Staatsbrauerei Budějovický Budvar mit Rekordproduktion

Die Sudpfannen der Staatsbrauerei Budvar brodeln derzeit auf Rekordniveau. Die Brauer im südböhmischen České Budějovice / Budweis haben 2016 so viel Bier produziert wie noch nie zuvor in der Unternehmensgeschichte. Und es soll in den kommenden Jahren noch mehr werden.

Foto: James Cridland via Foter.com / CC BYFoto: James Cridland via Foter.com / CC BY Insgesamt 1,61 Millionen Hektoliter Bier hat die Staatsbrauerei Budějovický Budvar im vergangenen Jahr produziert. Das sind 0.8 Prozent mehr, als noch 2015. Dies geht aus den aktuellen Unternehmenszahlen hervor, die am Freitag veröffentlicht wurden. Budvar bestätigt damit einen Langzeit-Trend. In den vergangenen elf Jahren sind Produktion und Verkauf um rund 40 Prozent gestiegen.

Aufgrund der guten Nachfrage könnte Budějovický Budvar noch weitaus mehr produzieren und verkaufen, wie ein Sprecher des Unternehmens bestätigte. Doch die Kapazitäten sind erschöpft, bereits 2015 erreichte die Brauerei fast ihr Produktionsmaximum.

Dagegen sollen nun massive Investitionen helfen, eingeplant ist in diesem Jahr eine Summe von 750 Millionen Kronen (27,7 Millionen Euro). Die Gelder sollen vor allem in neue Hochdrucktanks mit einem Volumen von 10.000 Hektolitern fließen sowie in eine Erweiterung der Lagerkapazitäten. Zudem soll auch die digitale Kommunikation am Standort in České Budějovice auf den neusten Stand gebracht werden.

Foto: kevindean via Foter.com / CC BY-NC-SAFoto: kevindean via Foter.com / CC BY-NC-SA Insgesamt hat das zuständige Landwirtschaftsministerium für Budějovický Budvar bis 2020 rund zwei Milliarden Kronen (74 Millionen Euro) für Investitionen vorgesehen. Diese werden abhängig vom Verkauf ausgezahlt.

Die Biere von Budějovický Budvar zählen zu den meistgetrunkenen in Tschechien. Zudem entfallen rund 20 Prozent des tschechischen Bierexports auf die Staatsbrauerei. Das Bier aus Südböhmen wird in insgesamt 73 Ländern der Welt getrunken.