Zum Schuljahresende erweitern Tschechische Bahnen Kapazität der Züge

In Tschechien beginnen am kommenden Wochenende die großen Schulferien. Aus diesem Grund erhöhen die Tschechischen Bahnen ihr Platzangebot in den Zügen.

Foto: Zdeňka KuchyňováFoto: Zdeňka Kuchyňová Erweitert wird die Kapazität der Züge vor allem am Freitag und am Samstag. Nächste Woche werden die Tschechischen Bahnen (ČD) zudem die regelmäßigen Bahnverbindungen um mehrere Waggons verstärken. Der Grund ist das gesamtstaatliche Turnfest des Sokol- Vereins in Prag. Dies teilte ČD-Sprecher Petr Šťáhlavský am Dienstag mit.

Am meisten verstärkt werden am Ende des Schuljahres die Züge auf den Bahnstrecken zwischen Prag und Mähren. Es handelt sich vor allem um die Hauptstadt-Verbindungen mit Ostrava / Ostrau, der Mährischen Walachei und mit Luhačovice. Mit mehr Waggons als üblich rechnet man Bahnsprecher Šťáhlavský zufolge auch auf weiteren Strecken, beispielsweise auf der zwischen Prag und České Budějovice / Budweis oder von Prag nach Cheb / Eger, von Brno / Brünn ins Altvatergebirge oder zwischen Brünn und Ostrau.

Die Nachfrage erhöht sich in dieser Zeit gewöhnlich um Zehntausende Fahrgäste. Trotz der Kapazitätserweiterung erwarten die Bahnen, dass mehrere Bahnverbindungen voll ausgelastet sein werden. Es wird empfohlen, die Fahr- und Platzkarten rechtzeitig zu kaufen oder zu reservieren und die Reise möglichst außerhalb der Verkehrsspitze für den Samstagnachmittag oder den Sonntag zu planen.

Ausflugszug ,Králický Sněžník‘ (Foto: YouTube)Ausflugszug ,Králický Sněžník‘ (Foto: YouTube) Auch in diesem Jahr bieten die Tschechischen Bahnen spezielle Sommer-Tickets an, die es ermöglichen, für eine Woche oder 14 Tage zu einem Pauschalpreis beliebig durch die Tschechische Republik zu reisen. Das Wochenticket kostet dabei 690 Kronen (rund 27 Euro), das Zweiwochenticket wiederum 990 Kronen (rund 39 Euro). Analog zahlen Kinder unter 15 Jahre 390 Kronen (rund 15 Euro) beziehungsweise 590 Kronen (23 Euro).

Während der Ferien werden zudem Fahrten mit historischen Zügen veranstaltet. Zu erwähnen seien beispielsweise die Ausflugszüge ,Králický Sněžník‘ in Ostböhmen oder die Sonderzüge nach Lednice / Eisgrub in Südmähren, sagte der Sprecher. „Nostalgische Fahrten“ werden auch in Südböhmen veranstaltet.