Firmengründung in 15 Minuten? Handelskammer entwickelt Web-Portal

In Zukunft soll es in Tschechien möglich sein, innerhalb einer Viertelstunde eine Firma zu gründen. Und zwar online. Dieses Ziel hat ein Projekt der tschechischen Handelskammer.

Foto: allispossible.org.uk via Foter.com / CC BY-NCFoto: allispossible.org.uk via Foter.com / CC BY-NC Bisher ist der bürokratische Aufwand für eine Firmengründung hierzulande höher als in vielen anderen EU-Ländern. Im vielbeachteten „Doing-Business-Index“ der Weltbank vom November vergangenen Jahres liegt Tschechien in diesem Punkt nur auf Rang 81 von 189 bewerteten Ländern. Im Schnitt dauert es demnach neun Tage, um beispielsweise eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) zu gründen.

Laut tschechischen Medienberichten lässt die Handelskammer aber an einem Internetportal arbeiten, das beispielsweise die gesetzlichen Vorschriften nach Unternehmensbereichen herausfiltern kann. Das Projekt nennt sich PES oder Právní elektronický systém (Elektronisches Rechtssystem). Es soll eine Firmengründung richtig beschleunigen können, heißt es. Denn eine Import-Export-Firma muss andere Vorgaben erfüllen als beispielsweise ein Taxifahrer.

Foto: J.Clarke via Foter.com / CC BY-NC-NDFoto: J.Clarke via Foter.com / CC BY-NC-ND Durch das System sollen die künftigen Unternehmer unter anderem zu den notwendigen Online-Formularen der Behörden geleitet werden. Wer will, kann auf dem Portal auch einen Kalender anlegen, der ihn jeweils an die wichtigsten administrativen Pflichten im Jahr erinnert.

Eine erste Form des Portals möchte die Kammer bereits im kommenden Jahr freigeben. Der komplette Service soll dann ab 2022 geboten werden können. Zunächst aber muss das tschechische Parlament noch einer Gesetzesänderung zustimmen, damit die Handelskammer das System betreiben kann.