Seznam.cz im Aufschwung

Die größte tschechische Internetfirma erhöht ihren Gewinn und investiert in Neuerungen.

Der Internetkonzern Seznam.cz hat seinen Netto-Gewinn im vergangenen Jahr um neun Prozent auf 1,1 Milliarden Kronen (42,3 Millionen Euro) gesteigert. Der Umsatz wuchs um zehn Prozent auf ein Rekordvolumen von 3,7 Milliarden Kronen (142,3 Millionen Euro). Dies aus geht dem Jahresbericht der Firma hervor. In diesem Jahr erwartet Seznam einen ähnlichen Umsatz wie 2016.

Über 103 Millionen Kronen (vier Millionen Euro) hat das Unternehmen in die eigene Forschung und Entwicklung von Programmen investiert. Die Belegschaft wuchs um 200 auf 1342 Beschäftigte. Seznam hat im vergangenen Jahr auch das Nachrichtenportal Seznam Zprávy gestartet. Außerdem investierte die Firma mehr Geld in eigene Videoproduktionen für das Portal Stream.cz. Verbessert wurden zudem die Funktionen des Browsers. Die Web-Seite Mapy.cz erhielt einen neuen Routenplaner und die Handy-App eine neue Navigation.

Seznam begann 1996 als Suchmaschine. Zwei Jahre später folgte ein E-Mail-Dienst. Mittlerweile gehören zu dem Konzern auch die Nachrichtenportale Novinky.cz und Seznam Zprávy, der Kartendienst Mapy.cz, das Video-Portal Stream.cz und die Fachwebseiten Sreality.cz, Sauto.cz, Zboží.cz und Firmy.cz. Der Server hat monatlich 6,7 Millionen Nutzer auf PC und 2,7 Millionen Nutzer über Handys. Gründer und bis heute einziger Eigner des Konzerns ist Ivo Lukačovič.