Tschechien verzeichnet 2016 Besucheransturm

Tschechien ist bei Touristen beliebt wie nie. Das zeigen auch die aktuellen Zahlen für das vergangene Jahr. Vor allem kommen die Besucher dabei aus den Nachbarländern. Doch nicht nur die Erholung motiviert viele Urlauber zu einem Besuch zwischen Aš und Zlín.

Foto: hodgers via Foter.com / CC BY-SAFoto: hodgers via Foter.com / CC BY-SA Insgesamt 31,1 Millionen Besucher aus dem Ausland sind im vergangenen Jahr nach Tschechien gekommen. Das geht aus einer Studie der staatlichen Tourismus-Agentur CzechTourism hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Damit sind um 11,7 Prozent mehr Touristen nach Tschechien gekommen, als noch 2015. Und sie haben 2016 auch wieder mehr Geld mitgebracht, insgesamt gaben ausländische Gäste 228 Milliarden Kronen (8,5 Milliarden Euro) aus.

Weniger als die Hälfte jedoch hat auch in Tschechien übernachtet. Die Hotels, Pensionen und Campingplätze registrierten insgesamt 12,2 Millionen Gäste. Die übrigen Besucher kamen entweder zu Tagesausflügen oder waren nur auf der Durchreise.

Die Hauptstadt Prag bleibt nach wie vor einer der größten Touristenmagneten im Land. Ein Drittel aller registrierten Besucher ließen sich laut CzechTourism von Karlsbrücke, Hradschin und dem Altstädter Ring begeistern. Einen Boom verzeichnen aber vor allem auch die Grenzregionen. Das hängt einerseits mit den attraktiven Wander- und Kurdestinationen zusammen. Doch auch die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten ziehen immer mehr Menschen an.

Karlsbrücke (Foto: János Szüdi via Foter.com / CC BY)Karlsbrücke (Foto: János Szüdi via Foter.com / CC BY) Tschechien ist der Erhebung zufolge vor allem bei Europäern beliebt, insbesondere aber bei den Nachbarn. Allein 60 Prozent aller Touristen machen Deutsche aus, sie haben demnach auch die meisten Zimmer gebucht. Auf Platz zwei folgen die Slowaken mit 12 Prozent und auf Platz drei die Österreicher mit 9 Prozent. Ein positiver Trend zeichnete sich aber ebenso bei den Italienern und Briten ab, bei denen eine Reise nach Tschechien immer beliebter wird.

CzechTourism führte zudem eine Zufriedenheitsumfrage bei den ausländischen Gästen durch. Dabei gaben ganze 95 Prozent an, sehr zufrieden oder eher zufrieden zu sein. Zu beanstanden hatten die befragten Touristen jedoch die Infrastruktur, sprachliche Barrieren oder das Preis-Leistungsverhältnis.