Großmolkerei Madeta verdoppelt Gewinn

Madeta, der größte Molkereibetrieb in Tschechien, hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Gewinn gemacht.

Madeta (Foto: Archiv des Regierungsamtes der Tschechischen Republik)Madeta (Foto: Archiv des Regierungsamtes der Tschechischen Republik) Die südböhmische Großmolkerei Madeta hat 2016 nach Steuern seinen Gewinn um 121 Prozent auf 371,2 Millionen Kronen (14,5 Millionen Euro) erhöht. Die Zahlen veröffentlichte das Unternehmen in seinem Jahresbericht. In diesem Jahr rechnet die Molkerei mit ähnlichem Umsatz wie im vergangenen Jahr. Dies teilte der Vorstandsvorsitzende Milan Teplý der Nachrichtenagentur ČTK mit.

Madeta erreichte im vergangenen Jahr einen Gewinn von 349 Millionen Kronen (13,63 Millionen Euro). Dies ist um 67 Prozent mehr als im Vorjahr. Der höhere Gewinn sei nach einigen mageren Jahren durch eine leichte Belebung der Nachfrage nach Milchprodukten zu erklären, sagte Teplý. Zudem habe die Firma weniger Rohmilch eingekauft und dies habe ermöglicht, die Produktion von weniger rentablen Artikeln zu reduzieren, so der Experte.

Foto: Štěpánka BudkováFoto: Štěpánka Budková Dem Jahresbericht zufolge hat die Großmolkerei im vergangenen Jahr ihre Stellung in Tschechien gestärkt und sucht nun nach neuen Exportmöglichkeiten. Teplý unterstrich, es sei gelungen, die Qualität der Milchprodukte aufrechtzuerhalten oder zu verbessern.

Madeta exportiert rund 25 Prozent seiner Produktion. Die wichtigsten Exportartikel sind Butter, Trockenmilch und weißer Naturkäse. Die größten Erfolge feiert die Firma im Nahen Osten – vor allem im Libanon und in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Produkte von Madeta werden auch in die EU-Länder exportiert. In den letzten Jahren habe die Molkerei zudem Kunden in Gambia, Chile und Vietnam gefunden, sagte Teplý.

Madeta verarbeitet rund 950.000 Liter Milch täglich. Sie hat fünf Betriebe: in Český Krumlov / Krumau, Jindřichův Hradec / Neuhaus, Pelhřimov / Pilgram, Planá nad Lužnicí und Řípec. Im September dieses Jahres hatte die Firma rund 230 Milchlieferanten. Die Molkerei entstand 1902 im südböhmischen Tábor als Mlékařské družstvo táborské (zu Deutsch „Molkereigenossenschaft von Tábor“). Von den ersten Buchstaben des Namens wurde später die Bezeichnung Madeta abgeleitet.