck des Baus: Es war Sitz der Bank der tschechoslowakischen Legion, die in den 1920er und 1930er Jahren eine eigenartige Rolle in der Tschechoslowakei spielte.  mehr...

Prager Warenhaus Kotva: Sozialistischer Pilgerort für Kauflustige

28-02-2015 02:01 | Jitka Mládková

Kaufhaus Kotva (Foto: Offizielle Webseite des Kaufhauses Kotva) Vor 40 Jahren wurden in Prag im Abstand von nur zwei Monaten zwei neue Kaufhäuser eröffnet. Das erste von beiden war das „Kotva“ (Anker). Als am 10. Februar 1975 seine Pforten aufgingen, war es landesweit das größte Warenhaus und das fünftgrößte in Europa. Dabei durften die Architekten aus politischen Gründen nicht genannt werden – und das tatsächliche Warenangebot ließ die Kundenwünsche unerfüllt.  mehr...

Aus Böhmen ins Heilige Land – wie in der Vergangenheit gepilgert wurde

21-02-2015 02:01 | Jakub Šiška

Jerusalem Jerusalem – die Heilige Stadt, auf die die Gläubigen dreier Religionen ihre Augen richten. Auch aus den Böhmischen Ländern machten sich seit dem Mittelalter immer wieder Christen dorthin auf die Pilgerreise. Das Abenteuer lockte sowohl Katholiken als auch Protestanten, wie die alten Chronisten verzeichnet haben.  mehr...

Der lange Arm Stalins – Tschechen und Slowaken im Gulag

14-02-2015 02:01 | Jitka Mládková

Am diesjährigen 8. Mai werden viele Länder Europas den 70. Jahrestag ihrer Befreiung von deutschen Besatzern begehen. Beim Gedenken an die vielen Millionen Opfer des Zweiten Weltkriegs wird man sich in Tschechien auch an jene Menschen erinnern, für die der offizielle Feiertag keine Befreiung bedeutete. Tausende Bewohner der Tschechoslowakei verschiedener Nationalitäten waren zur Zwangsarbeit in Lager in Sibirien verschleppt worden und starben dort oder wurden auch nach 1945 an diese Orten weiter gefangen gehalten. Mit ihrem Schicksal befassen sich hierzulande nicht nur Historiker. Vieles erkundet haben auch Mitarbeiter des Vereins „Gulag.cz“.  mehr...

Zdeněk Bořek Dohalský – Adeliger im Widerstand gegen die Nazis

07-02-2015 02:01 | Jakub Šiška

Zdeněk Bořek Dohalský (Foto: Tschechisches Fernsehen) Adelstitel wurden in der Tschechoslowakei bereits 1918 aufgehoben, gleich nach der Gründung des neuen Staates. Die reichen Geschlechter waren zudem durch die folgende Agrarreform betroffen. Trotzdem hatten zahlreiche Mitglieder der alten Adelsfamilien enge Beziehungen zur demokratischen Tschechoslowakei und setzten sich für den Erhalt des Staats auch während des Zweiten Weltkriegs ein. Einer von ihnen war Zdeněk Bořek Dohalský, der am 7. Februar 1945 in Terezín / Theresienstadt erschossen wurde.  mehr...

„Die Sonderbehandlung“ - Theresienstädter Familienlager im KZ Auschwitz

31-01-2015 02:01 | Jitka Mládková

Foto: Raduz, Wikimedia Public Domain „Zvláštní zacházení“, auf Deutsch „Sonderbehandlung“ - so nennt sich eine Neuerscheinung auf dem tschechischen Büchermarkt. Der Journalist und Publizist Adam Drda beleuchtet in dem Buch das Schicksal von vielen Tausend Juden aus Böhmen und Mähren, die während des Zweiten Weltkriegs in Ausschwitz-Birkenau ermordet wurden. Sie waren im sogenannten „Theresienstädter Familienlager“ eingesperrt, das aus bis heute unbekannten Gründen im Zentrum des Vernichtungslagers errichtet wurde.  mehr...

Dresseure und Dompteure – Geschichte des Zirkus in Böhmen

24-01-2015 02:01 | Jakub Šiška

Foto: Archiv des Nationalmuseums in Prag Artisten, Seiltänzer, Clowns, Zauberer, Dompteure, Fakire und Jongleure – sie alle gehören zur sonderbaren Gemeinschaft des Zirkus. Man kann diese Kunst etwas belächeln, doch sie begeistert immer wieder viele Zuschauer, vor allem Kinder. In den Böhmischen Ländern war der Zirkus ein wesentliches kulturelles Phänomen, das auch weder in der Nazi-Zeit noch während des Kommunismus verboten war.  mehr...

Nicht verpassen

Archiv

März 2015

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Februar 2015

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728

Januar 2015

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

Komplettes Archiv

Aktuelle Sendung in Deutsch