Wirtschaft Über 100 Kilometer Autobahn von Vignettenpflicht ausgenommen

01-12-2016 12:54 | Till Janzer

Mehr als 100 weitere Kilometer Autobahn in Tschechien können ab kommendem Jahr ohne Vignette befahren werden. Es handelt sich um Ortsumfahrungen. Die entsprechenden Pläne hat Verkehrsminister Dan Ťok bei einem Treffen mit Journalisten vorgestellt.

Foto: Archiv des Tschechischen Rundfunks - Radio PragFoto: Archiv des Tschechischen Rundfunks - Radio Prag Konkret sind es elf Autobahnabschnitte, die kostenlos befahrbar werden, und zwar auf dem Gebiet von Prag, Ústí nad Labem / Aussig, Plzeň / Pilsen, Beroun / Beraun, Brandýs nad Labem / Brandeis an der Elbe, Olomouc / Olmütz und Prostějov / Proßnitz in Mähren und Kroměříž / Kremsier. Der Schritt soll laut Ťok die Städte vom Verkehr entlasten, die Autofahrer müssten dann auch nicht die Landstraßen nutzen:

„Die Autobahnen dienen zur Umfahrung der Städte. Das hilft sowohl den Autofahrern, als auch dass es positive Auswirkungen hat auf die Umweltsituation in den Städten.“

Foto Archiv des nationalen Auto-Moto-KlubsFoto Archiv des nationalen Auto-Moto-Klubs Wie der Verkehrsminister ergänzend sagte, werde die Maßnahme aber den Verkauf der Vignetten wohl nicht schmälern. Für 2017 wurden insgesamt sieben Millionen Stück gedruckt, davon über 2,5 Millionen Jahresvignetten. Sie haben neue Sicherheitselemente.

Die neuen „Pickerl“ lassen sich seit Donnerstag erwerben. Die Preise sind unverändert: 1500 Kronen (55 Euro) für die Jahres-, 440 Kronen (16 Euro) für die Monats- und 310 Kronen (11,50 Euro) für die Zehntagesvignette.

Artikel bookmarken

Nicht verpassen

Meistgelesen

Ähnliche Artikel

mehr...

Rubrikenarchiv

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch