Wirtschaft Schmuckhersteller in Jablonec klagen über Fachkräftemangel

27-01-2016 16:39 | Martina Schneibergová

Die Schmuckproduktion hat im nordböhmischen Jablonec nad Nisou / Gablonz eine lange Tradition. In letzter Zeit gehen den Firmen jedoch die Fachkräfte aus. Dies teilte der Verband der Glas- und Schmuckhersteller am Mittwoch mit. Mit einer neuen Kurzausbildung sollen nun neue Arbeitskräfte gewonnen werden.

Illustrationsfoto: Kristýna Maková, Archiv des Tschechischen Rundfunks - Radio PragIllustrationsfoto: Kristýna Maková, Archiv des Tschechischen Rundfunks - Radio Prag Den Schmuckherstellern mangelt es an Glasbläsern und vor allem an Metallbildnern, auch Gürtler genannt. Dabei handelt es sich um einen typischen Beruf in Jablonec nad Nisou, der für die Herstellung von Metall-Schmuck unentbehrlich ist. Das Interesse für die dreijährige Ausbildung an der dortigen Fachschule ist jedoch gering. Zurzeit lernen nur 13 Auszubildende den Gürtlerberuf. Die Vertreter des Verbands der Glas- und Schmuckhersteller versuchen nun, das alte Handwerk wieder attraktiver zu machen. Interessierte, darunter auch Quereinsteiger oder Arbeitslose, sollen mit Qualifikationskursen umgeschult werden. Verbandspräsident Pavel Kopáček räumte jedoch ein, dass es schwierig ist, die Inhalte in einem Schnellkurs unterzubringen. Die klassische Lehre besteht aus 1200 Unterrichtsstunden in drei Jahren, im geplanten Kurs sind nur 130 Stunden vorgesehen. Inhalte müssten gestrichen werden, und dies sei problematisch, so Kopáček.

Kateřina Sadílková (Foto: Archiv des tschechischen Ministeriums für Arbeit und Soziales)Kateřina Sadílková (Foto: Archiv des tschechischen Ministeriums für Arbeit und Soziales) Die Leiterin des Arbeitsamtes der Tschechischen Republik, Kateřina Sadílková, bestätigte, dass das Amt seit dem vergangenen Jahr mit der Fachschule und dem Verband verhandelt, um einen Kurs für die künftigen Hersteller von Metall-Bijouterie durchzuführen.

Das Interesse der Jugendlichen für die Schmuckproduktion könnte durch Stipendien gesteigert werden. Bei anderen Handwerken und Berufen im Kreis Kreis Liberec / Reichenberg haben sich solche Arbeitspraktika bereits bewährt. Helfen soll auch mehr Werbung. Es sei kaum bekannt, dass gute Gürtler überdurchschnittliche Löhne erhalten, erklärte der Direktor der Kunstgewerbeschule in Železný Brod / Eisenbrod, Martin Kubáč.

Die Schmuckindustrie erlebt in den letzten Jahren in der Region einen Aufschwung. 90 Prozent der Produkte gehen in den Export. Momentan sind rund 4000 Menschen in der Glas- und Schmuckproduktion beschäftigt. Nach der Automobilindustrie ist es der stärkste Industriezweig in Jablonec nad Nisou und Umgebung.

Artikel bookmarken

Nicht verpassen

Meistgelesen

Ähnliche Artikel

mehr...

Rubrikenarchiv

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch